Fünf Beauty-Geheimnisse: Zarte Haut im Herbst und Winter

Diese Tipps garantieren zarte Haut trotz nass-kalter Jahreszeit

Der Winter kommt mit schnellen Schritten und so langsam aber sicher muss auch die Beauty-Routine den veränderten Bedingungen angepasst werden. Denn nicht nur der ständige Wechsel von warmer Heizungsluft und nasskaltem Wetter macht der Haut zu schaffen. Sie trocknet aus und wird schuppig. Mit unseren Tipps können Sie gezielt Vorsorge treffen, damit Ihre Haut den ganzen Winter über schön und gesund bleibt!

Mund

An kalten Tagen benötigen die Lippen eine beruhigende und regenerierende Pflege. Dann bleiben sie weich und werden nicht rissig (z. B. Cicaplast von La Roche-Posay)

Hände

Weiche Handschuhe sind das A und O für schöne Hände. Abends sollte die Haut dann mit einer reparierenden, wohlriechenden Handcreme verwöhnt werden.

 

 

 

Reinigung

Um die gereizte Gesichtshaut nicht noch mehr auszutrocknen, sollte sie mit einer rückfettenden Reinigungsmilch gewaschen werden.

Fußcreme

Wenn die Füße endlich an die Luft kommen, brauchen sie eine Creme, die sie vor Hornhaut schützt und mit Feuchtigkeit versorgt.

Knie-Kur

Zuerst mit einer Paste aus Zucker/Olivenöl abrubbeln. Danach abwaschen und gut eincremen.