Anzeige

Handlettering: Wir verzieren einen Untersetzer aus Holz

„Die kleine Handlettering-Schule“ von edding und DaWanda

Hannah Rabenstein verziert Holz Dafür nutzt die Handlettering-Expertin einen weißen Kreidemarker Vorsichtig schreibt Hannah den Anfangsbuchstaben ihres Namens auf die Scheibe Zum Schluss verziert sie das Äußere des Untersetzers

Buchstaben bestimmen die Welt von Handlettering-Künstlerin Hannah Rabenstein. In der „Kleinen Handlettering-Schule“ von edding und DaWanda hat uns die Nürnbergerin schon ein mit in ihre kreative Welt genommen, uns die Grundlagen des Handlettering gezeigt, hat mit uns eine kreative Weihnachtskarte kreiert, auf Glas, Porzellan und Stoff geschrieben. Heute verziert Hannah einen Untersetzer aus Holz mit ihren Initialen.

Mit Kreide mal nicht auf Tafeln schreiben

Wer an Kreide denkt, dem kommt wohl mindestens genau so schnell die Old-School-Schiefertafel in den Kopf. Doch dass man Kreidestifte von edding auch ganz anders nutzen kann, das zeigt Handlettering-Künstlerin Hannah Rabenstein uns in ihrem heutigen Tutorial, dem sechsten Teil der „Kleinen Handlettering-Schule“ von edding und DaWanda. Denn Hannah verziert mit ihren weißen Kreidestiften einen Untersetzer aus Holz.

Zuerst die Grundierung

Als Basis ihres neuen Kunstwerks dienen Hannah Holzscheiben, die sie zunächst mit Tafellack schwarz anmalt. Wenn die Farbe getrocknet ist, kann mit dem Handlettering begonnen werden.

Machen Sie mit Handlettering Ihr eigenes Ding draus

Hannah verziert ihr persönliches Kunstwerk mit dem Anfangsbuchstaben ihres Namens, dem H. Das schön geschwungene Schreibschrift-H sieht nicht nur elegant, sondern auch besonders kunstvoll aus. Mit den Tipps und Tricks, die Hannah Rabenstein im Video gibt, können Sie sich Ihre ganz individuellen Holz-Untersetzer gestalten — da werden Ihre Freunde beim nächsten gemeinsamen Bier oder Wein Augen machen!

Themen