Handpflege-Tipps, die Händen im Winter Gutes tun

So wird die Haut wieder babyweich

Handpflege im Winter stellt uns vor besondere Anforderungen. Trockene Heizungsluft und frostige Temperaturen können die zarten Hautpartien der Hände stark beanspruchen! Mit den passenden Produkten wird sie wieder babyweich.

Sie helfen uns dabei, den Alltag perfekt zu meistern. Bei der täglichen Hautpflege werden die Hände trotzdem oft vernachlässigt! Dabei brauchen sie gerade im Herbst und Winter ganz besondere Aufmerksamkeit und Zuneigung – diese Handpflege-Tipps helfen weiter.

Hautbild ausgleichen – mit Kosmetik und Lasern

Der Fleck muss weg: Kaum ein anderes Körperteil kommt so oft mit Sonnenlicht in Berührung wie unsere Hände! Selbst in der kalten Jahreszeit ist die Strahlung stark genug, um die Haut zu strapazieren. Zu ihrem Schutz bildet sie deshalb Melanin – sie werden braun. Wird aber zu viel Melanin hergestellt, entstehen Pigmentflecken. Eine Handcreme mit Lichtschutzfaktor
beugt diesen Altersflecken vor. Sind sie bereits sichtbar, lassen sie sich mit einem Vitamin-C-haltigen Korrekturstift aufhellen. Um die Wirkung zu erhalten, muss er jedoch dauerhaft benutzt werden. Langfristig lassen sich Flecken mit einer Laserprozedur vom Hautarzt entfernen. Dafür sind 3-4 Sitzungen nötig, die bis zu 1.000 Euro kosten können.

Handpflege-Tipp 1: Sanfte Abreibung

Ein mildes Rubbelpeeling mit Meersalzkörnchen bringt wieder frische Haut zum Vorschein. In den feuchten Händen verreiben, abwaschen. Alle zwei Wochen anwenden.

Handpflege-Tipp 2: Reichhaltige Pflege

Eine Handcreme versorgt die Partie mit Feuchtigkeit und Lipiden. Jeden Morgen großzügig auftragen und einmassieren, bis alle Rückstände komplett eingezogen sind!

Straffen & verwöhnen – mit einer Handmaske

Einer der wirksamsten Handpflege-Tipps ist die Intensivkur für zwischendurch: Neben der täglichen Pflege mit Handcreme (am besten auch nach jedem Händewaschen) braucht die Haut einmal in der Woche einen Extrakick Feuchtigkeit. Eine Handmaske mit Hyaluronsäure repariert und glättet sie über Nacht. Vor dem Schlafengehen auftragen, dann feine Wollhandschuhe überziehen. Nach dem Aufstehen sind die Finger zart und die Haut am Handrücken etwas fester. Spezielle Masken-Handschuhe sind bereits mit pflegenden Stoffen angereichert.

Spinat-Farfalle mit zarter Hähnchenbrust