Herbstdeko für draußen: Vier tolle DIY-Ideen

Herbstliche Dekoration für Garten, Terrasse und Balkon

Mit Laternen in verschiedenen Größen und Formen lassen sich draußen im Garten oder auf dem Balkon schöne Lichtquellen schaffen. Große Herbstkränze lassen sich ganz einfach aus Naturmaterialien aller Art zaubern. Dafür können zum Beispiel buntes Herbstlaub, Zweige oder Moos zusammengebunden oder auf einen Rohling gesteckt werden. Als

Große Kürbisse stellen eine klassische Herbstdeko vor der Haustür dar. Doch im Garten und auf dem Balkon lässt sich die kühle Jahreszeit auch auf ausgefallenere Weise willkommen heißen. Wir haben vier Ideen für tolle Herbstdeko für draußen. 

1. Herbstdeko-Idee für draußen: Stimmungsvolle Beleuchtung

Kaum eine andere Herbstdeko für den Garten erzeugt so viel Atmosphäre: Mit gekonnt inszenierten Lichtquellen trotzt man den immer kürzer werdenden Tagen. Dazu eine geeignete Stelle im Vorgarten nahe der Haustür oder auf der Terrasse finden und witterungsbeständige Laternen platzieren. Besonders effektvoll wirkt die Beleuchtung, wenn mehrere Laternen in verschiedenen Größen kombiniert werden. Große, dicke Kerzen spenden lange ihren hellen Schein. Wer sich die Freude durch heftigen Wind nicht verderben lassen möchte, setzt auf elektrische Lichtquellen. Lichterketten, die sich für den Außenbereich eignen, können beispielsweise ebenfalls in einer Laterne arrangiert werden. Dazu das gläserne Gefäß zusätzlich mit herbstlichen Naturmaterialien wie Tannenzapfen und Nüssen füllen. 

2. Herbstdeko-Idee für draußen: Bühnen bauen

Keine Idee, wo die Herbstdeko für draußen ihren Platz finden soll? Dann baut man ihr eine passende Bühne! Dazu eignen sich Zinkeimer genauso gut wie alte Obstkisten oder die urige Holztrittleiter vom Trödelmarkt. Letztere findet sogar auf einem kleinen Balkon ihren Platz. Auch ein alter Gartenstuhl, bei dem der Lack bereits abplatzt, bildet die passende Plattform für ein Pflanzgefäß mit herbstlichem Heidekraut oder eine Vase mit einem Strauß aus Zweigen, Hortensien und Beeren. Auf den umgedrehten Zinkeimer, den aufeinander gestapelten Holzkisten oder den Leiterstufen findet allerhand herbstlicher Schmuck Platz: Die niedliche Igel-Herbstdeko kommt dort ebenso zur Geltung wie Windlichter und selbstgesteckte Kränze. 

3. Herbstdeko-Idee für draußen: DIY-Kränze

Apropos Kränze: Diese Herbstdeko lässt sich mit Naturmaterialien aller Art umsetzen. Wer möchte, verwendet buntes Herbstlaub, Zweige und Nüsse als Bastelmaterial. Holzscheiben, Moos und kleine Äpfel eignen sich ebenfalls. Entweder bindet man die Kränze mit Draht selbst oder steckt die Materialien auf einen Rohling aus Stroh, Styropor oder Steckschwamm – die gibt’s im Bastelladen und beim Floristen. 

4. Herbstdeko-Idee für draußen: Pilze im Garten

Ebenfalls eine beliebte Herbstdeko: Pilze. Weil die echten im Wald leicht übersehen werden, bastelt man sich Exemplare selbst, die jedem Besucher sofort ins Auge springen. Dazu sucht man sich beim Waldspaziergang oder im eigenen Garten mindesten zwei stabile Äste. Diese bilden die Stiele und werden senkrecht in den Boden gesteckt. Als Pilzhut fungieren ausrangierte Schüsseln oder Siebe aus Metall oder Emaille. Eine rostige Oberfläche versprüht direkt rustikalen Charme. Glänzen die Küchenutensilien noch wie neu, wird ihnen besser ein Anstrich verpasst: Im Bastelladen finden sich zum Beispiel wetterfeste Sprühlacke. Entweder wählt man natürliche Brauntöne, angesagte Metallicfarben oder klassisch Rot und Weiß, um die Herbstdeko für den Garten mit Fliegenpilzen aufzupeppen. Werden die Pilzhüte mit Schrauben an den Holzstielen fixiert, überstehen sie jeden Herbststurm. 

Themen