Lattenroste im Test: Darauf müssen Sie achten

Fast alle Modelle schneiden schlecht ab

Eine Matratze ist nur so gut wie der Lattenrost, auf dem sie liegt – heißt es immer wieder. Doch das ist laut Stiftung Warentest gar nicht wahr. Zehn Lattenroste zwischen 12 Euro (Ikea) und mehr als 1 000 Euro wurden von den Testern überprüft - mit überraschendem Ergebnis.

 

Kaum eine positive Veränderung des Komforts

Sie wollten herausfinden, ob die Liegeeigenschaften einer Matratze durch den Lattenrost tatsächlich optimiert werden. Das ernüchternde Ergebnis: Keines der getesteten zehn Modelle verbesserte die Liegeeigenschaften der aufgelegten Matratze wirklich! Vor allem bei sehr dicken Matratzen zeigte sich kaum eine positive Veränderung des Komforts. Je nach
Schlafposition wirkte sich der Lattenrost sogar negativ aus.

Lattenrost einfach selber bauen

Der von den Prüfern selbst gebaute Lattenrost mit Material aus dem Baumarkt für ca. 35 Euro erfüllte den Zweck eines Lattenrostes teils sogar besser. Wichtig ist vor allem die Belüftung der Matratze von unten. Die Abstände zwischen den einzelnen Latten sollten nicht unter sechs Zentimetern breit sein, damit die Luft zirkulieren kann.

 

Themen