Lichttherapie: Licht als Lebenselixier

Nicht teuer und gut verträglich

Gerade jetzt im Herbst und Winter bekommen wir viel zu wenig Licht, dabei ist Licht Lebenselixier für uns, sorgt für gute Laune und ist Seelenstreichler und Kraftspender gleichermaßen. Auch die moderne Medizin hat die Heilwirkung der Lichttherapie längst für sich entdeckt. Denn sie ist nicht teuer und meist sehr gut verträglich. Licht ist enorm wichtig: Es macht uns glücklich, es ist gut für die Haut, und es beeinflusst den Schlaf. Therapeuten setzen Licht heute ganz gezielt bei unterschiedlichsten Beschwerden ein.

PMS: Lichtimpulse fördern die Hormon-Produktion

Bei 80 Prozent der Frauen mit prämenstruellen Beschwerden wie Stimmungsschwankungen, geschwollenen Brüsten und Blähbauch helfen Therapielampen mit 10.000 Lux. Das Licht steuert in den Eierstöcken die Produktion von Östrogenen und Gestagenen. In der zweiten Zyklushälfte sollte man sich täglich 30 Minuten bestrahlen lassen.

Osteoporose: Vitamin D stärkt die Knochen

Patienten mit Osteoporose leiden meist an einem Vitamin-D-Mangel. Das wertvolle Vitamin hilft, Kalzium in die Knochen einzulagern und wird mit Hilfe von Sonnenlicht gebildet. Im Winter reicht die Sonnenstrahlung nicht aus – drei Mal 20 Minuten Lichttherapie reichen, um der Krankheit vorzubeugen.

Schlafstörungen: Die innere Uhr richtig einstellen

Bei gestörtem Schlaf-Wach-Rhythmus können Lichttherapie-Geräte die innere Uhr auf Normalzeit stellen. Morgenmuffel etwa sollten gleich nach dem Aufwachen eine halbe Stunde Licht tanken, Frühaufsteher so gegen 17 Uhr, damit sie nicht zu früh müde werden und mitten in der Nacht wieder aufwachen.

Schmerzen: Lichttherapie sorgt für eine gute Durchblutung

Die Strahlen dieser Infrarot-Lichttherapie dringen millimetertief in unser Hautgewebe ein und erwärmen es. Dadurch weiten sich die Gefäße, die Durchblutung wird deutlich verbessert, und Schmerzstoffe können schneller wieder abtransportiert werden. Gleichzeitig werden vermehrt Sauerstoff und Immunzellen zu den schmerzenden Stellen gebracht. Infrarot hilft bei Rheuma, Verspannungen und Gelenkschmerzen. Die Lampe kostet ca. 15 Euro.

Spinat-Farfalle mit zarter Hähnchenbrust