Wenn es brennt und juckt: Alles zum Thema Blasenentzündung

Frauen sind viel öfter betroffen

Blasenentzüdnung ist jeder Frau bekannt

Es brennt und schmerzt und das Wasserlassen wird zur Qual: Die Blasenentzündung gehört leider zum Frauenalltag. Zwei von drei Frauen haben mindestens einmal im Leben damit zu kämpfen. Bei idee für mich finden Sie alles Wichtige zum Thema Blasenentzündung.

Frauen in den Wechseljahren sind besonders anfällig

Die Symptome einer Blasenentzündung, auch Cystitis genannt, sind fast jeder Frau geläufig: Ein vermehrter Harndrang geht einher mit Schmerzen beim Entleeren der Blase. Im Allgemeinen handelt es sich bei einer Blasenentzündung um eine Infektion der Harnwege, zumeist hervorgerufen durch Bakterien. Diese gelangen in den meisten Fällen von außen über die Harnröhre in die Blase und führen dort zu einer Entzündung der Blasenwand.

Die Umstellung des Hormonhaushaltes macht Frauen in den Wechseljahren in erhöhtem Maße anfällig für eine Entzündung der Blase – der Östrogenspiegel sinkt und die Blase wird anfälliger für Keime. Aber auch junge Frauen sind von solchen Harnwegs-Infektionen betroffen. Der Grund liegt in der weiblichen Anatomie: Die Harnröhre ist bei Frauen kürzer, somit können Erreger schneller eindringen. Auch ein geschwächtes Immunsystem – beispielsweise durch Medikamente oder Stress – begünstigt eine Erkrankung, ebenso wie übertriebene Intimhygiene und häufiger Sex. Bei der letztgenannten Variante spricht man auch von Honeymoon-Cystitis. Bei den allermeisten Fällen von Blasenentzündung hilft eine Behandlung mit Antibiotika. Eine Blasenentzündung kann aber auch chronisch werden und in einem Medikamentenmarathon enden.

Was tun bei Blasenentzündung?

Wenn Sie zur Vorbeugung beziehungsweise Behandlung einer Blasenentzündung Tipps und Ratschläge suchen, sind Sie bei idee für mich richtig! Oft sind die einfachsten Hausmittel immer noch die besten. Bei uns erfahren Sie alles zum Thema Blasenentzündung – medizinisch fundiert und verständlich aufbereitet.

Sind bei einer Blasenentzündung Antibiotika wirklich sinnvoll?

12.01.2017

Das Immunsystem war kurzzeitig geschwächt und nun kommt die Quittung: Im Unterleib brennt es fürchterlich und immerzu muss das WC aufgesucht werden. Eine Entzündung der Blase kündigt sich an. Was hilft bei Blasenentzündung? Sind Antibiotika hilfreich? Deutsche Forscher haben neueste Erkenntnisse…

Was hilft bei einer Blasenentzündung?

10.01.2017

Was hilft? Bei einer Blasenentzündung haben viele Frauen das Gefühl, komplett machtlos zu sein, ist sie erst einmal da. Starker Harndrang und nur wenige Tröpfchen kommen beim Wasserlassen, dazu höllisches Brennen – jede zweite Frau kennt diese Symptome. Was ist dann zu tun? Wir klären Sie auf.

Blasenentzündung in der Schwangerschaft: Gefährlich für Mutter und Kind

27.12.2016

Zwei Drittel aller Frauen leiden im Laufe ihres Lebens mindestens einmal an einem Harnwegsinfekt. Der ständige Harndrang und die Schmerzen beim Wasserlassen betreffen häufig junge Frauen und Frauen in den Wechseljahren. Doch auch eine Blasenentzündung in der Schwangerschaft ist nicht selten. Dabei müssen werdende Mütter in besonderem Maße auf eine gesunde Blase achten.

Ständig Blasenentzündung! Was bei andauernden Beschwerden zu tun ist

19.12.2016

Normalerweise ist nach drei bis sieben Tagen alles vorbei: Dank sanfter Methoden klingt der Harnwegsinfekt bei den meisten Frauen nach wenigen Tagen wieder ab. Doch einige Betroffene klagen ständig über Blasenentzündung. Wenn die Zystitis, wie Ärzte die Beschwerden nennen, einfach nicht verschwinden will oder es immer wieder zu einer Blasenentzündung kommt, muss gehandelt werden.

Ohne Blasenentzündung durch den Herbst: 5 wichtige Vorbeuge-Tipps

21.11.2016

Stimmt‘s? Meist handeln wir erst, wenn es im Unterleib schon zwickt und zwackt. Dann legen wir eine Wärmflasche auf den Bauch. Dabei können wir schon vorbeugend viel gegen eine Blasenentzündung tun. Das ist im Herbst sogar besonders wichtig, da Kälte das Infekt-Risiko erhöht. Und das hilft: 

Ursachenforschung: Ist eine Blasenentzündung ansteckend?

09.11.2016

Die Ursache einer Blasenentzündung (Zystitis) ist nicht immer eindeutig zu klären. Trotz der besten Vorbeugemaßnahmen kann es plötzlich zu einem Infekt der Harnröhre und Blase kommen. Da stellt sich die Frage: Wo kommt die Infektion her? Ist die Blasenentzündung vielleicht ansteckend und man hat sich infiziert? Wir klären, wie hoch die Ansteckungsgefahr einer Blasenentzündung wirklich ist.

Die 5 besten Hausmittel gegen Blasenentzündung

09.11.2016

Sie ist die weibliche Volkskrankheit Nummer eins: Blasenentzündung. Vor allem jetzt im Winter hat sie wieder Hochsaison. Denn Unterkühlung und kalte Füße begünstigen die bakterielle Infektion. Hinzu kommt, dass wir seltener Durst verspüren und weniger trinken. Für Bakterien ideale Bedingungen, um sich in der Blase zu vermehren. Hier die besten Hausmittel bei Blasenentzündung – als Vorbeuge- und SOS-Tipps.

Hacksteaks mit Thymian und Guacamole