Viva Andalucia: So vielseitig sind Andalusien Rundreisen

Die besten Andalusien Reisetipps

Andalusien überzeugt mit wunderschönen Stränden Atemberaubender Sonnenuntergang an der Costa de la Luz Ein Spaziergang durch Sevilla ist ein Muss Hier kommen die weltberühmten Tapas her

Andalusien Rundreisen sind vor allem eins: vielfältig! Im sonnigen Süden Spaniens erwarten Sie schöne Strände, malerische Dörfer und kulinarische Sinnesfreuden. Darauf einen Sherry. Salud!

Jeden Abend um kurz nach neun das gleiche Bild: Die Gäste der Hotelresorts in Cádiz zücken ihre Kameras und richten die Objektive Richtung Westen. Gleich geht die Sonne unter. Ein spektakulärer Anblick und definitiv ein Highlight bei Andalusien Rundreisen – und die Touristen haben nur wenige Minuten, um diesen perfekten Moment einzufangen, wenn der rote Feuerball am Himmel im Meer versinkt. Sie selbst haben es nie rechtzeitig geschafft? Macht nichts. Der Anblick bleibt auch so im Herzen. Oder Sie probieren es einfach dieses Jahr noch einmal ...

Andalusien Sehenswürdigkeiten zwischen Folklore und Flamenco

Andalusien ist so vielseitig, dass es mehr als einen Urlaub braucht, um die insgesamt acht Provinzen zu entdecken. Über 800 Kilometer Küste sind es von der Costa de la Luz am Atlantik bis zur Costa de Almería am Mittelmeer. Dazwischen locken palmengesäumte Traumstrände, entzückende Dörfer, historische Städte. Málaga zum Beispiel, die Geburtsstadt des Malers Pablo Picasso (1881-1973). Rund 200 seiner Werke sind hier im Picasso-Museum zu bewundern (Eintritt 5 bis 8 Euro, Kinder bis 16 Jahre frei). Soll es mehr Action sein? Vom 13. bis 20. August feiert die ganze Stadt die „Feria de Agosto“, das größte Sommerfest der Costa del Sol – mit grandiosem Feuerwerk, Konzerten, Flamenco und – ja, auch Stierkämpfen. Das umstrittene Arena-Spektakel gehört zu den Andalusien Sehendwürdigkeiten wie der Sherry und die leckeren Tapas, die es an fast jeder Ecke gibt.

Ein unverbautes Paradies

Sevilla gilt als Geburtsstadt dieser fantastischen Kleinigkeiten. Probieren Sie unbedingt den Rosada-Fisch in Zitronensoße oder mit Krabben gefüllte Auberginen. Ein Genuss in der Tapasbar „Blanca Paloma“ im Stadtteil Triana (Calle Pagés del Corro, 86). Satt und zufrieden, aber für einen Spaziergang ist es zu heiß? Dann bietet Granada „kühle“ Alternativen: Spannende Höhlen, etwa die Cueva del Agua in Iznalloz mit ihren großen Sälen und Tropfsteinen ist ein absolutes Muss bei allen Andalusien Rundreisen. Ebenso eindrucksvoll: Der Naturpark Cabo de Gata bei Almería. Eines der letzten, weitgehend unverbauten Paradiese im spanischen Mittelmeerraum. Hier kommen Naturliebhaber beim Wandern auf ihre Kosten. Anfänger starten am besten am Info-Zentrum „Las Amoladeras“ an der Straße vom Flughafen zum Cabo de Gata. Dort beginnt ein markierter Rundweg, die sieben Kilometer läuft man gemütlich in eineinhalb Stunden. Mit Glück sehen Sie dort Flamingos! Also: Kamera einpacken. Und wie beim Sonnenuntergang gilt auch hier: Wer beim ersten Mal kein Glück hat, der kommt einfach wieder!

WAS DIE REISE KOSTET

FLÜGE von z. B. Stuttgart nach Jerez de la Frontera ab 49,99 Euro, über www.eurowings.com

PAUSCHALREISE: 1 Woche im „Hotel Best Alcazar“ an der Costa del Sol inkl. HP und Flug ab 515 Euro p. P., www.ab-in-den-urlaub.de

INSIDER-TIPP: Appartements in Sevilla ab 60 Euro pro Nacht (für 2 Personen, Mindest-Aufenthalt vier Nächte), z. B. über www.casamundo.de

WEITERE INFORMATIONEN

TIPP: Für Ihre Erkundungen am besten einen Mietwagen von Deutschland aus buchen (günstiger als vor Ort!), z. B. über www.billiger-mietwagen.de

Themen

Spinat-Farfalle mit zarter Hähnchenbrust