Wie lange hält sich Saft in einer geöffneten Flasche?

Heidrun Schubert von der Verbraucherzentrale Bayern verrät es

Wie lange hält sich Saft in einer geöffneten Flasche?

Für angebrochene Saftflaschen und -kartons geben die Hersteller oft nur eine Lagerzeit von zwei bis fünf Tagen an. Werden diese Produkte gut gekühlt und nicht verunreinigt, halten sie meist länger. Auf keinen Fall sollte man direkt aus der Packung oder Flasche zu trinken, um eine Gärung der Säfte zu vermeiden. Am besten verschließt man das angebrochene Produkt sofort nach dem Einschenken wieder und stellt es rasch in den Kühlschrank zurück. So kann der Saft bis zu 14 Tage verzehrfähig sein. Saure Säfte sind dabei länger haltbar als süße. In einer Glasflasche lassen sich Bläschen, Eintrübungen und Schimmel besser erkennen. Säfte aus Kartonverpackungen sollten deshalb am besten in gut verschließbare Glasflaschen umgefüllt werden. Trüber Bodensatz im klaren Saft (oder umgekehrt klarer im trüben Saft) weist auf eine beginnende Zersetzung des Saftes hin.

(Heidrun Schubert Verbraucher-Zentrale Bayern)

Spinat-Farfalle mit zarter Hähnchenbrust