Bademoden für sexy Kurvenstars

So finden Sie Ihre Schokoladenseite!

23. Juni 2016

Der Sommer steht schon in den Startlöchern und Sie sind immer noch auf der Suche nach der richtigen Bademode? Keine Sorge, auch für Frauen mit Kurven gibt es eine Riesenauswahl! Ein Geheimtipp gleich zu Beginn: Lenken Sie den Blick auf Ihre Vorzüge. Sie haben ein schönes Dekolleté? Wie wäre es dann beispielsweise mit einem Badeanzug mit Dekoschnalle am Ausschnitt oder mit einer edlen Pailletten-Verzierung?

Dos und Don’ts

Natürlich soll Ihr neuer Badeanzug gut aussehen – wichtig ist in jedem Fall aber auch die Wahl der richtigen Größe: In einem Modell, das zwickt, kneift oder unschön einschneidet, werden Sie sich sicher nicht wohlfühlen. 
Gerade ein großer Busen braucht Unterstützung und den nötigen Halt. Mein Tipp: Viele Modelle gibt es in unterschiedlichen Cupgrößen. Lassen Sie sich beraten und finden Sie das Modell das perfekt auf Sie zugeschnitten ist. Wichtig für optimalen Tragekomfort sind auch breite Träger. Sie schneiden nicht ein, sind sehr angenehm zu tragen und wunderbar komfortabel. Dagegen sollten Frauen mit Kurven auf Triangel-Tops unbedingt verzichten: Sie bieten keinen stabilen Halt und können im schlimmsten Fall sogar zu Nackenschmerzen führen.
Ebenso vermeiden sollten Kurvenstars Höschen mit Schleifen an den Seiten – die schneiden unter Umständen schmerzhaft ein und wirken dann nicht sehr vorteilhaft. Auch Höschen mit Bein sind keine gute Wahl, da sie die Beine optisch verkürzen.

Die richtige Farbenwahl 

Warme Farbtöne wie Rot, Sonnengelb und Knallorange strahlen auf gebräunter Haut besonders schön. Wenn Sie einen blassen Teint haben und nicht so schnell braun werden, empfehlen sich eher kühlere Blau- und Türkistöne. Generell gilt: In dunklen Farben wirken Sie schlanker. Trotzdem müssen Sie natürlich nicht auf Farbe verzichten: Mit dem richtigen Muster können Sie gekonnt schummeln: Längsdessins wirken schön streckend und lenken gekonnt von kleinen Problemzonen ab. Vermeiden sollten Sie dagegen großflächige Muster.
Farbliche Akzente können Sie auch mit den passenden Accessoires setzen: Mit einem farblich abgestimmten Pareo beispielsweise lenken Sie gekonnt von kleinen Problemzonen ab und sind gleichzeitig für einen Besuch in der Strandbar perfekt gekleidet! Auch mit einem bunten Sonnenhut, einer schönen Strandtasche oder einer farbigen Sonnenbrille bringen Sie Farbe in Ihre Bademode!

Es muss nicht immer Badeanzug sein …

Sie sind auf der Suche nach einer modischen Alternative zum Badeanzug, möchten aber auch keinen Bikini tragen? Dann möchten wir Ihnen den Tankini ans Herz legen: Er besteht aus einem Höschen und einem länger geschnittenen Oberteil, dass den Bauch bedeckt und somit kleine Problemzönchen perfekt kaschiert – ein wunderbarer Figurschmeichler!
Und jetzt: Ab an den Strand, die Liegewiese, den See … und genießen Sie den Sommer!

Noch mehr Bademode-Tipps finden Sie bei den Mode-Experten von sintre.de

Noch mehr Artikel von Sintre finden Sie hier auf „Idee für mich“.