Die neue Blitz-Diät: Leckere Eiweißshakes zum Abnehmen

Kein Hunger, kein Stress, kein Jo-jo-Effekt

30. August 2016
Eiweißshakes sind lecker und helfen Ihnen beim Abnehmen Heidelbeer-Drink Bananen-Power Kiwi-Kick Pfirsich-Papaya-Flip Erdbeer-Traum

Mit Eiweißshakes ganz einfach abnehmen: Profi-Sportler schwören drauf, und die meisten Hollywood-Stars ernähren sich sowieso am liebsten flüssig. Was ist dran am Eiweißshake? Er versorgt den Körper sofort und ohne großen Aufwand mit viel wertvollem Protein. Und schmeckt!  Wir mixen den Stoffwechsel-Booster aus unseren Lieblingszutaten selbst zusammen und sehen zu, wie die Pfunde purzeln.

Eiweißshakes zum Abnehmen

Mit Eiweißshakes abnehmen: Ersetzen Sie täglich eine Mahlzeit durch einen Eiweißshake, schon verlieren Sie mühelos 1 Pfund pro Tag. Tauschen Sie für eine kurze Zeit Mittag- und Abendessen durch einen Shake aus, sind sogar 2 Pfund täglich drin.  

Eiweißshake Rezepte: Basis-Zutaten

Eiweißshakes selber machen: Je eine Portion Eiweiß,  Kohlenhydrate und Fett gehören rein. Gute Eiweiß-Lieferanten sind neben klassischem Proteinpulver Magerquark, Jogurt oder Hüttenkäse. Kohlenhydrate zum Sattwerden liefern Haferflocken, Weizenkleie oder Banane. Etwas Fett muss sein, damit wichtige Nährstoffe wie Vitamin C vom Körper verwertet werden können. Deshalb 1 TL Öl, Sahne oder Erdnussbutter zufügen. Dazu kommen Früchte und Wasser, Molke, Mager- oder Sojamilch. Kreieren Sie Ihren Lieblings-Drink selbst, oder probieren Sie unsere Varianten (unten) aus.

Kein Stress

Die leichten Gerichte sind nicht nur kalorienarm, sondern auch schnell gemacht und in maximal 25 Minuten fix und fertig. Die meisten Shakes können Sie schon morgens vorbereiten und gekühlt mitnehmen, nur den Kiwi-Drink sollten Sie lieber sofort genießen. So passt sich diese Blitz-Diät Ihrem Tagesablauf an, nicht umgekehrt.

Eiweißshake Rezept Heidelbeer-Drink

Pro Portion: 1 Hand voll Heidelbeeren waschen und grob zerdrücken. 150 g Magerquark mit 1 TL Honig, 2-3 EL Pfirsichsaft, 100 ml Mineralwasser, 2 EL Sahne, 3 EL Weizenkleie im Mixer pürieren. Heidelbeeren unterheben. Abschmecken. 320 kcal, Fett: 8 g, Eiweiß: 24 g

Eiweißshake Rezept Bananen-Power

Pro Portion: 1 Banane schälen. 1 Orange auspressen. Den Saft mit der Banane, 100 g Magerquark, 1 TL Walnussöl, 20 g getr. Gojibeeren (oder 100 g andere, frische Beeren) und 200 ml Vanille-Sojamilch im Mixer fein pürieren. 390 kcal, Fett: 8 g, Eiweiß: 23 g

Eiweißshake Rezept Kiwi-Kick

Pro Portion: 4 reife Kiwis schälen, durch ein Sieb streichen. Das Fruchtmark mit 4 EL Haferflocken, 1 EL Eiweißpulver (z. B. von Formoline) und 300 ml Sojamilch pürieren. Sofort genießen.  370 kcal, Fett: 8 g, Eiweiß: 23 g

Eiweißshake Rezept Pfirsich-Papaya-Flip

Pro Portion: 1 Pfirsich häuten und entkernen, mit 100 g Papaya-Fruchtfleisch (alternativ: Honigmelone), 3 EL Weizenkleie, 125 g Sojajogurt, 50 g Hüttenkäse und 1 Msp. Zucker pürieren. Ca. 150 ml Magermilch unterschlagen. 360 kcal, Fett: 9 g, Eiweiß: 24 g

Eiweißshake Rezept Erdbeer-Traum

Pro Portion: 200 g Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. 1 Banane schälen. Das Obst mit 300 ml Buttermilch, 1 EL Eiweißpulver und 1 TL Öl im Mixer schaumig pürieren. Eventuell mit Honig verfeinern. Schmeckt auch mit Himbeeren. 370 kcal, Fett: 6 g, Eiweiß: 23 g