Die schönsten Frisurideen mit dem Lockenstab

Tipps und Tricks

Egal ob sanfte Wellen oder wilde Kringel, Lockenfrisuren feiern ihr Comeback! Wir lieben Locken, weil sie wunderbar vielseitig und so richtig weiblich sind. Jedoch bedachte Mutter Natur nicht jede Frau mit lockigem Haar. Kein Problem! Der Lockenstab zaubert selbst aus der glattesten Haarpracht eine wunderschöne Lockenmähne. Wir zeigen euch neun trendige Lockenlooks für jedes Haar und jeden Anlass! 

Locken mit Lockenstab – So gelingt das Styling

Nicht jeder Lockenstab eignet sich gleichermaßen für die verschiedenen Haartypen und Frisuren. Eine große Auswahl an Modellen und Zubehör gibt es auf Lockenstab.com.

Damit die Frisur gelingt, beim Arbeiten mit dem Lockenstab folgendes berücksichtigen:

- Haare vor dem Stylen ohne Pflegespülung waschen, damit sie mehr Griff erhalten.
 - Lockenstab nur auf trockenem Haar anwenden und immer Hitzeschutz auftragen.
 - Die einzelnen Strähnen nicht zu lange um das Onduliereisen gewickelt lassen. Feines oder gefärbtes Haar höchstens 15 Sekunden bei maximal 190 Grad, normales Haar hält bis zu 30 Sekunden und rund 200 Grad aus.
 - Zum Locken machen Haare nach vorne kämmen, in Strähnchen teilen, das Deckhaar hochstecken und erst das Unterhaar locken. Bei den Spitzen anfangen und die einzelnen Strähnen dabei jeweils vom Gesicht weg einrollen.
 - Danach die komplett abgekühlten Locken mit einem breitzinkigen Kamm oder mit den Fingern auflockern. 

Der zeitlose Klassiker: große Locken 

Dieser elegante Look eignet sich für Haare, die mindestens schulterlang sind. Dafür zu einem dicken, geraden Lockenstab greifen, denn je größer der Durchmesser des Geräts, desto voluminösere Locken erzeugt er. Drei bis fünf Zentimeter breite Strähnen nehmen und flach um den waagerecht gehaltenen Stab wickeln. Für ein lang anhaltendes Ergebnis die Kringel zum Auskühlen am Kopf feststecken. 

 - Wer einen lässigen Look wünscht, der zudem schneller geht, bearbeitet nur das untere Drittel der Haare. Der obere Teil bleibt glatt. 
 - Zu festlichen Anlässen passt eine Hochsteckfrisur, aus der wie zufällig einzelne lockige Strähnchen herausgezupft werden. 
 - In wenigen Minuten eine alltagstaugliche Lockenfrisur zaubern? Haare zu einem Pferdeschwanz zusammenbinden und diesen zu einer großen oder mehreren kleineren Locken formen.  

Back to the 80s mit glamourösen Korkenzieherlocken

Eine solche Löwenmähne zu stylen dauert eine Weile, für das tolle Ergebnis lohnt sich der Zeitaufwand aber auf jeden Fall! Außerdem sieht es bei kurzen Haarschnitten genauso toll aus wie bei langem Haar. Damit die Locken so richtig kringelig werden, einen möglichst dünnen Lockenstab benutzen. 

Ein bis zwei Zentimeter dicke Strähnchen um das Gerät wickeln und es dabei senkrecht zum Kopf hinhalten. Statt jede einzelne Strähne festzustecken, was bei dieser Frisur eindeutig zu lange dauern würde, sie zusammengerollt in der Hand kurz auskühlen lassen. 

 - Let’s go Wild! Die Ringellöckchen ungebändigt offen zu tragen, liegt voll im Trend. Dazu etwas Stylingwachs in die Haare kneten. 
 - Korkenzieherlocken mit einem Fake-Pony im derzeit angesagten Undone-Style kreieren ein verführerischer Lolita-Look.
 - Halboffene Kringelfrisuren wirken besonders romantisch. 

Beach-Waves wie im Strandurlaub 

Herzogin Kate, Gisele Bündchen und Blake Lively machten es vor. Weiche Wellen passen immer und sind der Dauerbrenner schlechthin. Außerdem eignet sich der coole Surfer-Look für jeden Haartyp. Wellenfrisuren machen sogar jünger! Damit statt kräftigen Locken nur leichte Wellen entstehen, einen dicken Lockenstab verwenden und die Spitzen nicht mit eindrehen. 

 - Die einzelnen Haarsträhnen mit dem Ondulierstab in verschiedene Richtungen drehen, um einen modisch zerzausten Look zu erzeugen. 
 - Für eine verträumte Boho-Frisur seitlich zwei große Strähnen nehmen und zu einem lockeren Zopf rund um den Kopf flechten. 
 - Frech und modern wirkt eine wellige Bobfrisur. 

Tipps für die Pflege der Lockenstab-Locken

Genau wie Naturlocken benötigen auch die selbst gemachten etwas mehr Aufmerksamkeit, da die Hitze das Haar strapaziert. Damit es geschmeidig bleibt und keinen Schaden davonträgt, also unbedingt die Locken pflegen!

 - Schaumfestiger oder Haarspray sorgen dafür, dass die Lockenfrisur länger hält. Die Sprays mit zwanzig Zentimetern Abstand auftragen.
 - Feuchtigkeitsspendende Shampoos oder solche extra für lockige Haare verwenden. 
 - Für zusätzliche Feuchtigkeit nach dem Haare Locken pflegendes Öl oder Serum in die Spitzen massieren. 
 - Den Lockenstab möglichst nicht jeden Tag einsetzen.