7 Lebensmittel, die Sie vorm Schlafen niemals essen sollten

Ratgeber Gesundheit

Sie wälzen sich nachts hin und her oder finden überhaupt nicht in den Schlaf? Das kann an der Ernährung liegen! Diese 7 Lebensmittel sollten Sie vor dem Schlafen niemals essen.

Wer nicht gut ein- und durchschlafen kann, schiebt das Problem häufig auf Stress. Sicher ist es in vielen Fällen auch so. Vielfach haben Schlafprobleme aber ganz simpel etwas mit der Ernährung zu tun! Es gibt nämlich Lebensmittel, die einen guten Schlaf verhindern. Bevor also Schlafprobleme von vornherein auf Stress geschoben werden, sollten Sie Ihre Ernährung, beispielsweise anhand eines Tagebuchs, überprüfen und anpassen.

Diese 7 Lebensmittel sollten Sie vorm Schlafen niemals essen

1. Alkohol

Abends noch ein Bierchen oder ein Glas Wein? Häufig wird ein zweites oder drittes Glas daraus. Alkohol am Abend verursacht definitiv Schlafprobleme, denn er steigert den Blutdruck. Mit einem hohen Puls ist ein Durchschlafen bis zum nächsten Morgen kaum möglich.

Ein Monat ohne Alkohol: Was das mit unserem Körper macht

2. Schokolade, Gummibärchen & Co.

Auch Zucker treibt den Blutdruck in die Höhe, denn es handelt sich bei dem Nahrungsmittel um pure Energie, die abgebaut werden muss. Wer sich vor dem Schlafengehen auftankt, findet keinen erholsamen Schlaf

3. Lakritz

Noch ein bisschen Lakritz vorm Fernseher naschen? Lakritz enthält nicht nur viel Zucker, sondern auch den Pflanzenstoff Glycyrrhizin, der den Blutdruck ebenfalls in die Höhe schießen lässt. Mit Lakritz schmeißen Sie praktisch den Turbo-Booster in Ihrem Körper an. An Schlaf ist da nicht mehr zu denken.

Wichtig: Die richtige Matratze für einen erholsamen Schlaf

4. Wassermelone

Vor dem Schlafengehen ist auch die gesunde und leckere Wassermelone keine gute Idee, denn sie besteht hauptsächlich aus Wasser und erhöht den Harndrang. Wenn Sie in der Nacht nicht ständig auf Toilette gehen möchten, dann greifen Sie lieber zu einem anderen Obst.

5. Salat

Und noch etwas Gesundes, was uns den Schlaf kosten kann: Salat. Viele Menschen vertragen abends keine Rohkost, weil sie zu Blähungen, Magendruck und sogar Bauchschmerzen führen kann. Wenn Sie das auch für sich beobachten, lieber Hände weg. 

6. Pommes Frites

Wir lieben sie zwar alle, aber abends noch Pommes Frites zu essen, ist keine gute Idee. Frittiert enthalten die Kartoffelsticks viel Fett, das schwer verdaulich ist. Der Magen hat also erheblich mit der Verdauung zu tun, was uns eine unruhige Nacht bescheren kann.

Gut verträglich: Avocado-Tomaten-Salat

7. Vollkornbrot

Vielen Menschen schlägt Vollkornbrot zu später Stunde auf den Magen – er muss die Ballaststoffe verarbeiten, was – wie beim Salat – zu Magendruck und Blähungen führen kann. Falls Sie zu später Stunde noch der Hunger ereilt, dann greifen Sie lieber zu einem Stück Roggen- oder Weißbrot, diese sind leichter verdaulich.

Brot ohne Mehl: Tolles Rezept zum Selberbacken

 

Themen