Nie mehr frieren: Die Zimtkassie wärmt ganz natürlich

PADMA wählt Zimtkassie zur Beauty-Pflanze des Monats

23. November 2016
Die Zimtkassie im unbearbeiten Zustand Die Zimtkassie wird getrocknet PADMA wählt die Zimtkassie zur Beauty-Pflanze des Monats November

Die Tage werden immer kürzer, die Temperaturen pendeln sich langsam aber sicher um den Gefrierpunkt an — der Herbst, der sich in diesem Jahr spätsommerlich zeigte, macht merklich einem eiskalten Winter Platz. Frieren ist da vorprogrammiert. Oder auch nicht! Denn in diesem Winter wärmen wir uns ganz natürlich von innen, mit der Zimtkassie, der Beauty-Pflanze des Monats November.

Frostbeule? Iwo!

Ohne Handschuhe, Mütze und Schal verlassen wir im Winter nur ungern das Haus. Kein Wunder, schließlich liegt es bewiesenermaßen in der Natur der Frau, eine Frostbeule zu sein. Doch bei Temperaturen jenseits des Gefrierpunkts können auch unsere wärmenden Accessoires kaum noch etwas ausrichten.

Die Schweizer PADMA AG, führend in der Erforschung pflanzlicher Inhaltsstoffe tibetischer Rezepturen, hat daher die Zimtkassie zur Beauty-Pflanze des Monats November gewählt. Denn das Gewürz, das aus der Rinde des China-Zimtbaums gewonnen wird, hat wärmende Eigenschaften, von denen wir profitieren können!

Ein Gewürz mit langer Historie

Die Tibeter schätzen vor allem die wärmenden Eigenschaften,

erklärt Dr. Lobsang Dripatsang, Experte für die Tibetische Konstitutionslehre bei PADMA.

Wie nutze ich die Zimtkassie?

Die Zimkassie wird genau wie der sehr viel bekanntere echte Zimt, auch Ceylon-Zimt genannt, als Gewürz verwendet. Die getrocknete Rinde der Zimtkassie wird zu kleinen Röllchen eingerollt und kommt als Zimtstangen in den Handel. Alternativ dazu kann sie auch zu Pulver verarbeitet werden. Dieses wird gerne mit Zucker vermischt, sodass man es als Zimt&Zucker zum Würzen von Süßspeisen nutzen kann — etwa auf einem Crêpe oder über Milchreis.

Wie schmeckt die Beauty-Pflanze?

Der Geschmack der Zimtkassie ähnelt dem von „normalem“ Zimt, ist allerdings etwas intensiver. So wird er als stark aromatisch, süß und warm, aber auch etwas bitter und schleimig, beschrieben.

Rezept-Inspirationen mit Zimtkassie

 

 

🍪❤ #selfmade #baking #cooking #foodporn #apple #cinnamon #homemade #pregnant #freetime

Ein von Make-up Artist & Hairstylist 💄 (@thanhthanh_n) gepostetes Foto am

 

 

 

Ahhh this is the best in winter. Homemade cinnamon-tumeric and almond milk cappuccino 👌☕ . Cinnamon and tumeric our absolute powerhouses!! . Modern science is beginning to uncover the ultimate power of spices and herbs, as weapons against illnesses from cancer to Alzheimer’s disease. In India, where spices tend to be used by the handful, incidence of diet-related diseases like heart disease and cancer have long been low. But when Indians move away and adopt more Westernized eating patterns, their rates of those diseases rise. While researchers usually blame the fattier nature of Western diets, some experts believe that herbs and spices—or more precisely, the lack of them—are also an important piece of the dietary puzzle. When Indians eat more Westernized foods, they’re getting much fewer spices than their traditional diet contains, they lose the protection those spices are conveying. While science has yet to show that any spice cures disease, there’s compelling evidence that several may help manage some chronic conditions. And of course, seasoning your dishes with spices allows you to use less of other ingredients linked with health problems, such as salt, added sugars and sources of saturated fat. What’s not to love? Here are the top benefits of turmeric and cinnamon! . Better heart health Blood sugar regulation Diabetes protection Better brain function Parkinson’s protection Anti-depressant Anti-inflammatories Arthritis management . #cappucino #sugarfree #lowgi #vegan #cinnamon #tumeric #latte #vegandrink #vegancappuccino #healthy #healthyeating #hearthealth #bloodsugar #prediabetes #pcosfood #antiinflammatory #antidepressant #jointhealth #spices #happiness #health #love #healing #savetheplanet #milkfree #dairyfree #healthbenefits

Ein von Nikki R. (@eathappy.behappy) gepostetes Foto am