Tabata-Training: Fit in 4 Minuten

Im Turbotempo zur Bikinifigur

06. April 2017

Sport im Turbotempo! Seinen Namen verdankt das neue Tabata-Workout seinem Erfinder, dem japanischen Sportwissenschaftler Izumi Tabata aus Tokio. Das Besondere daran: Eine Einheit dauert nur vier Minuten. 

Vorm Tabata-Training gut aufwärmen

Trotz der kurzen Dauer werden beim Tabata-Training schnell Muskeln aufgebaut, der Stoffwechsel kommt mächtig auf Trab. Und sogar nach dem Training verbraucht der Körper noch Energie.

Bevor es richtig losgeht, sollte man sich ein paar Minuten aufwärmen. Am besten läuft man auf der Stelle oder springt Seil. 

Und so funktioniert das Tabata-Training 

Man wählt eine der Übungen und macht sie genau 20 Sekunden lang. Diese 20 Sekunden haben es allerdings wirklich in sich – denn man führt diese kurze Trainingseinheit mit viel Kraft, Intensität und/oder Schnelligkeit aus. 

Danach gibt es exakt zehn Sekunden Pause. Das wiederholt man acht Mal. Am nächsten Tag nimmt man sich eine andere Übung vor. Für Abwechslung sorgen verschiedenste Übungen, z. B. in dem Buch „Tabata für Frauen“ von Sarah Willen (4,99 Euro, Create-Space Independent Publishing Platform).

Themen