Anzeige

Meine Geschichte vom Glück: Laura wurde mit 42 Jahren noch Fitnesstrainerin

So fand unsere DFL-Gewinnerin ihr Glück und ihre Traumfigur

Gemeinsam mit „Deutsche Fersehlotterie“ suchte „Idee für mich“ Ihre persönliche Geschichte vom Glück. Zahlreiche ergreifende wie auch beeindruckende Geschichten erreichten unsere Redaktion. So wie die von Laura aus Hamburg, die im Alter von 42 Jahren nicht nur ihren Traumjob, sondern mit ihm auch noch ihre Traumfigur fand. Lesen Sie hier ihre Gewinner-Geschichte, die mit einem Los der „Deutschen Fernsehlotterie“ prämiert wurde.

„Ich war nie wirklich hundertprozentig mit meiner Figur zufrieden. Ein paar Kilos zu viel auf den Hüften und ein Rettungsring um den Bauch gehörten einfach zu mir. Dass weniger essen keine Lösung auf Dauer sein würde, war mit bewusst und hat mit meiner neuen Beziehung auch einfach nicht funktioniert. Wer kann schon ‚Nein' sagen, wenn ein leidenschaftlicher Hobbykoch einige Abende in der Woche himmlische Gerichte, kein Low-Carb oder Nonfat, serviert? 

Sport ist Mord

Um die leckere Pasta nicht zusätzlich auf mein Hüftgold wandern zu lassen, schleppte ich mich ein bis zwei Mal die Woche ins Fitnessstudio. Frei nach dem Motto „Sport ist Mord". Eines Abends fand ich keine Ausrede mehr gegenüber meinen Freundinnen und besuchte gemeinsam mit Ihnen einen Fitnessbox-Kurs. Ich hielt die Stunde durch und war der festen Überzeugung, das war das erste und letzte Mal! 

Ich bekam Bauchmuskeln, von denen ich nie geträumt hätte

Doch irgendetwas begeisterte mich dann schon an dem Cadio-Training. Nach kurzer Zeit besuchte ich den Kurs nicht mehr nur einmal die Woche, sondern gleich drei Mal und fand es ganz furchtbar, wenn ich mal keine Zeit dafür hatte. Nach zwei Jahren hatte mich das Fitness-Fieber soweit gepackt, dass ich beschloss, selbst eine Ausbildung für dieses Kursformat zu machen. 

Sport macht mich glücklich

Im Nu verschwanden die überschüssigen Pfunde, ich bekam Bauchmuskeln, von denen ich nie zu träumen gewagt hätte, und hatte auf einmal eine bemerkenswerte Kondition. Mittlerweile gebe ich meine Kurse seit zwei Jahren und kann mit Stolz sagen: Sport macht mich glücklich!“