Großes Umstyling: Jennifer ist glücklich über ihren neuen Look

„Da wird meine Familie staunen“

09. Mai 2016

Mit frischen Looks möchte die zweifache Mutter Jennifer aus Paderborn sich selbst mal etwas Gutes tun und neues Selbstbewusstsein tanken. Die 38-Jährige ist vor ihrem großen Umstyling happy und aufgeregt.

Ihr Wunsch

„Ich bin ein unkomplizierter und etwas verrückter Typ. Ich unternehme viel mit meinen Töchtern, plane aber zu wenig Zeit für mich selbst und mein Styling ein“, erklärt Jennifer, die bei einer Körpergröße von 1,62 m die Kleidergröße 42 trägt. „Schon seit Ewigkeiten schneide ich mir meine Haare selbst und habe Probleme mit meiner Oberweite und meinem Doppelkinn.“

Outfit 1: Schick für jeden Tag

Bei viel Oberweite sollten Blusen & Co. locker sitzen, aber nicht zeltartig sein, da sie sonst schnell auftragen. Zum Blusenshirt aus Viskose gesellt sich die dunkel-blaue Hose mit Stretchanteil. Sie mogelt einen kleinen Bauch und starke Beine unauffällig weg. 

Outfit 2: „Ich freue mich schon auf die ersten warmen Tage“

Kein Wunder, denn über ein passendes Outfit muss sich Jennifer keine Gedanken mehr machen. Der weiße Blazer macht die hellblaue Bluse und die nudefarbene Jogginghose im Handumdrehen edel und ausgehfein. Auf Sandalen mit Keilabsätzen kann Jennifer gut laufen, und es streckt ihre 1,62 m ein wenig. 

Outfit 3: Soft in Wüstenfarben

Das schmeichelhafte Jerseykleid schmiegt sich Jennifers weiblichen Rundungen an, ohne sie dabei einzuengen. Der tiefe V-Ausschnitt betont ihr tolles Dekolleté. 

Outfit 4: Jugendlich in Silber

Biker-Jacken sind ein Klassiker, dieses Frühjahr überraschen Sie uns in glänzen-dem Silber. Für den Alltag einfach mit einem Shirt und einer Jeans kombinieren. Trendsetter tragen silberne Sneaker dazu.

Outfit 5: Trendstark mit Longbluse

Auch kleinere Frauen können die aktuellen Longblusen tragen. Wichtig ist nur, dass sie nicht übers Knie reichen, sonst stauchen sie. Zum gestreiften Modell sehen das weiße Top und die Jeans frühlingshaft aus. Die Tasche bringt Farbe.

Schmink-Tipps für Brillenträger

Je nachdem, ob Sie weit- oder kurzsichtig sind, wirken die Augen kleiner oder größer. So geht’s: Brillengläser, die bei Kurzsichtigkeit getragen werden, verkleinern das Auge optisch. Verwenden Sie daher helle Lidschatten- farben, um das Auge zu öffnen. Bei Weitsichtigkeit ist es genau andersrum. Deshalb sehen matte Töne wie Grau oder Blau toll aus. In beiden Fällen gilt: den Wimpern erst mit einer Zange Schwung geben und dann mit dunkler Mascara leicht tuschen.

Das Video zum großen Lea-Umstyling mit Jennifer sehen Sie hier:

 

Themen