Tipps für eine gelungene Fußballparty unter Freunden

Die Bundesliga geht in die heiße Phase oder Sie fiebern schon auf die kommende Europameisterschaft hin? Vom DFB-Pokal über die Champions League bis hin zu Länderspielen gibt es viele Gelegenheiten für eine Fußballparty mit Freunden und Freundinnen, welche sich für den Sport ebenso begeistern können oder einfach Lust auf das gemeinsame Anfeuern und Jubeln haben. Doch wie gelingt die Sause mit dem Fußballmotto?

Schritt 1: Übertragung planen

Viele Fußballfans – seien sie männlich oder weiblich – genießen die spannendsten Spiele gerne in guter Gesellschaft. Der Besuch im Stadion ist aber ein seltenes Highlight und so bleibt oftmals nur noch die Übertragung im Fernsehen als Alternative. Wer will, kann zum „Public Viewing“ gehen, doch wenn es sich nicht gerade um ein WM- oder EM-Spiel handelt, fehlt es dabei oftmals an der richtigen Stimmung. Zudem finden einige Spiele bereits am Nachmittag statt und da ist der Besuch in einer Bar bei strahlendem Sonnenschein nur wenig attraktiv. Wäre es also nicht schöner, mit den besten Freunden gemeinsam das Match zu genießen, sei es draußen im Garten oder im eigenen Wohnzimmer?! 
Doch Vorsicht: Viele der Fußballspiele wie beispielsweise jene der Champions League werden mittlerweile nicht mehr (in voller Länge) im Free TV übertragen. Dementsprechend muss der Gastgeber beziehungsweise die Gastgeberin erst einmal die Übertragung sicherstellen. Die Champions League kann beispielsweise gestreamt oder auf SKY verfolgt werden – allerdings ist beides kostenpflichtig. Wer also nicht bereit ist, für den Empfang zu zahlen, muss seine Fußballparty auf ein anderes Spiel verlegen, welches im Free TV übertragen wird, oder eben doch auf eine Bar & Co ausweichen. 

Und wer endlich geklärt hat, wie er das Spiel empfangen kann, muss auch noch das passende technische Endgerät wählen. Denn je mehr Gäste, umso größer sollte die Leinwand sein. Ein normaler Fernseher oder sogar nur der Bildschirm vom Laptop reichen dann nicht mehr aus, damit alle Beteiligten genügend vom Spiel sehen. Vielleicht lässt sich also der Stream auf dem Laptop mittels HDMI-Kabel auf den Fernseher übertragen oder das Spiel wird direkt auf eine Leinwand projiziert. Die Möglichkeiten sind vielfältig und somit ist garantiert die richtige Wahl dabei. 

Schritt 2: Bier kaltstellen

Was wäre eine Fußballparty unter Freunden ohne Bier?! Das goldene Nass sollte natürlich nicht das einzige Getränk im Angebot sein, doch es ist definitiv ein Must-have für eine gelungene Fußballparty. Wichtig ist aber nicht nur, dass ausreichend Bier in Flaschen oder Fässern zur Verfügung steht, sondern es muss auch kühl sein. Aus diesem Grund gilt es, das Bier rechtzeitig vor Eintreffen der ersten Gäste kaltzustellen. 

Schritt 3: Snacks und Getränke

Wie soeben erwähnt, sollte Bier aber natürlich nicht das einzige Getränk im Angebot sein. Schließlich ist es nicht jedermanns Geschmack oder einige der Besucher müssen anschließend noch mit dem Auto fahren. Unalkoholische Getränke sind deshalb ebenfalls ein Muss. Zudem sollte vorab mit den Gästen besprochen werden, ob gemeinsam gegessen werden soll oder nicht. Wer will, kann gerade in den warmen Sommermonaten das „Public Viewing“ im heimischen Garten nämlich optimal mit einem Barbecue verbinden. Doch es gibt noch viele weitere Möglichkeiten wie das Bestellen einer Familienpizza oder eine stilechte amerikanische „Potluck Party“, bei welcher jeder Gast eine Kleinigkeit zum Essen mitbringt. Möglich ist natürlich auch, dass jeder einfach zu Hause isst und die Fußballparty somit satt genossen wird. Auch dann ist es aber eine Frage guter Gastfreundschaft, zumindest einige Snacks wie Chips zur Verfügung zu stellen. 

Schritt 4: Dekorieren

Vor allem bei wichtigen Spielen wie einem WM-Finale, darf natürlich die richtige Deko nicht fehlen, um die Besucher in die richtige Stimmung zu bringen. Girlanden in den Farben der eigenen Mannschaft, Tischdecken mit einem Fußball darauf oder auch spezielles Geschirr aus Plastik oder Pappe mit Motiven passend zum jeweiligen Anlass sind dafür eine gute Idee. Letzteres bringt zudem den Vorteil mit sich, dass sich der Gastgeber beziehungsweise die Gastgeberin anschließend das Abspülen unzähliger Gläser, Teller & Co erspart. Bestenfalls kommen die Gäste im passenden Outfits, beispielsweise dem Trikot der bejubelten Mannschaft, und bringen vor allem eines mit: gute Laune!

Tipp: Ein echter Hingucker sind Snacks in den Farben der Mannschaft, beispielsweise also in Schwarz-Rot-Gold für das deutsche Team oder in Blau und Rot für den FC Bayern München. Dafür kann entweder Lebensmittelfarbe zur Hilfe genommen werden, um beispielsweise passende Cupcakes zu backen, oder es werden bewusst Lebensmittel in den jeweiligen Farben ausgewählt und kombiniert: Wie wäre es bei einem Spiel der Nationalmannschaft beispielsweise mit einem Obstsnack aus Ananas, Erdbeeren und schwarzen Weintrauben? Das sieht nicht nur cool aus, sondern schmeckt auch unheimlich lecker!

Schritt 5: Nachbarn vorwarnen

Bei jeder Party wird es erfahrungsgemäß etwas lauter – auch am Nachmittag und wenn sie „nur“ für ein Fußballspiel stattfindet. Um Ärger mit den Nachbarn zu vermeiden, empfiehlt es sich daher, diese rechtzeitig vorzuwarnen. Solange die Party außerhalb der Ruhezeiten stattfindet und die Lautstärke in einem normalen Rahmen bleibt, sind dann in der Regel keine Probleme zu erwarten. Sind die Nachbarn selbst fußballbegeistert oder das „Public Viewing“ wird mit einem Barbecue verbunden, ist die einfachste Möglichkeit: Die Nachbarn einfach auch einladen und so direkt die Nachbarschaft fördern sowie präventiv Streitigkeiten verhindern! Dadurch können die Gastgeber*innen sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. 

Schritt 6: Wetten abschließen

Wenn es sich bei dem Spiel nicht um ein wichtiges Turnier handelt und es somit nicht direkt um einen Pokal oder einen anderen denkwürdigen Sieg geht, können Wetten mehr Schwung in die Sache bringen und auch „normalen“ Bundesliga-Spielen neue Spannung verleihen. Vor allem, wenn die Fans unterschiedliche Mannschaften anfeuern, können kleine Wetten jede Fußballparty aufpeppen. Bestenfalls geht es dabei um die Ehre oder Preise wie das Ausgeben einer Runde durch den Verlierer. Wer um Geld wetten will, kann zudem natürlich auch online einen entsprechenden Tipp abgeben – sei es alleine oder in der Gruppe. So wird jeder Bundesliga-Samstag zu einem eigenen kleinen Highlight voller Spannung, als würde es um den WM-Titel gehen.

Schritt 7: After-Show-Party

Viele Fußballpartys enden schon kurze Zeit nach dem Spiel. Das gilt vor allem an den Bundesliga-Samstagen, weil die Leute anschließend noch andere Pläne haben, oder bei weiteren „regelmäßigen“ Spielen. Ein WM-Finale, der Sieg der Champions League, der Abschluss der Bundesliga-Saison und andere besondere Events wollen aber anschließend noch gebührend gefeiert werden. Sinnvoll ist es daher, wenn der Gastgeber beziehungsweise die Gastgeberin noch die Möglichkeit einer „After-Show-Party“ – oder besser gesagt „After Match Party“ – offeriert. Wer also will, kann anschließend noch auf einige Drinks bleiben oder es wird eben doch noch gegrillt. Weitere Varianten wären es, gemeinsam in einen Club oder eine Sportsbar weiterzuziehen, sich selbst im Fußballspielen zu probieren und gegeneinander anzutreten, zumindest virtuell auf einer PlayStation, oder noch einen Spieleabend mit klassischen Brettspielen zu starten. Die Möglichkeiten sind beinahe endlos und so ist gewiss für jeden Freundeskreis die passende Wahl dabei. 

Schritt 8: Auskatern

Perfekt wäre es natürlich, wenn dann der nächste Tag frei von Arbeit oder anderen Verpflichtungen ist. Denn je besser die Fußballparty war, umso länger ging sie vermutlich und desto schlimmer ist bei vielen Teilnehmern der Kater. So richtig genießen können die Gastgeber sowie Besucher die Party also meist an Samstagen oder vor Feiertagen. Leider lassen sich die Termine der Spiele nicht immer beeinflussen. Steht also ein besonderes wichtiges Match wie das Endspiel der EM an, lohnt es sich eventuell, rechtzeitig für den Tag danach Urlaub einzureichen und sich diesen auch von weiteren Terminen freizuhalten. Ansonsten kommt der Gastgeber oder die Gastgeberin irgendwann in die unangenehme Lage, die Party jäh beenden zu müssen. Lässt es sich nicht anders organisieren und es wird ein fixes Ende geben, sollte auch dieses vorher angekündigt werden, sodass die Gäste Bescheid wissen und dann nicht enttäuscht oder sogar sauer sind. Kommunikation und die richtige Planung sind also das A und O – dann wird die Fußballparty unter Freunden garantiert zum Erfolg!