Do it yourself: Ostern auf dem Fensterbrett

Ein bunter Zaun für den Deko-Garten

Mit einem Osterzaun kann man wunderbar ein breites Fensterbrett dekorieren. Schritt 1: Messen Sie zuerst die Länge der Fensterbank. Mit einem Laser-Entfernungsmesser kommt man per Knopfdruck zu sehr präzisen Maßen. So legen Sie die Länge für die längs verlaufende Holzlatte fest. An ihr werden später senkrecht die einzelnen Zaunlatten befestigt. Schritt 2: Aus den Holzresten werden nun die einzelnen kleinen Zaunlatten zugesägt. Für Abwechslung sorgen unterschiedliche Holzarten und -farben in 10 bis 20 Millimeter Stärke. Dazu vorher mit Stift und Geodreieck die gewünschte Form auf die Brettchen vorzeichnen. Schritt 3: Mit der Säge die Form der einzelnen Zaunteile zuschneiden. Anschließend die Schnittkanten sorgfältig nachschleifen. Schritt 4: Jetzt die einzelnen Latten des Zauns mit dem Bohrhammer an die lange Holzlatte bohren. Am besten Holzschrauben mit 30 Millimeter Länge verwenden. Schritt 5: Zum Schluss den fertiggestellten Zaun auf die Fensterbank stellen und beim Gestalten des Mini-Gartens auf der eigenen Fensterbank seiner Kreativität freien Lauf lassen!

Der Winter war nun wirklich lang genug, jetzt muss Farbe ins Haus! Osterglocken und bunt bemalte Eier holen als Oster-Deko den Frühling und die Natur in die eigenen vier Wände. Einen besonderen Hingucker können Sie mit ein paar Handgriffen selber machen: Einen kleinen Zaun für ihr Deko-Beet.

Ein breites Fensterbrett kann man wunderbar der Jahreszeit entsprechend dekorieren. Wo vor ein paar Monaten noch eine drapierte Lichterkette und Tannenzweige Weihnachtsstimmung verbreitet haben, ist jetzt Ostern Thema. Narzissen in schönen Übertöpfen und die nicht wegzudenkenden Ostereier in Frühlingsfarben werden mit einem bunten Zaun aus Holzresten umrahmt. So erweitern Sie Ihren Vorgarten bis in das Wohnzimmer hinein.

Das brauchen Sie für den Osterzaun:

Latte sägerau 24 x 48 x 2000 mm (im Baumarkt erhältlich) 
Holzreste unterschiedlicher Art 10-20 mm dick 
Holzschrauben (4 x 30 mm und 4 x 35 mm)
Schleifpapier Holz (z.B. 180er Körnung)
Geodreieck
Stift
Zollstock bzw. Laser-Entfernungsmesser 
Bohrhammer
Säge

Und so geht's:

Schritt 1: Messen Sie für die Größe der Oster-Deko zuerst die Länge der Fensterbank. Mit einem Laser-Entfernungsmesser kommt man per Knopfdruck zu sehr präzisen Maßen. So legen Sie die Länge für die längs verlaufende Holzlatte fest. An ihr werden später senkrecht die einzelnen Zaunlatten befestigt.

Schritt 2: Aus den Holzresten werden nun die einzelnen kleinen Zaunlatten zugesägt. Für Abwechslung sorgen unterschiedliche Holzarten und -farben in 10 bis 20 Millimeter Stärke. Dazu vorher mit Stift und Geodreieck die gewünschte Form auf die Brettchen vorzeichnen.

Schritt 3: Mit der Säge die Form der einzelnen Zaunteile zuschneiden. Anschließend die Schnittkanten sorgfältig nachschleifen.

Schritt 4: Jetzt die einzelnen Latten des Zauns mit dem Bohrhammer an die lange Holzlatte bohren. Am besten Holzschrauben mit 30 Millimeter Länge verwenden.

Schritt 5: Zum Schluss den fertiggestellten Zaun der Oster-Deko auf die Fensterbank stellen und beim Gestalten des Mini-Gartens auf der eigenen Fensterbank seiner Kreativität freien Lauf lassen!

Noch mehr tolle Deko-Ideen finden Sie unter www.diy-academy.eu