Do It Yourself: Wände streichen – Tipps und Tricks

So verleihen Sie Ihren vier Wänden einen frischen Anstrich

11. Februar 2016
Die Farbe immer gut umrühren vor dem Streichen Ecken und Kanten mit dem Pinsel vorstreichen Mit der Rolle immer abwärts die Wände entlang streichen Die Farbrolle vor dem Streichen über einem Gitternetz im Eimer abrollen

Ein neuer Anstrich ist dringend nötig? Kein Problem, mit einem elektrischen Farbroller gehen die Malerarbeiten richtig schnell und einfach von der Hand.

Das brauchen Sie, um die Wände zu streichen:

  • Kreppband
  • Farbe
  • Elektrischer Farbroller
  • Pinsel
  • Abdeckfolie
  • Rührstab

Kosten: Ca. 180 Euro für 20 Quadratmeter.

Wände streichen Schritt 1: Boden abkleben

Die Folie ausbreiten und mit Kreppband an den Seiten festkleben.

Wände streichen Schritt 2: Farbe kräftig durchmischen

Nach dem Öffnen des Eimers die Farbe noch einmal kräftig mit dem Holzstab durchrühren.

Wände streichen Schritt 3: Mit dem Streichen beginnen

Tragen Sie nun erst mit einem Pinsel die Farbe in den Ecken auf. Abschnittsweise arbeiten.

Wände streichen Schritt 4: Farbroller in Betrieb nehmen

Den Schlauch des Geräts in den Eimer tunken. Er saugt Farbe an und leitet sie in die Rolle weiter.

Wände streichen Schritt 5: Wände blitzschnell streichen

Vorteil der Elektro-Rolle: Sie setzen nicht ab, um Farbe nachzuladen, arbeiten ruck, zuck.

Noch mehr tolle Dekoideen und Tipps gibt es unter www.diy-academy.eu

Themen