Raumgestaltung mit Tapeten – die richtige Tapete für jeden Wohnstil

Tapeten sind beim Thema Raumgestaltung das Nonplusultra. Mit keinem anderen Gestaltungsmittel  können Sie Räume so schnell verändern. Eine neue Tapete schafft eine gänzlich neue Raumsituation. Ob romantischer Landhausstil, moderner Wohnstil oder klassischer Luxus – Tapeten geben die Richtung vor und unterstreichen diese. Die richtige Tapete kann den Wohnstil unterstreichen, Emotionen hervorrufen und Gefühle positiv beeinflussen. Dabei sind Stilbrüche durchaus erlaubt. Die passenden Tapeten für Ihren Wohnstil finden Sie bei Decowunder.

Der Landhausstil

Der Landhausstil ist eng mit dem Landleben verbunden. Landhaustapeten können Sie gut mit Bauernmöbeln, klassischen Holzmöbeln oder Rattanmöbeln kombinieren. Der Wohnstil ist wie dafür geschaffen, sich wohlzufühlen, zu relaxen und die Zeit hinter sich zu lassen. Er zaubert selbst in eine Stadtwohnung einen Hauch von Streuobstwiesen, kühlen Seen, schattigen Wäldchen und duftenden Bauerngärten. Natürlichkeit ist dabei ein wesentliches Element des Wohnstils. Ihren Dekoideen dürfen Sie bei diesem Wohnstil freien Lauf lassen.

Landhaustapeten sind von romantischen Blumen, Karos, Streifen und Kleinmustern bestimmt. Verspielte Bordüren sind schon fast ein Muss bei diesem Wohnstil. Und auch farblich ist alles möglich, schließlich sind die Tapeten der Natur abgeschaut. Landhaustapeten gibt es nicht nur in Pastelltönen, sondern auch in kräftigen Farben.

Der Shabby Chic Stil

Shabby Chic ist ein bunter Einrichtungsstil, bei dem es vor allem um „alt“ geht. Möbel mit Gebrauchsspuren, alte Erbstücke und der Kauf vom Flohmarkt passen genau zum Shabby Chic Style. Bei den Tapeten und Bordüren werden alte Muster wieder aufgegriffen und neu designt. Viele Muster, die heute zu den Shabby Chic Tapeten gehören, gab es schon vor vielen Jahren und diese waren damals bereits echte Renner. Besonders beliebt beim Shabby Chic sind große Blumen, bunte Farben und ergänzende Kleinmuster.

Der natürliche Wohnstil

Der natürlich Wohntrend ist derzeit IN. Natürlichkeit ist aktuell wie nie zuvor. Zu Echtholzmöbeln gesellen sich Sitzgarnituren aus Bambus und Rattan und Dekos aus Keramik und Holz. Und die Tapeten? Auch die bleiben ganz in Natur. Besonders beliebt und ein absolutes Highlight sind Grastapeten, Echtholztapeten, Korktapeten und Sisaltapeten. Das faszinierende an diesen Tapeten ist die unregelmäßige Optik, die gewollt ist und für die Natürlichkeit der Materialien steht. Warme Farben, wie sie in der Natur vorkommen, finden sich auch auf den Tapeten wieder. Viele Hersteller achten darauf, woher die Naturmaterialien für die Tapeten kommen. Die Verwendung von nachwachsenden Materialien steht auch für Nachhaltigkeit bei den Tapeten.

Der barocke Wohnstil

Kaum ein Wohnstil hat so lange durchgehalten, wie der barocke Wohnstil. Barocke Tapeten mit ihren kräftigen Farben und aufwendigen Mustern gehören auch heute noch zu den beliebtesten Tapeten. Dabei müssen Sie diese nicht unbedingt mit Stilmöbeln kombinieren. Die prunkvolle Wandbekleidung lässt sich auch gut mit einfachen Möbeln in Szene setzen. Barocktapeten können Akzente setzen und der Eyecatcher im Wohnraum sein.

Der moderne Wohnstil

Moderne Tapeten gibt es heute mit zahlreichen Mustern, die von grafischen Ornamenten über Naturmuster bis hin zum raffinierten Design reichen. Etwas ungewöhnlich sind sie immer, die Tapeten im modernen Look. Oft sind die Kollektionen in Trendfarben gehalten und spiegeln so die aktuelle Mode wider. Derzeit ist eine klare Linienführung angesagt. Aber die Mode wechselt und was heute noch In ist, kann morgen schon vergessen sein. Sie sollten sich aber nicht ganz so sehr an die Bezeichnung „moderne Tapeten“ binden, denn modern ist eigentlich vor allem, was Ihnen gefällt.

Der jugendliche Wohnstil

Jugendlich heißt immer auch etwas verrückt, verspielt und außergewöhnlich. Junges Wohnen ist ein individueller Wohnstil, bei dem Sie alles integrieren können, was Ihnen gefällt. Die Möbel sind meist schlicht, ja fast schon minimalistisch. Tapeten verfügen über grafische und gradlinige Muster, werden aber auch von außergewöhnlichen Eyecatchern unterbrochen. Fototapeten und Wandbilder ergänzen Tapeten und Bordüren. Unbedingt dazu gehört natürlich auch der Industriestyle mit seinen  Tapeten in verwitterten Wanddesign.

Der luxuriöse Wohnstil

Außergewöhnlich, ungewöhnlich, raffiniert – der luxuriöse Wohnstil hebt sich ab. Hier geht es um Luxus, Design und Effekte. Luxustapeten bedeutet aber nicht nur Glanz und Glamour, sondern auch  außergewöhnliche Techniken bei der Tapetenherstellung, ungewöhnliche Materialien und raffinierte Muster. Viele Tapeten wurden von namhaften Designern kreiert. Strukturen spielen oft mit Licht und Schatten, die Tapeten werden von Perlen, Granulaten, Velours und vielem anderem ergänzt.

Stilbruch liegt voll im Trend

Natürlich müssen Sie nicht unbedingt die Wohnungseinrichtung zur Tapete wählen – oder umgekehrt. Stilbruch ist gerade zur heutigen Zeit Trend. Da darf auch ruhig wild kombiniert werden, denn moderne Möbel wirken auch zur Barocktapete und die guten 50-Jahre-Möbel lassen sich wunderbar mit Tapeten im Retrolook oder jugendlichem Designs kombinieren. Schön ist, was gefällt und daran ändert sich nichts.

Noch ein paar Tipps zum Schluss

Mit Tapete lassen sich viele verrückte Dinge anstellen, wenn Sie Ihrer Phantasie freien Lauf lassen.  Das fängt schon bei der Tapezier-Richtung an. Tapeten müssen nicht immer senkrecht geklebt werden. Die Bahnen können Sie auch waagerecht oder diagonal anbringen. Sie können in eine einfarbige Wand einzelne Bahnen mit bunten Mustern setzen, Bildrahmen tapezieren, bestimmte Bereiche in Szene setzen und vieles mehr. Noch mehr Ideen werden Ihnen kommen, wenn Sie auch noch Bordüren einsetzen.

Bei der Farbe sollten Sie auf keinen Fall zaghaft sein. Und unter uns: Weiß ist keine Farbe. Weiß macht Räume weder hell noch gemütlich, sondern lediglich steril. Seien Sie etwas mutiger und lassen Sie sich von Ihrem Bauchgefühl inspirieren. Gerade mit Farben können Sie ganze Raumproportionen verändern und die Stimmung entscheidend beeinflussen.