4 praktische Tricks mit Kaffeesatz

Haushaltstipps

Ab mit dem Kaffeesatz in den Biomüll? Bloß nicht! Sie können damit noch jede Menge anfangen. Wir verraten Ihnen ein paar erstaunliche Tricks mit Kaffeesatz für Haus und Garten.

Kaffeesatz tarnt Kratzer im Holz

Kleine Kratzer, etwa in dunklen Böden aus Holz, lassen sich mithilfe von Kaffeesatz ausbessern. Am besten sollte der Kaffeesatz noch leicht feucht sein. Dann mit einem Wattestäbchen in die Rille streichen. So wird die zerkratzte Stelle unsichtbar. 


Kaffeesatz vertreibt Ameisen

Kaffeesatz soll dafür sorgen, dass sich weniger Ameisen im Garten herumtreiben. Ameisen orientieren sich vor allem an Duftspuren. Der Geruch des Kaffeesatzes wirkt neutralisierend auf diese Spuren, weshalb weniger der Tierchen angelockt werden.

Tipp: Gegen Schnecken soll übrigens getrockneter Kaffeesatz helfen.



Auch spannend: Tricks mit Kaffeefiltern >>

Den Grillrost reinigen mit Kaffeesatz

Kaffeesatz wirkt ein bisschen wie ein Peeling, Daher können Sie wunderbar etwas davon auf einen Schwamm geben und damit den verschmutzten Grillrost abreiben. Auch Angebranntes in der Pfanne lässt sich super mit Kaffeesatz reinigen.

>> So wird das Backblech blitzeblank

Schuhe: Kaffeesatz vertreibt schlechte Gerüche

Müffeln die Schuhe? Dann könnte Kaffeesatz die Lösung sein. Einfach etwas getrockneten Kaffeesatz in einen Teebeutel geben. Diesen dann über Nacht in den Schuhen platzieren und so den Mief vertreiben. 

>> So pflegen Sie Sneaker