Bastelspaß zum schaurig-schicken Spukfest

Halloween – am 31. Oktober ist es soweit

Schwarze Katzen tummeln sich im Kerzenlicht auf der Fensterbank 1. Bastel-Schritt: Katzenvorlage zeichnen 2. Bastel-Schritt: Ausgeschnittene Katze befestigen 3. Bastel-Schritt: Faserseide ums Windlicht fixieren Freundliche Begrüßung vor der Eingangstür So einfach geht's mit Farbe, Kleber und Glitzerpulver

Süßes, sonst gibt’s Saures! Am Abend des 31. Oktober ziehen wieder kleine Vampire, Hexen und Gespenster durch die Straßen. Und wir heißen sie mit selbstgebastelter Deko willkommen! Da verschönern Glitzer-Kürbisse den Eingangsbereich und tummeln sich schwarze Katzen auf der Fensterbank – huh, huh Halloween!

Das brauchen Sie für Katzen-Windlicht & Gespenster-Kopf:

Windlichter  
Katzenvorlagen (z.B. Internet)  
schwarze Pappe  
Bleistift und Schere  
Transparentpapier  
schwarze Faserseide  
Gewebeband, Tesafilm  
Kürbisse  
weiße Acrylfarbe  
Pinsel  
schwarzes Glitzerpulver  
Klebstoff

So geht das Katzen-Windlicht:

1. Katzenvorlage auf Pappe übertragen, ausschneiden. Faserseide und Transparentpapier entsprechend den Maßen der Windlichter zuschneiden.

2. Ausgeschnittene Katze mit schwarzem Gewebeband mittig auf der unteren Kante der Faserseide befestigen.

3. Faserseide ums Windlicht legen, mit Tesafilm fixieren. Transparentpapier darüber legen, festkleben.

So geht der Gespenster-Kopf:

Kürbisse mit weißer Acrylfarbe grundieren. Fratze und Netz mit Bleistift vorzeichnen, Linien mit Kleber (z.B. tesa® Vielzweckkleber) nachziehen und schwarzes Glitzerpulver darüber streuen. Trocknen lassen – fertig!