Schöne Winterzeit: So wird es zu Hause mit wenigen Handgriffen gemütlich

Winterliche Behaglichkeit ganz einfach zaubern

Die Tage werden merklich kürzer, das Wetter ungemütlicher. Der Herbst hat schon so manchen düsteren Regentag im Gepäck und alle Vorzeichen stehen auf Winter und damit auf frostige Temperaturen. Jetzt wird es uns wieder wichtiger, uns einen Rückzugsort zu schaffen, der nasskaltes Wetter draußen lässt und uns mit Wärme und Behaglichkeit umfängt. Für die perfekte Winterhöhle braucht es zum Glück nicht viel. 

Es muss nicht gleich der Einrichtungskatalog sein

In den Schaufenstern, Möbelhäusern und Dekogeschäften sehen wir tagtäglich die schönsten Einrichtungsideen für das eigene Zuhause. Von einzelnen Dekoelementen über trendige Stilrichtungen bis hin zum durchgestylten Wohnambiente gibt es alles zu kaufen, was das Einrichtungsherz begehrt. Während dem einen beim Bummel durch Dekogeschäfte das Herz aufgeht, tut sich der andere schwer damit, die eigenen vier Wände zum begehbaren Einrichtungskatalog zu machen. 

Glücklicherweise bleibt es jedem selbst überlassen, wie er seine heimische Wohlfühloase gestalten möchte. Erlaubt ist, was gefällt, und die angeblichen Must-Haves im angesagten Einrichtungsstil sollten lediglich als Anregung verstanden werden. Was wir uns aber in der kälteren Jahreszeit irgendwie alle wünschen, ist eine Extraportion Behaglichkeit für zu Hause. Eine Kuschelhöhle, in die wir uns nach einem ungemütlichen und anstrengenden Tag zurückziehen und uns so richtig wohlfühlen können. Die lässt sich glücklicherweise schon ohne viel Aufwand gestalten. Es braucht weder ein Händchen für besondere Designideen noch kistenweise Dekoartikel, um in den eigenen vier Wänden ein bisschen winterliche Behaglichkeit einziehen zu lassen. Wir haben ein paar wunderschöne Dekoideen für den Winter zusammengestellt, die garantiert mit wenig Aufwand eine wunderschöne Wirkung entfalten. 

Winterliche Heimtextilien für die perfekte Kuschelzeit

Wenn es gemütlich werden soll, haben Heimtextilien Hochsaison. Je kühler es wird, desto mehr Stoff wünschen wir uns um uns herum. Tatsächlich sorgen Heimtextilien nicht nur für kuschelige Wärme, sie sind auch echte Allrounder wenn es darum geht, mit wenig Veränderung einen spürbaren Effekt zu erzielen. 

Das Zentrum der winterlichen Gemütlichkeit ist wahrscheinlich die Couch. Vor allem an kühlen Tagen ist sie so viel mehr als nur eine Sitzgelegenheit. Hier verbringen wir kuschelige Stunden und schalten vom Alltag ab. Die Couch als Herzstück des heimischen Wohnzimmers kann mit einzelnen Heimtextilien sehr wirkungsvoll in ein winterliches Gewand gekleidet werden. Kuschelige Wolldecken und farblich darauf abgestimmte Kissen zaubern einen tollen Effekt. Wer seine alten Sofakissen nicht ausrangieren möchte, kann dem Sofa auch einfach mit neuen Kissenhüllen ein anderes Gesicht verleihen. Für das komplette winterliche Make-Over eignen sich auch Überwürfe, die sich farblich perfekt auf das Design der Kissen abstimmen lassen. 

Sie lieben es, wenn sich einzelne Stilelemente in der gesamten Wohnung wiederfinden? Wie wäre es dann zusätzlich mit einer Tischdecke oder Tischsets, die in Farbton und Design auf die neuen Sofatextilien abgestimmt sind? 

Die Farbwahl ist natürlich Geschmackssache. Von kühlen Winterfarben wie weiß, türkis oder hellblau bis zu warmen Rot- und Brauntönen ist alles möglich. Durch Heimtextilien im winterlichen Design können Sie in Ihrer Wohlfühloase für kleines Geld und mit wenigen Handgriffen eine ganz andere Stimmung erzeugen, die perfekt auf gemütliche Winterabende einstimmt. 

Sanfte Lichtquellen schaffen Atmosphäre

Wenn es draußen dunkler wird, umgeben wir uns gerne mit Licht. In der dunklen Jahreszeit ist es gar nicht so einfach, ausreichend Tageslicht zu tanken. Dabei ist Licht so wichtig für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Sonnenlicht regt die Produktion und Ausschüttung des Glückshormons Serotonin an und auch für unseren Vitamin-D-Haushalt wird es dringend benötigt. Gesundheitsexperten raten, auch in der dunklen Jahreszeit mindestens eine Stunde Tageslicht zu tanken, um Müdigkeit und Stimmungstiefs vorzubeugen. Im Alltag lässt sich das nicht immer machen. 

Umso wichtiger ist es, das Wohlbefinden durch sanfte Lichtquellen zu fördern. Sie sind zwar kein Ersatz für das wertvolle Tageslicht, können aber trotzdem viel dazu beitragen, dass wir uns auch in der dunklen Jahreszeit wohl in unserer Haut fühlen können. 

Hervorragend geeignet sind kleine Lampen und Leuchten, die flexibel in dunklen Ecken, auf Beistelltischen oder auf dem Schreibtisch platziert werden können. Sie vertreiben den Winterblues und schaffen eine behagliche Atmosphäre. 

Eine ganz tolle Designidee für den Winter sind elektrische Kerzen. Im Handel gibt es inzwischen eine große Auswahl an Echtwachskerzen, in deren Zentrum sich ein Docht mit LED-Lampe befindet. Je nach gewähltem Modell erzeugen diese Kerzen ein warmes Licht, das sogar flackert und damit echtem Kerzenlicht sehr ähnlich ist. Der große Vorteil: Es entsteht keine offene Flamme und damit können die Kerzen überall in der Wohnung platziert werden. Die Auswahl reicht von großen Stumpenkerzen bis hin zu Teelichtern, die in Kerzenhaltern oder Dekolampen verwendet werden können und auch farblich bleiben keine Wünsche offen. 

Wer es besonders einfach liebt, sollte auf elektrische Kerzen mit Timerfunktion achten. Hier kann eine feste Uhrzeit ausgewählt werden, zu der sich die Kerzen täglich automatisch ein- und wieder ausschalten. So kann Ihr Zuhause Sie beim Nachhausekommen schon mit warmem Kerzenlicht empfangen, und zwar ganz ohne Brandgefahr. 

Silber und weiß zaubern Winterträume

Die Farben, die der Winter für uns hat, sind individuell. Häufig wird der Winter mit Rot- und Grüntönen verknüpft. Auch Gold und Braun sind beliebt oder eher kühle Töne wie Blau oder Türkis. Eine Farbkombination, die zu jedem Einrichtungsstil passt und mit wenigen Handgriffen Winterträume wahr werden lässt, ist Silber und Weiß. Dieses neutrale und doch sehr wirkungsvolle Traumpaar erschafft glitzernde Schneelandschaften mitten im Wohnzimmer. 

Schon kleinste Stilelemente in Silber und Weiß können einen wunderschönen Effekt haben. So zum Beispiel ein Tischläufer oder Teelichthalter in Silber und Weiß. Auch Blumenübertöpfe oder kleine Dekofiguren auf dem Tisch, der Fensterbank oder auf Möbeln bringen glitzernde Winterstimmung nach Hause. 
Mit der Kombination aus Silber und Weiß kann jeder Einrichtungsstil zum Wintermärchen werden, denn die Stilelemente passen ebenso zu warmen Holzmöbeln wie auch zu Elementen aus Chrom und Glas oder einer Einrichtung im skandinavischen Stil. Wer zu Hause den Shabby Chic liebt, kann ihm mit einzelnen Dekoelementen in Silber und Weiß ein wenig winterliche Eleganz verleihen. Die glitzernden Alleskönner gibt es in unzähligen Varianten und für kleines Geld in Einrichtungs- und Dekogeschäften und sie lassen sich hervorragend in kleinen Ecken und in großzügigen Räumen platzieren. 

Je nach farblichen Vorlieben lassen sich Silber und Weiß übrigens auch mit jedem beliebigen anderen Farbschema kombinieren. Sie passen ebenso zu warmen Rottönen wie auch zu kühlem Blau und kommt noch ein wenig Gold hinzu, liegt schon fast Weihnachtszauber in der Luft.