So holen Sie sich den Sommer in die Küche

Dekoration, Einrichtung und der besondere Genuss

Der Sommer hat nun auch kalendarisch begonnen, obwohl er sich in den letzten Wochen schon allerorts zeigte. Abwechselnd mit teilweise starken Regengüssen, über die sich die meisten Pflanzen im Garten sehr erfreut zeigten, verwöhnte die Sonne uns bereits seit April immer wieder. Nun steht alles in einem satten Grün und strebt der Ernte entgegen. Zeit also, sich den Sommer in die Küche zu holen! Das kann auf verschiedene Arten geschehen – am schönsten ist es, wenn man sie miteinander kombiniert.

Sommerliche Dekoration in der Küche

Was macht den Sommer aus? Es sind reife Früchte, helle Farbtöne, Grün in allen Schattierungen. Das gemütliche Zusammensein im Freien, ein leckerer Cocktail, Grillabende im Garten oder auf der Terrasse. Lange Tage, sternenklare Nächte und Glühwürmchen, die im Juni durch die Nacht schwirren und sie erhellen. Der Urlaub, die schönste Zeit des Jahres, wenn die Uhr ein wenig langsamer läuft und man sich endlich einmal entspannen kann. All diese Elemente kann man in die Dekoration der Küche einfließen lassen, damit der Sommer auch hier einen festen Platz findet. Hier sind besonders schöne Beispiele, von denen man viele selbst machen kann:

- Wie wäre es damit, eine neue Küchengardine bzw. Scheibengardine zu Nähen, in der sich die Farben des Sommers wiederfinden? Natürlich kann man aus dem gleichen Stoff eine Tischdecke, Platzsets und/oder Servietten anfertigen und so für einen besonders harmonischen Look sorgen.

- Kleine Details wie Abdeckplatten für den Herd oder Wandtattoos dienen als Akzente und werden zum Hingucker. Dabei sind Herdabdeckplatten nicht nur hübsch, sondern auch besonders praktisch. Jede Hausfrau kennt das Problem, dass es man in der Küche eigentlich nie ausreichend Platz für das Schneiden und Werkeln hat. Herdabdeckplatten sind nicht nur dekorativ und verdecken die Kochplatten, wenn sie nicht gebraucht werden, sie dienen auch als mobile Arbeitsflächen, die dort eingesetzt werden können, wo sie gerade gebraucht werden. Beim Kochen schützen sie die Wand vor Fettspritzern, denn sie lassen sich leichter und schneller reinigen als die Fliesen an der Wand. Und sie sehen einfach hübsch aus, und diesen Effekt kann man in der Küche nicht hoch genug schätzen!

- In der Küche hält man sich besonders häufig auf. Hier wird nicht nur gekocht, sondern oft auch gegessen, Besuch empfangen und am großen Esstisch so mancher Spielabend verbracht. Besonders gemütlich wird der Raum, wenn er mit schönen Bildern der Familie geschmückt ist. Diese können immer wieder in neuen Rahmen präsentiert werden, im Sommer eben in hellen Farben wie Weiß oder Pastell. Auch Urlaubsbilder sind immer gern gesehen, denn sie dienen als tägliche Erinnerung an die schönen, gemeinsamen Zeiten und stärken so den Zusammenhalt.

- Warum nicht aus den Urlaubssouvenirs etwas Schönes Basteln? Mit Muscheln kann man besonders viel herstellen: romantische Lichterketten, hübsch dekorierte Bilderrahmen, Gläser oder Kerzenhalter, Tischdeko und vieles mehr. Das sind natürlich nur Beispiele. Im Grunde geht es um die Idee, den Urlaub in Form von kleinen Mitbringseln im Alltag zu integrieren. 

Die Küche sommerlich einrichten 

Alle paar Jahre ist es Zeit für eine neue Einrichtung in der Küche. Vielleicht ist eine neue Einbauküche geplant, vielleicht wird die alte aufbereitet und mit neuen Fronten verschönert. Am einfachsten hat man es natürlich, wenn man gerade renoviert, saniert oder sogar neu baut, denn dann kann man seine Vorstellungen unbeschwert ausleben. Doch welcher Einrichtungsstil für die Küche ist besonders sommerlich? Ohne Zweifel ist es der mediterrane Stil!

Bei einer mediterranen Einrichtung müssen wir sofort an den Sommer denken. Natürlich, denn meistens halten wir uns in solchen Regionen während unseres Sommerurlaubs auf. Zudem scheint die Sonne besonders häufig an Orten, in denen dieser Stil zum Alltag gehört. Wir können uns mit einer entsprechenden Einrichtung oder wenigstens passenden Details ebenfalls den Sommer in die Küche holen. Das gehört dazu:

Terracotta: Es ist die Farbe des Sommers. Terracotta ist ein Ton, der zu verschiedenen Produkten verarbeitet werden kann. Wer die Möglichkeit hat, setzt etwa Fliesen aus diesem Werkstoff ein. Auch Blumenkübel, Gefäße und Kunstobjekte aus dem unglasierten Ton verfehlen ihre Wirkung nicht.

Marmor: Er wird rund um das Mittelmeer abgebaut und zu Möbeln, Verkleidungen und Schmuck verarbeitet. Schöne Marmorfliesen, eine passende Arbeitsplatte, ein Boden aus Marmor und die eine oder andere Statue bringen einen edlen Flair ins Haus. 

- Rattan und Holz: Der Trend geht in den letzten Jahren eindeutig zu hellen Hölzern. Das heißt nicht einmal, das die klassische Eiche ausgedient hat, sie kommt heute einfach in einem helleren Farbton daher, hat aber immer noch ihre positiven Eigenschaften. Durch leicht wirkende Möbel und Dekorationen aus Rattan wird eine helle Küche perfekt ergänzt und hält das sommerliche Flair über das ganze Jahr.

Sommerlich kochen: leicht und mit frischen Kräutern

Der Sommer ist natürlich die Zeit der leichten Gerichte, die wir jetzt besonders genießen. Salate, leichte Fleischgerichte, feiner Fisch, Saucen mit zitronigen Aromen, Minze, frisches Obst und Gemüse. Gerade die regionalen Früchte haben jetzt eine besonders gut Qualität, denn sie müssen nicht über weite Wege erst zu uns transportiert werden. Das Schöne ist jedoch, dass wir jetzt unsere kleine Kräuterzucht starten können. Machen wir die Kräuter haltbar, sind wir das ganze Jahr über versorgt.

Um Kräuter daheim ziehen zu können, braucht es wirklich nicht viel. Eigentlich reicht sogar ein Fensterbrett. Natürlich wollen die meisten Pflanzen Sonne, Wind und Regen spüren und im Freien wachsen, doch selbst im Inneren der Wohnung an einem Fenster finden sich jetzt durch die langen Tage und die Sonnenstrahlung sehr gute Bedingungen. Viele Kräuter kommen aus warmen Ländern und lieben die Sonne.

Man kann sie entweder aussäen oder die gekauften Kräuter aus dem Supermarkt verwenden. Pflanzt man sie in größere Töpfe, wachsen sie besser weiter und werden groß. Zum Haltbarmachen eignen sich Methoden wie Trocknen, Einfrieren oder Einlegen. Auch Salz lässt sich mit Kräutern verfeinern und bringt den Geschmack des Sommers in passende Mahlzeiten. Haben Sie einen schönen, unendlichen Sommer!

Datum: 01.07.2020

Themen