Anzeige

Die CAT Position

Kennen Sie schon diese Sex-Stellung?

30. September 2016

Heute habe ich eine neue Sexstellung entdeckt, die für besonders intensive Stimulation und gemeinsame Orgasmen sorgen soll: Die CAT Position. Als ich den Begriff gelesen habe, war mein erster Gedanke: "CAT? Katze? Ist das etwa so ähnlich wie Doggy Style?" Aber nein! Weit gefehlt. Denn CAT steht nicht für eine Schmusekatze sondern für "Coital Allignment Technique". Das bedeutet soviel wie Technik zur sexuellen Übereinstimmung. Und der Name ist Programm, denn die Technik hat das Ziel, die Frau stärker zu stimulieren, damit man gemeinsam zum Höhepunkt kommen kann. Klingt gut, was? Und das Beste: Die Technik ist einfach umzusetzen.

Man beginnt einfach in der Missionarsstellung. Während die Frau auf dem Rücken liegt, dringt der Mann in sie ein. Bis dahin also nichts Spektakuläres. Der Trick ist folgender: Sobald der Mann in sie eingedrungen ist, presst die Frau ihre Beine zusammen und der Mann beginnt, sich vorsichtig immer weiter nach oben zu schieben, bis sich beide Becken berühren. So kommt sein Schambein auf ihrem Klitorisbereich zum liegen und die Frau wird deutlich intensiver stimuliert. Tada! Schon ist die perfekte Sexposition erreicht! Wenn er jetzt noch beginnt, sich langsam zu bewegen und seine Hüften gegen die ihren zu reiben, gibt es kein Halten mehr und die Frau hat keine andere Wahl als mitzumachen. Bei einer so intensiven Penetration durch vaginales Eindringen samt Klitorisstimulation sind gewaltige Orgasmen vorprogrammiert. Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!

ORION Bloggerin Svea