Erotische Rollenspiele: 5 goldene Regeln für heißen Sex

Warum es sich lohnt, beim Sex in eine andere Rolle zu schlüpfen

Sie haben schon immer von erotischen Rollenspielen geträumt? Dann trauen Sie sich endlich – wir sagen, warum Sex in einer anderen Rolle so heiß ist!

Erotische Rollenspiele: Warum es so heiß ist, beim Sex in eine andere Rolle zu schlüpfen

Erotische Rollenspiele sind eine gute Möglichkeit, neue Facetten am Partner zu entdecken und auch selbst neue Seiten zu zeigen. Viele Paare haben durch Rollenspiele schon neue geheime Wünsche entdeckt, die sie sich bisher noch nicht getraut haben, anzusprechen. Bei Rollenspielen können wir uns wunderbar vergessen und ganz neue Seiten an uns entdecken, ohne uns für irgendwas schämen zu müssen. Das sind ja ohnehin nicht wir, sondern der Handwerker, die Hausfrau oder die Krankenschwester – also die Rolle, in die wir schlüpfen. Diese Flucht aus dem alltäglichen Sex-Leben kann das Liebesleben enorm auffrischen und in Schwung bringen. 

Sex ab 50: Was Frauen jetzt erfüllt

Wie gelingt es, in ein Rollenspiel zu starten?

Es gibt Paare, die haben ein Naturtalent für Rollenspiele und spielen ohne Scham einfach drauf los. Die große Mehrheit allerdings fühlt sich meist unsicher und denkt:

  • Was erwartet mein Partner von mir?
  • Mache ich mich lächerlich?
  • Mache ich das jetzt richtig so?
  • Wie soll ich reagieren, wenn?

Das kann dazu führen, dass das ganze Rollenspiel verkrampft und albern wirkt. Keine Sorge: Das ist am Anfang ganz normal!

Rollenspiele leben von gegenseitigem Vertrauen und der richtigen „Chemie“ zwischen Partnern. Und natürlich ist auch noch kein Meister vom Himmel gefallen. Machen Sie sich bewusst, dass Erotik immer offen und spielerisch sein sollte. Die grundsätzliche Angst, sich lächerlich zu machen, wird Ihnen keiner nehmen können – die wird es anfangs immer geben. Und zwar solange, bis Sie bemerken, dass überhaupt nichts dabei ist. Bis Sie merken, wie gut Sie das alles machen und wie sehr Sie in Ihrer Rolle aufgehen. Wagen Sie also den Sprung und lassen Sie sich auf das Abenteuer ein!

5 goldene Regeln für heißen Sex

Diese Regeln helfen, eine Art Plan zu haben – für einen möglichst vergnüglichen Ablauf:

1. Vorher absprechen

Um welches Rollenspiel oder auch Theaterstück handelt es sich? Wer ist was? Damit es keine Missverständnisse gibt, sollte man sich im Vorfeld abstimmen, damit beide dasselbe Verständnis haben. Jeder Schauspieler spielt eine Rolle, es gibt einen grob vorgegebenen Kontext und Rahmen. Alles andere ist Fantasie und lebt von Spontanität.

2. In der Rolle bleiben

Jedes „Warte mal kurz, ich hab was vergessen!“, „Stopp“ oder „Kann ich nochmal von vorne anfangen?“, bringt das Spielt ins Stocken und sollte daher vermieden werden. Stellen Sie sich das Szenario wie in einem Theaterstück vor – da ist man auch die ganze Zeit in der Rolle. 

3. Erst das Spiel, dann der Sex

Auch wenn es ein erotisches Rollenspiel ist, liegt der Fokus auf dem Spiel, nicht dem Sex. Das Reizvolle ist, den Partner zu verführen und langsam immer intimer zu werden, also lassen Sie sich Zeit und genießen Sie es, wie sich die Spannung langsam aufbaut. 

4. Lieber gute Fantasie als schlechter Fake

Wenn es um Kostüme geht, gehören die für viele zu erotischen Rollenspielen dazu. Eine Krankenschwester oder ein Handwerker ohne das richtige Outfit? Wohl kaum! Die Billig-Varianten sehen aber oft albern bis komisch aus. Daher lohnt es sich, in hochwertige Kostüme zu investieren – sonst lieber ganz weglassen.

5. Aufhören, wenn es nicht klappt

Auch wenn Sie alle Regeln beherzigen und richtig Lust auf schlüpfrige Spielchen haben, kann es sein, dass es nicht (gleich) funktioniert. Das kann viele Ursachen haben wie die Rolle passt nicht oder Sie sind nicht in der richtigen Stimmung. Dann lassen Sie es lieber für den Moment sein und starten Sie einen neuen Versuch. 

Tipp: Mit den Date Boxen von OH MY! FANTASY gelingt der Einstieg in erotische Rollenspiele ganz leicht!

Autorin: Annika Breu

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.