Für Faule: Die bequemsten Sexstellungen

Herrlich entspannt!

Keine Lust auf schweißtreibenden Matratzensport und anstrengende Sexpositionen aus dem Kamasutra? Wir haben ein paar gaaaanz entspannte Sexstellungen herausgesucht, bei denen auch bequeme Zeitgenossen voll auf ihre Kosten kommen.

Sie sind nach einem langen Arbeitstag einfach nur ausgepowert und haben so gar keine Lust mehr darauf, sich großartig zu bewegen? Keine Sorge, bei diesen 5 Sexstellungen müssen Sie das nicht und können entspannt genießen.

Gemütlicher Sex in Seitenlage

Hach, wie entspannt! Legen Sie sich bequem mit dem Partner aufs Bett und umschlingen sich gegenseitig mit den Beinen. Diese Stellung ist durch den engen Körperkontakt zusätzlich äußerst intensiv, denn Sie haben Blickkontakt zum Partner und können dabei wunderbar zärtliche Küsse austauschen.

Intensiv und bequem: Die Lotus-Stellung 

Auch diese Stellung ist etwas für bequeme Zeitgenossen. Der Mann lehnt sich mit dem Rücken an die Wand und streckt seine Beine aus. Alternativ kann er sich auch im Schneidersitz hinsetzen. Die Frau nimmt auf seinem Schoß Platz. Bei dieser Sexposition sind sich beide sehr nahe und können sich tief in die Augen schauen. Die Lotus-Stellung ist intensiv, trotzdem muss man sich dabei nicht viel bewegen.

Perfekt für Bewegungsmuffel: Der vereinfachte Doggy-Style

Der klassische Doggy-Style ist für gemütlichen Sex etwas zu anstrengend. Aber es gibt eine vereinfachte Version, auch Elefantenstellung genannt, die wir Ihnen ans Herz legen können. Hierbei legt SIE sich vor ihrem Partner auf den Bauch. Noch bequemer wird‘s, wenn die Frau ein paar Kissen unter ihrem Becken platziert, damit dieses ein wenig angehoben wird. Der Mann legt sich von hinten über seine Partnerin und stützt sich dabei bequem auf dem Bett ab.

Der Klassiker für Faule: Die Missionarsstellung

Die Missionarsstellung eignet sich perfekt für Faule, da man sich dabei nicht großartig bewegen muss. Besonders SIE kann sich ganz entspannt hinlegen und genießen, denn die meiste Arbeit hat eindeutig der Mann bei dieser Sexposition!

Sexstellung "Die Faulenzerin": Hier ist der Name Programm!

Sie legt sich gemütlich auf den Rücken, während er sich zwischen ihre aufgestellten Beine kniet. Dabei lehnt ER sich nach hinten, stützt sich mit den Armen auf dem Bett ab und gibt den Takt an, während SIE gemütlich im Liegen genießt. Bei dieser Stellung können sich die Sexpartner tief in die Augen blicken. Zudem hat er einen tollen Blick auf seine Partnerin und auch sie sieht alles! 

Sexstellungen, die insgeheim jeder hasst
Diese eine Sexstellung lieben alle Männer
Tipps für fantastischen Sex

Datum: 21.09.2020
Autorin: Ilka-Marie Hagenbücher