Anzeige

Push’n’Pimp – warum nicht mal schummeln?

Kurven-Queen for a day

28. Juni 2016
Kurvenqueen Kim Kardashian bekommt jetzt Konkurrenz Ob OP oder Spanx - Jetzt werden Sie zur Kurvenqueen Kim Kardashian gilt als Sinnbild der erotischen Frau

Kurven sind aktuell gefragt wie nie und Promis wie das Po-Wunder Kim Kardashian haben einen wahren Körperkult verursacht und inzwischen gibt es immer mehr Männer, die sich als Liebhaber üppiger weiblicher Formen outen und pralle Brüste und runde Pos regelrecht feiern. Auch Frauen stehen auf den sinnlichen Look und laufen scharenweise zum Beauty-Doc, um sich an den richtigen Stellen sexy Polster zuzulegen. Dabei gibt es doch viel einfachere – und günstigere – Möglichkeiten, an ein paar weibliche Rundungen zu kommen. Die Rede ist von Silikoneinlagen und Polsterslips. Ein weiterer Vorteil dieser Schummel-Accessoires: Wenn Kurven irgendwann wieder out sein sollten, kann Frau die Push’n’Pimp Wäsche einfach weglassen.

Polster und Einlagen sorgen für sexy Hügellandschaften

Eine sexy Rückseite ist immer ein Hingucker. Aber was tun, wenn man von Natur aus nicht mit prallen Backen gesegnet ist? Die Lösung ist ein hautfarbener Polsterslip, der ruckzuck eine ausladende Rückseite zaubert und ganz nebenbei noch hebt und formt. Bei dieser Art von Wäsche sind auf der Rückseite zwei Schaumstoffpolster eingenäht, die dafür sorgen, dass an den richtigen Stellen weibliche Rundungen entstehen und Konturnähte formen eine realistische Optik. Die Jeans sitzt plötzlich hauteng und das Wackeln mit dem Po macht doch erst richtig Spaß, wenn es ordentlich was zu Schwingen gibt. Außerdem sorgt beim Disko-Besuch im kurzen Glitzerfummel ein Knackpo für jede Menge Aufmerksamkeit. Push up BHs waren übrigens gestern. Heute greift Frau zu kleinen Silikon-Einlagen, die sogar selbstklebend erhältlich sind. Mit den weichen, hautfreundlichen Pads kann selbst der aktuelle Sommertrend „schulterfrei“ noch mit einem üppigeren Dekolleté kombiniert werden.

Männersache

Aber nicht nur die weibliche Silhouette kann zu einem optischen Abenteuerspielplatz gepimpt werden, auch bei Männern ist Schummeln erlaubt. Da braucht man sich nur mal die sogenannte Funktionswäsche für Herren anzusehen. Mit raffinierten Schnitten, eingearbeiteten Hebesäckchen und formenden Nähten werden die Kronjuwelen und der Hintern so offensiv in Szene gesetzt, dass Frau Schnappatmung bekommen könnte. Sowas nenn ich „Gleiches mit Gleichem vergelten.“ ;-)

ORION Bloggerin Siria

Themen