Anzeige

Sextoy Erfahrungsbericht: Analdildo mit Dammreizer von ProAnal

ORION-Testerin Christa F. aus Ulm über ihre Erfahrungen

30. August 2016

Analdildos gibt es viele auf dem Markt. Was kann der Analdildo mit Dammreizer von ProAnal? Christa F. aus Ulm hat es  im Auftrag von ORION getestet und berichtet hier von ihren Erfahrungen — und auch ihr Mann kam nicht zu kurz.

„Prima, jetzt haben wir ja beide einen!"

Ich war schon sehr überrascht als ich mein neues ORION Testprodukt auspackte und darin einen Analplug fand, welchen ich in sehr ähnlicher Form schon in meinem Spielzeugkästchen hatte. Mein Mann kommentierte das grinsend mit den Worten: "Prima, jetzt haben wir ja beide einen!"

Auf die Idee, dass jeder seinen eigenen Plug hat, wäre ich erstmal gar nicht gekommen. Relativ schnell und hochmotiviert waren wir dann auch ausgezogen und lagen auf unserer Spielwiese. Und zwar jeder mit einem Analplug im Popo. Wir haben zwischen Missionarsstellung und Reiterstellung hin und her gewechselt bis jeder seinen Höhepunkt hatte. Wir lieben Sex mit Plug. Wir ziehen ihn nicht wie einen Dildo rein und raus, sondern genießen nur den zusätzlichen Druck und das gefüllte Gefühl, das wir dann haben. Ein Orgasmus mit Analbeteiligung ist für mich immer viel intensiver als „nur" ein vaginaler.

Aber jetzt erstmal was zu dem Lovetoy selbst.

Der Analplug aus der Serie ProAnal von ORION ist schwarz und aus geruchsneutralem Silikon. Er hat ein penisförmiges Aussehen mit einem Durchmesser von bis zu 2,5 cm und ist insgesamt 13 cm lang, wovon 8 cm im Popo verschwinden. Diese Größe würde ich als normale Größe bezeichnen. Es handelt sich nicht um ein Toy mit Übergröße oder ein Fetischtoy. An seinem Ende hat er einen Silikonring zum Zurückholen und als Special noch einen Reizarm für den Damm. Um es vorweg zu nehmen, von dem  Dammreizer hatten weder mein Mann noch ich einen Effekt. Wir können das ganz gut beurteilen, da wir schon eine Menge Analplugs ausprobiert (und wieder weggeworfen) haben. Aber vielleicht geht es da anderen Paaren oder Singles anders als uns.

Dennoch hat der ProAnal Analplug eine ganze Menge Vorteile, mit denen er glänzt. Der herausragendste Pluspunkt ist, dass er bleibt, wo man ihn hinsteckt! In jeder Stellung! Das ist leider keine Selbstverständlichkeit, denn die meisten Plugs kommen aus dem Popo wieder raus. Besonders die mit Standfuß. Ich habe nie wirklich begriffen, was das soll. Die Penisform des Plugs, insbesondere die kleine Silikoneichel, erreicht bei Männern den P-Punkt und stimuliert ihn durch Druck. Der Rückholring ist so biegsam, dass man problemlos auf ihm sitzen und liegen kann, ohne dass es stört. Der Ring hat allerdings noch einen anderen schönen Nebeneffekt. Bei uns gibt es unterschiedliche Sorten von Blowjobs. Bei unserem Blowjob Spezial führe ich meinem Mann den Analplug ein und schiebe einen Vibrator durch den Rückholring. Der Plug bekommt dadurch nochmal ein tolles Upgrade.

Ein gutes Analtoy ist sowieso ein Must Have in jeder Spielzeugkiste. Wir haben wie schon gesagt viel experimentiert und auch viel Geld ausgegeben, um unser jetziges Toy zu finden. Es ist bis auf die Farbe und den Reizarm fast identisch mit dem ProAnal Analplug und es ist seit fünf Jahren in unserem Stamminventar. Ich kann aber mit sehr, sehr gutem Gewissen den neuen Plug von ORION als würdigen Erstplatzierten unter den Popotoys anführen, weil die Qualität des Silikons besser und der Rückholring vom Durchmesser grösser ist. Die Silikonqualität ist gerade deswegen wichtig, weil die Toys oft gereinigt und desinfiziert werden. Mit den Produkten von ORION habe ich diesbezüglich nur gute Erfahrungen gemacht. Und zwar schon seit Jahren. Das macht den Preis für mich zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Der Zufall wollte es so, dass wir jetzt zwei ähnliche Plugs haben. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, sie doppelt zu kaufen, damit jeder einen beim Sex im Popo hat. Allerdings hat mir der Test einen neuen Höhepunkt fürs Schlafzimmer beschert.

Ich vergebe perfekte fünf Herzchen.

ORION Produkttesterin Christa F. aus Ulm

Themen