Anzeige

Sextoy-Test: Love-Balls „be Fab" von ‚be sassy'

ORION Produkttesterin Gabby H. aus Würzburg

Hab ich schon mal erwähnt, dass ich Überraschungen und Päckchen auspacken sehr mag? Ja klar, hab ich bestimmt schon… Frau kann das jedoch nicht oft genug sagen. Auf ORION ist aber immer Verlass – im Päckchen ist wieder ein sehr schönes Spielzeug für mich: Liebeskugeln aus der ‚be sassy'-Serie!
 

Verpackt sind sie in einem weißgrundigen Karton; darauf aufgedruckte zartgraue Schmetterlinge umflattern das Bild der rot-silbernen Love-Balls. Schmetterlinge im Bauch, ein tolles Gefühl – will ich auch!

Na, dann darf das Toy fix mal an die Luft; ich mache den Karton auf und nehme die Kugeln zum ersten Mal in meine Hand. Zwei mit einem kurzen (ca. 1,5 cm langen) Steg verbundene Kugeln aus ABS-Kunststoff, die zum größten Teil mit rotem Silikon überzogen sind. Vier silbern verspiegelt glänzende Aussparungen – spitz zulaufende Ovale – durchbrechen das kräftige Rot. Ein richtig toller Kontrast, der Materialmix ist zusätzlich was fürs Auge!

Jede Kugel hat einen Durchmesser von ca. 3,7 cm, die Rückholschlaufe ist 12 cm lang. Eine Schlaufe? Ja, ganz genau, eine Schlaufe… Das finde ich eine super Idee, denn so lässt sich das Spielzeug viel besser greifen als an einem einfachen Schwänzchen. Mit einer Gesamtlänge von gut 21 Zentimetern und knappen 90 Gramm ein nettes kleines Love-Toy.

Das Silikon ist vollkommen geruchsneutral und fühlt sich samtig warm-weich an, der silberfarbene Kunststoff ist glatt und kühl. Die Übergänge von Kunststoff zu Silikon sind gut verarbeitet, keine Lücken oder Kanten zu spüren.

Reinigen ist einfach: unter fließendem Wasser abspülen oder mit Desinfektionsspray einsprühen, alles easy.

Ich halte die Kugeln fest in meiner rechten Hand und imitiere einen leckere Cocktails shakenden Barkeeper. Die in den Balls enthaltenen Vibrobällchen geraten in Schwingung, das kann ich gut spüren. Sie sind sehr leise. Das alles zusammen verspricht mir viel Spaß beim Praxistest.

Der angegebene Verkaufspreis gefällt mir ebenso gut, denn die paar Euros hat man/frau garantiert übrig für diskrete Lust.

Der Praxistest

Eigentlich ist Frühjahrsputz in der Wohnung angesagt, das bringt mir aber nicht so den Spaß den ich gerne hätte. Aber ja, genau das ist es: Die neuen Liebeskugeln geben mir sicher zusätzlichen „Schwung" beim Herumwirbeln mit Staubwedel und Putzfeudel. Das probier ich sofort aus. Kurz noch zum Umziehen ins Schlafzimmer, die Bällchen dürfen mit, denn sie ziehen für die nächste Zeit auch um … in meine Vagina.

Aus der Spielzeugschublade nehme ich mir ein Gleitgel auf Wasserbasis, denn durch die runde Form der Balls lassen sie sich nicht ganz so leicht einführen wie z.B. konisch geformte Toys. Egal, das Gleitgel leistet gute Dienste. Eine kleine Dosis davon gebe ich auf die Silikonkugeln und setze die erste direkt zwischen den Labien an. Ganz leichter Nachdruck mit meinen Fingern unterstützt und zeigt dem Spielzeug den richtigen Weg. Ruck zuck sind beide Bällchen an Ort und Stelle und das Vergnügen kann beginnen. Etwas Musik noch, dann tanzt und putzt es sich noch rhythmischer und schwungvoller von Zimmer zu Zimmer.

Das hätte ich mir heut Morgen noch nicht gedacht, dass ich ganz locker-lässig Frühjahrsputz mit Liebesmuskeltraining kombinieren kann und so viel Spaß dabei haben werde. Die Vibrokugeln stimulieren mein Inneres mit ihren Schwingungen und gleichzeitig stärke ich durch Anspannen und Lockerlassen meine Beckenbodenmuskeln. Wenn ich ehrlich bin, kribbelt es nach recht kurzer Zeit des Tragens schon ganz schön geil. Ok, ich gebe es zu, diese Liebeskugeln kommen bei mir ab nun immer auch als Luststeigerer auf Staubsaugen und Schränke auswischen zum Einsatz, nette geile „Nebenwirkungen" inklusive.

Die rot-silbrigen Love Balls der ‚be sassy'-Serie bewerte ich gerne mit vier Herzen, sie sollten in keinem (Schlaf-)Zimmer fehlen. Preis-/Leistungsverhältnis ist super ok; also los, ihr lieben Männer, kauft die Liebeskugeln als kleines Geschenk mal so zwischendurch für eure Liebste und sie und ihr habt euren Spaß an der Lust!

ORION Produkttesterin Gabby H. aus Würzburg