Jetzt heißt es: Ran an den Grill!

6 Tipps für den perfekten Grillspaß mit den Nachbarn

Welche Kohle nehme ich zum Grillen, wie grille ich das perfekte Steak und wie wird es richtig Stimmungsvoll mit den Nachbarn? Mit unseren Tipps wird das Grillen garantiert zum Vergnügen. Und natürlich servieren wir leckere Rezepte zum Grillen sowie herrlich frische Sommerkuchen. Zum Abkühlen empfehlen wir schon mal unseren erfrischenden, selbstgemachten Melonendrink. Viel Spaß!

Noch jemand ’ne Wurst? Oder darf es etwas Ausgefalleneres sein? Egal, ob Fleisch-Fan oder Veganer, beim Grillen ist heutzutage zum Glück für jeden etwas dabei. So steht unserer liebsten Sommer-Beschäftigung nichts mehr im Weg. Wir wünschen schon mal: Guten Appetit!

1. Die Vorbereitung

Ein paar Tage vorher sollten Sie schon mal prüfen, ob Sie genug Holzkohle oder Gas haben. Ebenso 1-2 Tage vorher Eiswürfel vorbereiten. Am Vorabend am besten schon Getränke kalt stellen. Und auch ein Kartoffel- oder Nudelsalat lässt sich super einen Tag vorher vorbereiten, so können sie auch noch gut durchziehen. Auch als Gastgeber müssen Sie nicht die ganze Arbeit alleine machen: Fragen Sie ihre Freunde, ob Sie einen Salat mitbringen können.

2. Auf die Qualität kommt's an

Fleisch ist Vertrauenssache. Suchen Sie sich, wenn möglich, einen Metzger in Ihrer Region, dem das Tierwohl am Herzen liegt. Mariniertes Fleisch hat oft keine gute Qualität: Besser selber würzen! Den Pfeffer immer erst nach dem Grillen übers Gargut mahlen. Er verbrennt sonst und wird bitter.

3. Die ideale Kohle

Grillbriketts entwickeln eine gleichmäßige Hitze und halten diese auch lange – ideal fürs „normale“, gesellige Grillen. Stückige Holzkohle brennt viel heißer und kürzer und eignet sich deshalb fürs schnelle und starke Grillen. Die große Hitze kann einen Kugelgrill allerdings beschädigen. Die Kohle immer so weit durchglühen lassen, bis sich auf ihr ein weißer Aschebelag gebildet hat. Angegrillt werden die Lebensmittel dann mit Hitze in der Mitte vom Rost, sanft gegart werden sie am Rand.

4. Auf Sicherheit achten

Den Grill immer windgeschützt aufstellen und niemals Spiritus als Anzündhilfe benutzen. Flüssigkeiten wie Fleischsaft oder Fett sollten beim Grillen mit Holzkohle nicht auf die Glut kommen, sonst bildet sich gesundheitsschädlicher Rauch. Damit kleinere Fleischstücke und Gemüse nicht durch den Rost fallen, am besten kleine Behälter aus Edelstahl, Gusseisen oder Keramik nutzen. Schwarze Stellen am Grillgut aus gesundheitlichen Gründen nicht mitessen – Krebsrisiko!

5. Ran an den Grill: leckere Grillrezepte

Fisch & Fleisch

Edle Fischspieße mit Kartoffelsalat
Würstchenspieße an Kartoffelsalat
Hähnchenoberkeule mit Avocado und Limetten-Pinienkernpesto
Mehr leckere Rezepte!

Beilagen zum Grillen und Salate

Mediterraner Bulgursalat mit getrockneten Tomaten
Greek-Style Bowl mit Hähnchenbrust, Oliven und Feta
Kohlenhydrat- und fettarm: Gemüsechips-Rezepte ohne Frittieren

Frische Sommer-Kuchen

Rhabarber-Tarte mit Vanilleduft & Himbeeren
Erdbeer-Käsekuchen ohne Boden
Blueberry Muffins mit Mandelstreuseln
Mehr leckere Backrezepte!

6. Das perfekte Steak

Wer es medium mag: Bei direkter Hitze kurz scharf anbraten, bis sich die Poren verschließen und es leicht Farbe bekommt. Wenden und die andere Seite anbraten. Dann beide Seiten rund fünf Minuten bei indirekter Hitze am Rand des Rostes grillen. Das Steak in Alufolie wickeln, drei Minuten an den Rand des Grillrostes legen. Wer es lieber blutiger mag, verkürzt die Grillzeit entsprechend.

7. Richtig aufgespießt

Holzspieße vor dem Gebrauch etwa eine halbe Stunde in Wasser einweichen, dann verkohlen sie nicht. Wer zarte Fischstücke aufspießen möchte, verwendet am besten zwei Spieße und steckt diese über Kreuz in das Filet. Das sorgt für mehr Stabilität. Für einen ganzen Fisch auf dem Grill ist eine Holzplanke ideal, sie verleiht ein schön rauchiges Aroma. 

8. Gesellig beisammen sein

In anderen Ländern bedeutet Grillen nicht nur Essen, sondern vor allem geselliges Beisammen sein, wo man mit Freunden zusammen kommt, sich Geschichten erzählt und das Leben genießt. Damit auch Ihr Grill-Fest vergnüglich wird, bereiten Sie einen schönen Tisch vor, stellen Sie kleine Lichter oder Fackeln auf, drehen Sie die Musik sanft auf und das heißt es Grill anschmeißen!

9. Clever reinigen

Noch heißen Edelstahl mit einer Messingbürste abbürsten. Ist er schon kalt, in Zeitung einwickeln, diese einweichen und die aufgeweichten Verkrustungen mit Schwamm und Spülmittel gründlich abwischen.

Weitere Tipps und Tricks für echte Grillmeister sehen Sie im Video: