Fashion und Look für Frauen über 40 – Der alltägliche Wahnsinn!

Fashion für Frauen über 40 zu definieren ist so, als ob man versucht, Pudding an die Wand zu nageln: im Prinzip unmöglich. Es ist einfacher zu definieren, welchen Gesamt’look‘ Frauen über 40 tragen wollen als die chaotische (aber bequeme) Aufmachung, in der sie jede Woche von Montag bis Freitag (meist ungebügelt und ungfaltet) vor dem Hort oder der Schule auftauchen. Und bevor Sie fragen – ja, ich spreche über das Leben und den Haushalt der durchschnittlichen Mutter, die halbtags arbeitet. 

In meiner Fantasiewelt habe ich morgens immer mehr Zeit als ich in Realität wirklich habe. Während ich in meiner Fantasie genug Zeit habe, um Haushalt, Kinder, Frühstück etc, super auf die Reihe zu kriegen, hat die harte Realität immer etwas mehr von der Spannung und dem Nervenkitzel, den man von aufregenden Kartenspielen wie blackjack kennt. Aber man darf sich halt nur nicht aus der Ruhe bringen lassen – wie beim Glückspiel muss man immer die Nerven behalten und die Aufregung genießen (auch wenn es schwer fällt!). 

Die wenige Zeit, die man morgens tatsächlich hat geht eigentlich immer für die Kinder drauf, leider nicht für einen selbst. In meiner Fantasie schaffe ich es zwar immer, mir etwas Nettes anzuziehen, mich dezent aber wirksam zu schminken und und meine Haare perfekt zu Recht zu machen, damit ich die Kinder nicht im Räuberzivil in die Schule bringen muß, aber die Wirklichkeit sieht leider immer ganz anders aus. Am Ende ist es einfacher für den Schulweg rasch in die ausgetragene Jeans, das Kapuzenshirt und die flachen, bequemen Turnschuhe reinzuschlüpfen. Die einzige Schminke, die ich schaffe mir aufzutragen ist ein energischer Gesichtsausdruck, ein Lachen für die Kinder und, wenn ich wirklich dreißig Sekunden für mich habe, eine Schicht Lippenpflege. Einmal durch die Haare gebürstet, schnell ein Haargummi in den unordentlichen Zopf – fertig, wie man auch immer aussehen mag. Um ehrlich zu sein, an den meisten Tagen entgeht mir „das gewisse Etwas“ total. Früher hat mich das geärgert, aber jetzt wo ich mit beiden Beinen in meinen 40ern angekommen bin habe ich gelernt, damit umzugehen. Trotdem wäre bequeme, super aussehende Kleidung prima: so, wie die Yoga Kleidung von Ana Heart die so toll ist, dass man mit ihren Sachen auch fast schon ins Casino777 gehen könnte. 

Aber trotzdem – vielleicht ist das nun die Gelegenheit für Modehäuser: anstatt uns Frauen über 40 die schwere Wahl zwischen früh aufstehen und geleckt aussehen und Schlabberlook zu lassen, wäre es vielleicht nicht möglich, etwas zu entwerfen, das sowohl ok aussieht als auch bequem ist und uns arbeitende Mütter über 40 widerspiegelt: quasi Stoffe und Schnitte, die Überzeugung, Effizienz und unsere ‚ich habe alles im Griff‘-Einstellung rüberbringen ohne zu kompliziert zu sein. Etwas, dass so bequem und flexibel ist wie die tolle Yoga Kleidung von Ana Heart zum Beispiel? Dann wären vielleicht auch unsere Morgenroutine einfacher und wir würden mit ein bißchen mehr Elan und Freude, dass Haus verlassen: man fühlt sich meist so, wie man aussieht und wenn man toll aussieht – dann fühlt man sich auch toll!