Hausmittel: Wofür Sie Haarspray sonst noch verwenden können

Ein Helferlein für viele Fälle

Wer hätte gedacht, dass ganz normales Haarspray viel mehr kann, als nur unsere Haare zu fixieren? Wenn Sie demnächst einen Wandhaken anbringen wollen oder die Schokoladeneis-Sause ein Fleckendesaster geworden ist, dann greifen Sie zur Flasche – zur Haarsprayflasche. Was das Hausmittel alles kann!

Hausmittel: Wofür Sie Haarspray alles nutzen können!

1. Schokoeis entfernen

Oh nein - das geht ganz schnell: Noch während man den Eislöffel genüßlich in den Mund schieben will, ist die Eiscreme schon auf die Hose gekleckert. Und leider kann Schokoeis hartnäckige Flecke hinterlassen. Was tun? Die Flecke gut mit Haarspray einsprühen und das Kleidungsstück wie gewohnt in die Wäsche geben. Der Fleck ist garantiert weg!

2. Abfärben verhindern

Ein Massenphänomen in den 80er-Jahren, das vor allem Männer plagte: Die Slipper haben auf die weißen Tennissocken abgefärbt. Aber natürlich färben auch heute noch dunkle Schuhe auf helle Socken ab, auch wenn die weißen Tennissocken (fast) verschwunden sind. Was tun? Sie sprühen die Schuhe vor dem Tragen von innen mit Haarspray ein - eine dünne Schutzschicht reicht dabei. Am besten regelmäßig vor dem Tragen machen!

3. Saughaken mit Haarspray befestigen

Saughaken sind ideal, wenn man nicht bohren will - und ganz ehrlich, für ein Geschirrhandtuch oder einen Waschlappen will man auch nicht jedes Mal Fliesen beschädigen. Vor allem in einer Mietwohnung. Was tun? Besprühen Sie den Haken auf der Rückseite dünn mit Haarspray und drücken Sie ihn ein paar Sekunden lang fest an die Wand an. Das wars schon. Sitzt, passt, hat Luft!

Für extremen Halt: Haarspay Osis von Schwarzkopf – gibt's auch für unterwegs in der 100 ml Flasche!

4. Zum Nadeleinfädeln

Stunden später: Sie sitzen immer noch da und versuchen, einen Faden einzufädeln? Was tun? Anstatt noch mehr wertvolle Zeit zu verplempern sprühen Sie den Faden einfach mit etwas Haarspray ein, dann lässt er sich ganz leicht durch die Öse führen. Houston – wir haben kein Problem mehr!

5. Make-up fixieren

Ob im Sommer oder zu einem besonderen Anlass: Wenn das Make-up lange halten soll, dann bringen uns hohe Temperaturen oder die Dauer von Veranstaltungen schnell an unsere Grenzen. Man hat das Gefühl, das Make-up rutscht einem irgendwann einfach auch dem Gesicht. Was tun? Profis schwören auf einen beherzten Stoß aus der Haarsprayflasche denn er fixiert das Make-up. Praktisch, wenn man gerade die Haare einnebelt, dann kann man auch gleich noch übers Gesicht gehen. Dies aber bitte nicht ständig machen und abends die Haut gründlich reinigen!

Noch viel mehr tolle Haushaltstipps finden Sie auf unserer Ratgeberseite!

Datum: 28.07.2020
Autor: Tanja Seiffert