Blavand – Urlaub ohne Freizeitstress

Das ganze Jahr über freuen wir uns auf unseren verdienten Urlaub: Sonne, Entspannung, Nichtstun, Zeit die Seele baumeln zu lassen. Die Realität sieht jedoch meistens anders aus. Da so ein Urlaub nicht gerade günstig ist, möchten wir natürlich immer das Bestmögliche aus der kurzen Zeit herausholen. So planen wir bereits Monate im Voraus mit Reiseführern oder Tipps aus dem Internet unsere Urlaubstage – wir möchten ja nichts verpassen – schließlich haben wir für den Urlaub ja so viel Geld ausgegeben. Das Ergebnis solcher Urlaube ist häufig, dass wir von dem ganzen Freizeitstress Urlaub brauchen und sogar noch urlaubsreifer als vorher sind. Sie möchten Ihren nächsten Urlaub so richtig genießen? Wir zeigen Ihnen wie das gelingt!

Freizeitstress vermeiden: Das sollten Sie bei der Urlaubsplanung beachten

Die beste Möglichkeit, Freizeitstress im Urlaub zu vermeiden, ist, an einen Ort zu fahren, an dem es nicht sonderlich viel zu verpassen gibt. Einen Ort, an dem Sie zwar Unternehmungen machen können, aber nicht das Gefühl verspüren, alle Sehenswürdigkeiten abklappern zu müssen, um den Urlaub zu einem Erfolg zu machen. Wo das möglich ist? Zum Beispiel in einem erholsamen Ferienhaus in Blavand, einer Ferienregion direkt an der Nordsee in Dänemark. Die Region ist für seine kilometerlangen, breiten Sandstrände sowie seine Beschaulichkeit unter Urlaubern sehr beliebt und durch die Ferienhauskultur geprägt. Viele Ferienhäuser verfügen über einen eigenen Pool und eine eigene Saune – die ideale Möglichkeit, abzuschalten und den Urlaub zu genießen.

Planung ist gut – Planungslücken besser

Im Urlaub tendieren wir dazu, den Erfolg dessen daran zu messen, wie viele beeindruckende Erinnerungsfotos wir gemacht haben, wie viel wir gesehen haben und welche Geschichten wir erzählen können. Damit das gelingt, planen wir jeden Tag komplett durch und kaufen sogar einige Eintrittskarten für Sehenswürdigkeiten und Museen bereits im Voraus. Zeit zum Erholen und für Spontanität bleibt da kaum. Damit Sie auch bei den schönsten Städtetrips nicht in den Freizeitstress verfallen, empfehlen wir Ihnen, die Urlaubstage zwar grob zu planen, aber auch einige Lücken für Spontanität zu lassen. Es wäre doch schade, wenn Sie gerade ein uriges Café entdecken, aber zu einer Museumstour müssen, weil Sie die Tickets bereits im Voraus gekauft haben. So entgehen Ihnen womöglich die schönsten Urlaubsmomente. Und noch ein Tipp: Verzichten Sie einen Tag Ihres Urlaubs komplett auf Fotos! Genießen Sie lieber die Menschen, die Kultur und den Moment – ohne daran zu denken, dass Sie gerade ein schönes Fotomotiv gefunden haben.

Urlaub vorbei – Erholung vorbei?

Viele Urlauber machen den Fehler, direkt nach dem Urlaub wieder in ihren Alltag zurückzukehren. Unser Tipp: Nehmen Sie sich mindestens einen Tag nach der Rückkehr noch Zeit, um den Koffer auszupacken, zuhause wieder anzukommen und den Urlaub revue passieren zu lassen. Es wäre schade, wenn das Urlaubsgefühl direkt bei der Ankunft im trauten Heim verschwindet und Sie direkt in den stressigen Alltag zurückkehren.