Städtetrip in den Norden: Hamburg, meine Perle

Die schönsten Tipps für die hanseatische Metropole

02. September 2016
Der Hafen Hamburgs ist einen Besuch wert Die Elbphilharmonie Die Speicherstadt Das Hamburger Rathaus bei Nacht

Nah am Wasser gebaut, steinreich und seit 2015 stolze Heimat eines Weltkulturerbes: Moin, Moin in der bildschönen Hansestadt Hamburg! Sehenswürdigkeiten, Restaurants, traumhafte Architektur, Shopping und Natur erwarten Sie im hohen Norden. Nach unserem Trip nach München haben wir jetzt die besten Hamburg Tipps für Sie.

Städtereise nach Hamburg: Tipps für Land und Wasser

Hamburg zieht an. Laut aktueller Umfrage gehört die 1,8-Millionen-Metropole zu den beliebtesten Städten Deutschlands. Seit 2009 belegt sie regelmäßig einen Platz unter den Top 20 der lebenswertesten Citys weltweit. Kein Wunder, dass auch Städtereisen nach Hamburg bei vielen Touristen beliebt sind.

Die Nähe zu Alster, Elbe, Kanälen und Stränden spielt dabei eine große Rolle. Deshalb begibt man sich für eine Erkundungstour am besten auch ans Wasser. Oder besser noch, geht direkt an Bord einer Barkasse, denn hier können Sie Hamburgs Sehenswürdigkeiten aus einer anderen Perspektive betrachten. Vorbei an Landungsbrücken und Riesenfrachtern, krakenhaften Kranlandschaften, durch das backsteinreiche Unesco Weltkulturerbe Speicherstadt nähert man sich so der maritimen Seele der Metropole. Die Elbphilharmonie, die auf der Tour passiert wird, ist eine der neueren Sehenswürdigkeiten Hamburgs. Das Konzerthaus soll im Januar 2017 eröffnen, aufgrund seiner spektakulären Architektur zieht es aber heute bereits alle Blicke auf sich.

Städtereise nach Hamburg: Das haben Sie noch nie gesehen!

Verwundert reiben sich die Leute am Ufer die Augen. Schwimmt dort in der Elbe etwa ein Bus? Dann ein Hupen. Der Fahrer winkt den irritierten Passanten lachend zu und streckt seinen Daumen hoch. Alles in Butter an Bord! Die Spaziergänger johlen erleichtert, winken dem Busfahrer zurück und schauen dem schwimmenden Objekt neugierig hinterher. Der brandheißeste Hamburg Tipp: Seit Neuestem kann man in der Elbmetropole wortwörtlich abtauchen. Und zwar mit dem „Riverbus“, einem speziellen Amphibiengefährt, das sich sowohl auf der Straße als auch im Wasser fortbewegen kann. Es kombiniert sozusagen Stadt- und Hafenrundfahrt. Ein deutschlandweit bisher einmaliges Projekt, das sich in der Hansestadt prima anbietet. Das müssen Sie bei ihrer Städtereise nach Hamburg unbedingt ausprobieren! Beim Stichwort Hamburg denken viele sofort an Wasser. Vor dem inneren Auge zeichnen sich blitzweiße Villen und blütenreines Segeltuch vor Tintenblau ab. Riesige Containerpötte, die auf der Elbe ihre Reise in die weite Welt antreten. Mal ehrlich, wer verspürt da keine Sehnsucht?!

Hamburg Tipps für Musical-Fans

Große Bühnen sind für die Hansestadt an sich nichts Neues. Als Musicalmetropole trägt sie den Beinamen „Broadway des Nordens“. Dazu gesellen sich das vielfach aus gezeichnete Thalia-Theater, das Deutsche Schauspielhaus, die Staatsoper und, und, und.

Hamburg für Shopping-Fans

Zwischen Gänsemarkt, Jungfernstieg und Rathaus liegen prima Reviere zum Shoppen. Zeigt sich das Wetter mal von seiner unfreundlichen Seite, kehrt man einfach in das über 100 Jahre alte Alsterhaus ein oder bummelt durch eines der überdachten Einkaufszentren. Kaum eine andere Stadt hat so viel Passagen wie Hamburg. Shopping kommt hier garantiert nicht zu kurz…

Doch spätestens nach einer Besichtigungs-, Kultur- oder Shoppingeinheit zieht es die meisten zurück ans Wasser. An den Elbstrand etwa, der am Museumshafen Oevelgönne beginnt. Stundenlang kann man hier in Richtung Nordsee spazieren, da fühlt sich die Städtereise nach Hamburg umso mehr nach Urlaub an. Meist schafft man es dabei aber gerade mal zum Café „Strandperle“. Mit den Füßen im Sand und einem Astra-Bierchen in der Hand kommen in den Hamburger Beachclubs Urlaubsgefühle auf. Und keine Sorge, sollte demnächst mal ein Bus vorbeikommen …

Hamburg Tipps von Insider für Insider

Shopping in Hamburg

Die Galleria Hamburg (Große Bleichen 21) im Art-déco-Stil bietet vom Concept-Store bis zu Maßanfertigungen alles, was das Herz begehrt. Lokale Labels lassen sich bei Stadtkutter (Weidenallee 17) aufspüren. Der Nachfahre des ersten Bundeskanzlers entwirft lässige Kleidung für die Küste. Seit Ende 2015 hat Adenauer & Co. auch in der Hansestadt einen Laden (Gerhofstr. 38).

Über den Dächern der Stadt

Von der Aussichtsplattform des Hamburger Wahrzeichens, der Kirche St. Michaelis, liegt einem auch nachts die Stadt zu Füßen — ein Muss für eine Städtereise nach Hamburg. Der Nachtmichel hat täglich geöffnet (www.nachtmichel.de). Wenn sich zum Traumblick noch flotte Mucke und Drinks gesellen sollen, empfehlen sich die Clouds Rooftop-Bar Heaven’s Nest (Reeperbahn 1), die Skyline Bar 20up im „Empire Riverside Hotel“ (Bernhard-Nocht-Str. 97) oder die neue Boilerman Bar im „25hours Hotel Altes Hafenamt“ in der Hafencity.

Kunst & Kultur

Das Karolinenviertel erfindet sich immer wieder neu. Neben Läden junger Designer gibt es hier interessante Streetart bekannter Künstler. Geführte Touren durch das Karo- oder auch das hippe Gängeviertel bietet Hackenteer (www.hackenteer.com). Endlich sind die Renovierungsarbeiten abgeschlossen, die Kunsthalle öffnet wieder. www.hamburger-kunsthalle.de

Hamburg: Restaurants, die sie besuchen müssen

Ausgiebig schlemmen unter weißen Segeln: die Windjammer „Mare Frisium“ startet jeden Sonntag zu einer Brunchfahrt (11-15 Uhr, Tickets 79 Euro, www.nordevent-shop.de). Ein absolutes Muss für Schokoholics sind das Chocoversum in der Altstadt (Meßberg 1) und die Läderach Chocolaterie am Jungfernstieg 34. Tel Aviv, Berlin, Wien – und seit Neuestem auch Hamburg: Das Restaurant Neni von Starköchin Haya Molcho bietet orientalische Küche at its best (Osakaallee 12).

Übernachten

Nach aufwendiger Sanierung wurde im Sommer 2015 das Traditionshotel Reichshof wiedereröffnet, Doppelzimmer ab 126 Euro. Geschichte atmet auch das im März 2016 eröffnete Hotel Altes Hafenamt. Früher als Amt für Stromund Hafenbau genutzt, bietet es nun 49 gemütliche Stuben. DZ ab 123 Euro inkl. kostenlosem Mini und Fahrradverleih. Infos: www.25hours-hotels.com

Theater & Konzerte

Große Bühnen, imposante Orchester und eine pulsierende Musikszene: Hamburg hat so viel zu bieten. Eine recht neue Spielstätte mit besonderer Atmosphäre ist das Mehr Theater am Großmarkt. Während die Besucher Bands, Theatergastspielen oder Musicals lauschen, wird nebenan Obst und Gemüse verkauft (www.mehr.de). Stars wie Simply Red, Lionel Richie oder Helge Schneider geben sich bei dem Stadtpark Open Air auf Hamburgs schönster Freilichtbühne das Mikro in die Hand. Start ist am 20. Mai. Infos: www.stadtparkopenair.de