Urlaub planen: So nutzen Sie die Feier- und Brückentage 2018 optimal

Das Maximum an Entspannung

Gerade erst hat das neue Jahr begonnen, da geht es schon wieder ans Urlaub planen für 2018. Damit Sie in diesem Jahr das Maximum an Urlaub bekommen, verraten wir Ihnen, wie Sie die Feier- und Brückentage 2018 optimal nutzen können. 

Frühzeitig Urlaub planen lohnt sich

Hier mal ein verlängertes Wochenende, da ein freier Tag zum Entspannen, eine Woche Ostsee und ruckzuck sind auch schon wieder alle Urlaubstage aufgebraucht. 

Wer beim Urlaub planen jedoch früh dran ist und geschickt die Feiertage nutzt, der kann sehr viel länger entspannen und mehr als doppelt so viele Urlaubstage genießen.

Urlaub planen 2018: So geht’s optimal

Ostern: Am 1. April 2018 geht es wieder ans Eiersuchen. Wer das gerne mal fernab vom heimischen Garten tun möchte, der kann hier mit dem Einreichen von  8 Urlaubstagen zwischen dem 24. März und dem 8. April ganze 16 freie Tage genießen. 

Tag der Arbeit/Christi Himmelfahrt: Verbinden Sie die beiden Feiertage am 28. April und am 13. Mai dürfen Sie sich über 16 Urlaubstage mit dem Einsatz von nur 9 freuen.

Pfingsten: Auch um Pfingsten (20.-21. Mai) bringt geschicktes Urlaub planen viel. Im Zeitraum vom 19. bis 27. Mai können wir mit 6 Urlaubstage doppelt so lange die Füße hochlegen.

Tag der Deutschen Einheit: Planen Sie Ihren Urlaub um den Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober vom 29. September bis zum 7. Oktober und Sie können mit 4 genommenen Urlaubstagen 9 Tage ohne Arbeit verbringen.

Weihnachten/Neujahr: 3 Urlaubstage zwischen dem 22. Dezember und dem 1. Januar einreichen und 11 Tage zwischen den Feiertagen genießen. So macht Urlaub planen Spaß. 

Sehen Sie im Video, wie Sie 2018 maximalen Urlaub bekommen: