Fruchtleder selber machen: Mit Mango Roll-ups gesund snacken

Lecker und ganz ohne Zusatzstoffe

Das Wort Fruchtleder lässt einem vielleicht nicht sofort das Wasser im Mund zusammenlaufen. Dabei ist der fruchtige Snack nicht nur gesund sondern auch noch lecker. Die englische Bezeichnung „Roll ups“ klingt doch sehr viel appetitlicher. Das Rezept für saftige Mango Roll-ups zeigen wir Ihnen im Video.

Leckere Snacks und Süßigkeiten ohne Koservierungs- und Zusatzstoffe sucht man in den meisten Supermärkten vergeblich. Doch die Antwort auf gesunde Gemüsechips ist ganz einfach Fruchtleder oder Roll-ups. Die köstliche Fruchtschlange ist im Gegensatz zu den süßen Sünden aus unserer Kindheit ohne Konservierungsstoffe und Zuckerzusatz, denn sie wird lediglich aus Fruchtmark hergestellt. Klar, enthält sie natürlichen Fruchtzucker, ist aber dennoch sehr viel gesünder, als die künstlichen Gummitiere aus dem Supermarkt oder vom Kiosk.

Mango Roll-ups: Aus Frucht wird Fruchtleder

Um aus der vitaminreichen Südfrucht Roll-ups zu machen, wird sie zunächst geschält und das Fruchtfleisch zu einem feinen Brei püriert. Streichen Sie die Masse etwa 4 Millimeter dünn auf ein mit Backpapier oder einer Silikonmatte belegtes Backblech. 

Mango dörren: So geht's

Dann wird das Mangomus gedörrt. Wer kein Dörrgerät zuhause hat, der kann das Backblech auch in den Ofen schieben und das Pürree bei 60°C Umluft etwa 4-6 Stunden trocknen. Danach kann das Fruchtleder ganz einfach vom Blech abgezogen werden und mit einem Messer oder einer sauberen Küchenschere in Streifen geschnitten werden. Zusammenrollen und fertig ist der gesunde Snack!