Zoodles Rezept: Spaghetti aus Zucchini machen

Low Carb Pasta ganz einfach selbst zubereiten

Low Carb und lecker: Spaghetti aus Zucchini sind der neueste Food-Trend und derzeit - im wahrsten Sinne des Wortes - in aller Munde. Völlig zu Recht! Denn die Gemüsepasta ist der perfekte Nudelersatz, für alle gesund und bewusst Esser, Menschen mit Glutenunverträglichkeit und für die, die vielleicht ein paar Pfunde purzeln lassen möchten. Das Zucchini Pasta Rezept zum Nachkochen zeigen wir Ihnen hier mit Video-Anleitung.

Woher kommt der Name Zoodles?

Der süße Name „Zoodles“ für die Zucchinipasta setzt sich aus den Wörtern „Zucchini“ und „noodles“, dem englischen Wort für Nudeln, zusammen. Mit einem Julienne-Schäler oder einem Spiralschneider wird das Gemüse in feine Streifen gehobelt. 

Low Carb Nudeln selber machen

Die Spaghetti aus Zucchini werden als Ersatz für die herkömmliche Pasta aus Teig verwendet und können ganz nach Belieben zum Beispiel mit Bolognese, Pesto oder als Carbonara zubereitet werden. Der Clou: Die Zoodles sind kohlenhydratarm und somit gut verträglich für Menschen, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden. Denn in 100 Gramm Zucchini stecken lediglich 2,1 Gramm Kohlenhydrate.  

Und damit nicht genug, die Zucchinipasta ist auch noch das ideale Gericht für alle Kalorienzähler: Das Gemüse enthält nur etwa 20 g (kcal) pro 100 g. Also ran an den Schäler!

So geht’s: Zucchini Spaghetti machen

  1. Mit dem Julienne Schäler die Zucchini in feine Streifen schälen. 
  2. 3 Esslöffel Wasser in eine Pfanne geben und die Zucchinipasta darin erhitzen. 
  3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Belieben Gewürze, Tomaten oder ander Zutaten hinzugeben.
  4. Etwa 5 Minuten dünsten. Fertig zum Servieren!