Stars und ihr Bob: So vielseitig ist die Trendfrisur

Halbe Länge, voller Erfolg

Stars lieben ihn, wir lieben ihn und La Biosthétique Haarexperte Jörg Oppermann liebt ihn auch: Die Rede ist vom Bob - der wohl vielseitigsten und trendigsten Frisur der letzten Jahre. Und auch die Stars trennen sich reihenweise von ihren langen Mähnen. Wie sie den Trendhaarschnitt tragen und stylen, zeigen wir hier.

Zur Übersicht
Olivia Culpo (27): Das Model setzt auf die „Glass Hair“-Optik, die Kim Kardashian erstmals trug. Was ist das? Ein messerscharf geschnittener Bob mit Mittelscheitel, glatt und ultra glänzend gestylt.  Lauren Conrad (33): Mädchenhaft und süß – so präsentiert sich der amerikanische Reality-Star. Lauren trägt ihre In-Frisur stumpf geschnitten, mit angesagtem, dunklem Ansatz, Mittelscheitel und einer Strähne locker hinters Ohr gesteckt. Das braucht wenig Styling-Aufwand und sieht richtig cool aus. Vanessa Hudgens (30): So wirkt der Schnitt mega glamourös: Beim Glam-Bob der US-Sängerin wurde zunächst ein tiefer Seitenscheitel gesetzt und anschließend die Haare Strähne für Strähne durch ein Glätteisen gezogen, auf der einen Seite nach innen und auf der anderen Seite nach außen eingedreht – sehr elegant. Julianne Hough (30): Unordnung erwünscht. Die Aktrice macht’s vor. Beim Undone-Bob darf das Haar ruhig strubbelig frisiert werden, das ist so gewollt. Trocken pusten und mit etwas Styling-Wachs in Form zupfen – fertig. Jessica Chastain (42): Der Kinostar trägt hier nicht nur Trend-Frisur, sondern auch Trend-Farbe – „Strawberry Blond“. Für den Wavy-Bob zunächst einen Seitenscheitel ziehen und dann ab Ohrhöhe die Haare mit einem Lockeneisen in moderne Wellen legen, etwas Finishing-Creme hineingeben, eine Seite hinters Ohr stecken und mit Haarspray besprühen. Kerry Washington (42): Der „Scandal“-Star hat eine ideale Frisur für ovale Gesichter: den leicht gewellten Bob mit Stirnfransen bis etwas oberhalb der Augenbrauen. Charlize Theron (43): Kaum einer hat sie wohl auf den ersten Blick erkannt: Die Oscarpreisträgerin präsentierte sich auf dem Red Carpet statt blond und lang mit brünettem Bob – klassisch schön. Emilia Clarke (32): Auch der „Game of Thrones“-Star ist kaum wiederzuerkennen. Von der platinblonden „Drachenmutter“-Mähne zum schokobraunen, elegant nach hinten gegeltem Karree. Irina Shayk (33): Alle redeten bei der Oscar-Verleihung 2019 nur von Lady Gaga und Bradley Cooper. Wir lieben den hippen „Glass Hair“–Look der Freundin des Schauspielers. Ultrasleek und mega glänzend muss es sein – toll. Lucy Boynton (25): Hier stimmt wirklich alles. Die „Bohemian Rhapsody“-Darstellerin und Freundin von Rami Malek trägt ihren platinblonden Bob in zarten Wellen und mit angesagtem Siebziger-Mittelscheitel – eine Seite lässig hinters Ohr frisiert. Wir sind verliebt. Penélope Cruz (43) „Der Long-Bob streckt das runde Gesicht der Schauspielerin. Wäre das Haar kürzer, würde es insgesamt zu kugelig wirken, da sie auch sehr kräftiges Haar hat. Durch den Pony und den trendy Mittelscheitel fällt der Blick auf die strahlenden Augen, das finde ich sehr schön. Auch die tiefe, glänzende Haarfarbe ist für ihren Typ genau richtig“, so Experte Jörg Oppermann. Heike Makatsch (45) Der Experte ist begeistert: „Sensationell! Lässigkeit pur! Sie trägt ein klassisches Carrée auf eine Linie geschnitten. Um den Look hinzukriegen, braucht man Ansatzvolumen am Oberkopf und Textur-Spray für mehr Griffigkeit und den Undone-Effekt. Haare nach hinten kämmen und hinters Ohr klemmen.“ Naomi Watts (48) „Die Frisur lebt durch die Naturwelle. Die Länge ist vorteilhaft für Frauen 40+, da sie das Kinn umspielt. Der auf die Seite gelegte Pony ist ein schöner Effekt. Er kann Fältchen kaschieren. Die Kanten sind etwas ausgedünnt, das macht den Look softer“, urteilt Oppermann. Milla Jovovich (41): „Der Short-Bob des hübschen Kinostars ist extrem durchgestuft. Die Frisur ist vorteilhaft, wenn man am Oberkopf nicht so viel Volumen möchte. Durch den leicht überlangen Pony wirkt sie cool und modern. Dieser kann auch erste Stirnfalten verbergen“, rät Jörg. Sharon Stone (59) trägt ein im Nacken angeschnittenes Carrée, das nach vorne ausläuft. Dies betont die Kinnpartie. Wer also um diese Region herum etwas fülliger ist – sollte lieber einen anderen Schnitt wählen! Die Frisur gelingt mit Glätteisen und Hitzeschutz. Jenna Elfman (45): Sie trägt einen typischen Bob, durchgefärbt mit Strähnchen. Die Spitzen sind mit einem Glätteisen nach außen gedreht. Marion Cotillard (41):  Die französische Schauspielerin trägt eine tolle Styling-Variante für Schlüsselbein-Längen. „Ideal für Frauen, die Gesicht zeigen wollen. Der Look ist elegant und edel – er lässt die Persönlichkeit strahlen“, so der Styling-Profi. „Das Haar sollte eng, aber nicht zu eng, am Kopf anliegen. Stylingcreme, fertig!“ Cate Blanchett (48): „Dieser angedeutete Bob ist gesteckt. Hier wurde das Haar im Nacken antoupiert, nach innen gerollt und mit Klammern fixiert. Das kann man mit vielen Längen machen. Mit dem tollen Teint könnte sie auch wunderbar ein Rotblond tragen“, erklärt Experte Jörg Oppermann.