18 Tipps für den ultimativen Glamour-Look

Schminktipps

Ob zum Feiern am Wochenende, die nächste Silvester-Party oder um den eigenen Geburtstag gebührend zu zelebrieren: Es gibt viele Gelegenheiten, zu denen das Outfit gerne glamourös ausfallen darf. Zu einem richtigen Glamour-Look gehört vor allem eines – eine ordentliche Portion Funkel und Glitzer. Dennoch sollten Sie einiges beachten, damit Ihr Look stimmig wird. Die folgenden Tipps helfen Ihnen dabei.
 

So gelingt das Glamour-Makeup 

Das Gesicht ist das Zentrum der Aufmerksamkeit. Schöne Augen, ein strahlendes Lächeln, reine Haut – diese und weitere Details entscheiden darüber, wie sympathisch oder attraktiv wir unser Gegenüber wahrnehmen. Wenn Sie einen glamourösen Auftritt hinlegen wollen, sollten Sie daher Zeit in das Makeup investieren. 
Mehr ist dabei nicht immer besser, sondern auf die richtigen Details kommt es an. Überlegen Sie daher, welche Ihre individuellen Vorzüge sind und wie Sie diese hervorheben können. Konzentrieren Sie sich beispielsweise auf die Augen oder auf die Lippen oder auf die Wangen. Ansonsten wirkt das Makeup schnell überladen. Gehen Sie also Schritt für Schritt vor, damit das perfekte Glamour-Makeup gelingt:

Tipp 1: Den Teint strahlen lassen 
Reine und glatte Haut wird mit Jugendlichkeit und Schönheit assoziiert. Von Natur aus ist aber kaum jemand damit gesegnet. Fast jeder hat Rötungen, Pickel, Falten, Augenringe oder andere „Makel“ im Gesicht. Das ist vollkommen normal, doch mit dem richtigen Makeup lassen Sie diese sekundenschnell verschwinden. 
Wenn Sie bereits sehr reine Haut haben, reicht dafür oft schon Concealer und ein leichtes Puder aus. Dadurch können Sie Augenringe oder kleine Unebenheiten wie einen Pickel abdecken und die Haut mattieren. Sollten Sie hingegen unter größeren Hautunreinheiten leiden, hilft Makeup dabei, diese zu kaschieren. Dieses gibt es mit unterschiedlicher Deckkraft ganz nach dem eigenen Bedarf. Wichtig ist jedoch, dass Sie den richtigen Farbton wählen und die Schichten langsam aufbauen. Ansonsten wirkt Ihr Gesicht schnell maskenhaft oder älter als Sie sind. Den letzten Schliff geben Sie Ihrem Teint mit einem Hauch von Rouge oder etwas Bronzer für den sommerlichen Look.

Tipp 2: Glamour für die Augenpartie 
Die Augen sind das Tor zur Seele, heißt es. Viele Frauen betonen daher bevorzugt ihre Augenpartie, um den Blick des Gegenübers darauf zu lenken. Mascara ist dabei ein Muss, denn er bringt Ihre Augen zum Leuchten und lässt den Wimpernaufschlag dramatischer wirken. Wenn gewünscht, können Sie sogar mit künstlichen Wimpern nachhelfen. 
Für den glamourösen Look empfiehlt sich zudem ein Lidstrich – je nach Augenform und persönlichem Geschmack auf dem oberen oder unteren Lid. Wie Sie den Lidschatten gestalten, ist ebenfalls eine individuelle Entscheidung. Viele Frauen greifen im Alltag zu natürlichen Tönen, doch für ein glamouröses Makeup darf es gerne auch kräftiger sein. Ebenso eignen sich Lidschatten mit Glitzerpartikeln oder dunkle Töne für „Smokey Eyes“ hervorragend. Wollen Sie hingegen eher die Lippen betonen, dürfen Sie auf den Lidschatten auch gerne verzichten. 

Tipp 3: Die Lippen in Szene setzen 
Augen versus Lippen – wie bereits erwähnt, handelt es sich um ein Entweder-oder-Entscheidung, was das Makeup betrifft. Falls Sie sich für die Lippen entscheiden, dürfen Sie gerne eine kräftige Farbe wie verführerisches Rot oder dunkles Lila wählen. Beachten Sie dabei den Anlass und das Outfit. Empfehlenswert ist es, zuerst die Lippen mit einem farblich passenden Lipliner zu umranden, was den Lippenstift besser haften lässt und Ihren Schmollmund voller wirken lässt. Betonen Sie hingegen die Augen, macht sich auf den Lippen ein dezenter Nude-Ton gut.  

Tipp 4: Nicht alles gleich stark betonen 
Es ist ein schmaler Grat zwischen dem glamourösen und einem „billig“ wirkenden Makeup. Wichtig ist deshalb, stets ein sinnvolles Maß zu bewahren und – wie bereits erwähnt – nicht alles gleich stark zu betonen. Entscheiden Sie sich also, was Sie in Szene setzen möchten. 
Gerne können Sie dabei von Anlass zu Anlass abwechseln. So sorgen Sie stets für eine Überraschung, wenn Sie mal mit „Smokey Eyes“, mal mit tiefroten Lippen oder ein anderes Mal mit einem Eyeliner in „Cateye-Form“ erscheinen. Gerne können Sie auch untypische Bereiche betonen wie die Augenbrauen oder Ihre Wangenknochen. Machen Sie, was Ihnen gefällt, lautet die Devise – aber übertreiben Sie es dabei nicht.

Tipp 5: Weniger ist mehr! 
Dieses Motto sollten Sie sich außerdem zu Herzen nehmen, wenn es um den Glitzer geht. Denn der darf bei einem echten Glamour-Look natürlich nicht fehlen. Aber auch hier darf es nicht zu viel des Guten sein. 
Vor allem beim Makeup sollten Sie Glitzer nur dezent einsetzen, beispielsweise im Lidschatten oder auf den Lippen – erneut eine Entweder-oder-Entscheidung. Sie können aber auch auf Glitzer im Kleid oder in den Schuhen setzen. Überlegen Sie also, was an Ihnen besonders funkeln und die Aufmerksamkeit auf sich ziehen soll. Wichtig ist zudem, dass Sie auf dieselben Farbtöne setzen. Angenommen, dass Sie glitzende Schuhe in silberner Farbe tragen, dann muss auch der glitzernde Lidschatten oder Lippenstift dazu passen. Unterschiedliche Glitzertöne wirken ansonsten schnell überladen. 

Outfit-Ideen für den Glamour-Look 

Der perfekte Glamour-Look ist stets ein Zusammenspiel aus dem richtigen Makeup und dem dazu passenden Outfit. Bevor Sie sich an den Schminktisch setzen, sollten Sie daher die die Kleidung ausgesucht und zusammengestellt haben. Erst dann können Sie mit Sicherheit einen stimmigen Look kreieren. 
Welches Outfit Sie wählen, hängt von verschiedenen Faktoren ab: Erneut vom Anlass, von Ihrem persönlichen Geschmack und auch schlichtweg davon, was Ihr Kleiderschrank hergibt. Natürlich können Sie aber auch rechtzeitig vor der jeweiligen Festlichkeit shoppen und dadurch das glamouröse Outfit vervollständigen. Sie haben dabei prinzipiell zwei Möglichkeiten. Entweder kreieren Sie den „Glamour-Faktor“ durch ein sehr auffälliges Kleidungsstück oder Sie setzen auf die richtige Kombination verschiedener schlichter Teile. Hier einige Ideen als Inspiration:

Tipp 6: Strass, Pailletten und Nieten bringen das Outfit zum Funkeln 
Glamour assoziieren die meisten Menschen mit funkelnden Details wie Pailletten. Sie bringen Ihre Kleidung bei entsprechender Beleuchtung ordentlich zum Strahlen und garantieren somit, dass Sie alle Blicke auf sich ziehen. Ein vollständig mit Pailletten besetztes Kleid ist dafür ein hervorragendes Beispiel und mit einem solch glamourösen Hingucker können Sie Schuhe, Makeup und Accessoires eher schlicht halten. 
Aber es müssen nicht unbedingt Pailletten sein – Strass oder Nieten haben einen ähnlichen Effekt. Wenn Sie also eher einen femininen Look anstreben, sind Strasssteine die perfekte Wahl, sei es auf einem Kleid, auf einem Oberteil oder einem Rock. Die Möglichkeiten, wo und in welcher Menge sie angebracht werden können, sind beinahe endlos. Wollen Sie hingegen eher einen rockigen und coolen Glamour-Faktor kreieren, sind die derzeit so angesagten Nieten besser geeignet. Aber Vorsicht: Nieten passen nicht zu jedem Anlass!

Tipp 7: Strumpfhose mit Glitzer-Applikationen 
Es müssen nicht immer die offensichtlichen Kleidungsstücke sein wie das Kleid oder die Bluse, die den Glamour-Look versprühen. Noch spannender können Sie Ihr Outfit nämlich gestalten, wenn Sie mit unerwarteten Details arbeiten. 
Wie wäre es beispielsweise mit einer glitzernden Strumpfhose zum „kleinen Schwarzen“? So können Sie den Glamour ganz dezent integrieren und müssen nicht befürchten, dass der Look insgesamt überladen wirkt.  Eine solche Strumpfhose lässt sich perfekt unter einem Rock oder Kleid tragen und mit High-Heels kombinieren. Aber auch hier ist ein Stilbruch zu rockigen Boots oder sportlichen Sneakers möglich – je nachdem, was Sie bevorzugen. 

Tipp 8: Jeans und Leder für einen coolen Glamrock-Look 
Abwandlungen wie der Glamrock-Look erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit und erlauben Ihnen, einen ganz eigenen Stil zu finden. Vor allem, wenn es sich um keinen offiziellen Anlass handelt, sondern beispielsweise um Ihren Geburtstag oder eine Silvester-Feier, kann der geschichtsträchtige Glamrock-Look eine tolle Alternative sein. 
Kombinieren Sie hierfür nach Belieben verschiedene Kleidungsstücke aus Jeansstoff oder (Kunst-)Leder. Auch Nieten machen sich immer gut, beispielsweise auf den Stiefeletten. Eine gewisse Eleganz erreichen Sie durch monochrome Farben oder die Kombination mit klassischen Kleidungsstücken wie einer Bluse oder einem Blazer. Entscheiden Sie sich für den Glamrock-Look, muss zudem das Makeup passen: „Smokey Eyes“ oder tiefrote Lippen sind dafür eine perfekte Wahl. 

Tipp 9: Den Glitzerfaktor auf das Makeup abstimmen
Dass Makeup und Outfit stimmig sein müssen, gilt natürlich nicht nur beim Glamrock-Look, sondern auch bei der Verwendung von Glitzer. Wenn Sie haben sich für Pailetten oder Strasssteine entschieden haben, so sollten Sie beim Makeup mit dem Glitzer lieber sparsam umgehen. Ansonsten wird es insgesamt zu viel der „Funkelei“. Wer jedoch ein eher schlichtes Outfit trägt, vielleicht eine weiße Bluse mit elegantem Hosenanzug und glitzernden Schuhen, der darf den funkelnden Farbton gerne noch einmal im Lidschatten oder Lippenstift aufgreifen. 

Passende Accessoires tragen 

Zu viel Glitzer ist für den Glamour-Look also nicht immer gut. Greifen Sie stattdessen lieber zu den richtigen Accessoires, um Ihr Aussehen noch glamouröser zu gestalten. Schmuck, Uhren, Taschen oder Schuhe haben nämlich ebenfalls einen großen Einfluss auf die Gesamtwirkung. Deshalb ist es wichtig, dass Sie das Outfit sorgfältig vorbereiten, anstatt es willkürlich zusammenzuwürfeln. 
Am besten legen Sie die ausgewählten Kleidungsstücke sowie Accessoires nebeneinander, um zu prüfen, wie gut diese zusammenpassen. Zuletzt entscheiden Sie, wie glamourös das Makeup oder die Frisur werden müssen, um den gewünschten Style abzurunden. Unterschätzen Sie also niemals die Macht der Details, wenn es um den „Wow-Effekt“ geht. Für noch mehr Glamour können Sie beispielsweise mit folgenden Accessoires arbeiten:

Tipp 10: Den passenden Nagellack wählen 
Viele Frauen tragen immer Nagellack, um ihre Hände aufzuhübschen. Sie können diesen entweder selbst auftragen oder dafür in ein Nagelstudio gehen. Wenn Sie offene Schuhe tragen, müssen die Fußnägel natürlich schön gepflegt sein. Im Alltag sind oft dezente Farben oder Styles wie die „French Nails“ besser geeignet, da sie zu allen Outfits passen. Zudem sind nicht in jedem Beruf auffällige Nägel gerne gesehen. 
Für den Glamour-Look können und sollten Sie aber gezielt auf extravaganteren Nagellack setzen. Dabei kann es sich um knallige Töne wie den roten Klassiker handeln oder um glitzernde Details – je nach Vorliebe und natürlich passend zum gewählten Outfit. Achten Sie bei offenen Schuhe zudem darauf, dass die Fuß- und Fingernägel optisch zusammenpassen. 

Tipp 11: Schmuck für ein stylisches Gesamtbild 
Schimmernde Accessoires runden das Glamour-Outfit ebenfalls optimal ab. Vor allem Schmuck sorgt dabei für ein stylisches Gesamtbild und kann selbst als Hingucker fungieren, wenn gewünscht. Auffällige „Statement-Pieces“ sind dafür eine beliebte Wahl. 
Dazu gehören für viele Menschen auch Armbanduhren. Denn hochwertige Modelle mit einem metallischen Design sind ideal für ein glamouröses Outfit, sowohl bei Damen als auch bei Herren. Mehr noch als bei anderen Schmuck- oder Kleidungsstücken, achten Kenner dabei auf die Marke. Große Namen wie Rolex, Bulgari oder Breitling stehen für Qualität und Wohlstand. Allein deshalb sind sie die perfekte Ergänzung für Ihren Glamour-Look. 
Es sind die kleinen Details, die den Unterschied machen. Denn jede Marke hat ihr typisches Design und ihre speziellen Funktionen, die sie von anderen deutlich abheben. Bei Breitling ist die geflügelte B-Initialie als Logo auf jeder Uhr zu sehen. Denn die Marke mit ihrer langen Tradition ist vor allem für ihre Fliegeruhren bekannt, setzt also seit jeher auf Funktionalität. 
Typisch für eine Bulgari-Uhr ist etwa, dass der Markenname nach dem lateinischen Alphabet geschrieben wird – mit einem V statt einem U. Einige Modelle haben eine abgerundere Dreiecksform statt der klasischen kreisrunden Form. Rolex-Uhren zeichnen sich durch die fünfzackige Krone auf dem Ziffernblatt aus. Die Marke stellt weltweit die ersten wasser- und staubdichten Uhren her.

Tipp 12: Einen Statement-Gürtel tragen 
Gürtel gehören für viele Männer unverzichtbar zum Outfit, sei es im Alltag oder bei besonderen Anlässen. Frauen nutzen diese hingegen gerne als „Statement“, um den Glamour-Look aufzuwerten oder die Blicke gezielt auf den Gürtel zu lenken. 
Er muss dabei nicht zwingend eine Funktion erfüllen, sondern kann beispielsweise als Taillengürtel zum Kleid getragen werden. Auch zum Glamrock-Look passt ein Gürtel mit großer Schnalle perfekt, um dem Style den letzten Schliff zu verpassen. Mit etwas Know-how können Sie durch den richtigen Gürtel schlichte Kleidungsstücke glamouröser erscheinen lassen, beispielsweise mit Glitzer-Effekt oder integrierten Nieten. 

Tipp 13: Metallic-Schuhe für mehr Glam-Faktor 
Schuhe spielen bei vielen Frauen und Männern eine ganz besondere Rolle im Leben. Sie werden als Ausdruck der Persönlichkeit gesehen, sind gleichzeitig aber ein Gebrauchsgegenstand, um komfortabel durch den Alltag zu kommen. Auch beim Glamour-Look sollten Sie den Schuhen daher besondere Aufmerksamkeit schenken. 
Einerseits sollten sie bequem sein, damit Sie die Feier rundum genießen können. Andererseits müssen sie zum Outfit passen und dürfen gerne zum „Eyecatcher“ werden. Vor allem zum eher schlichten Look sollten Sie daher auf besondere Schuhe zurückgreifen, beispielsweise im angesagten Metallic-Style. Durch das Licht im Club, auf der Silvester-Party oder wo immer Sie diese tragen, kommen sie richtig ins Funkeln und verleihen dem Outfit dadurch das i-Tüpfelchen. Viele Frauen tragen zudem gerne Absätze, um ihre feminine Silhouette perfekt in Szene zu setzen. 

Tipp 14: Eine glamouröse Tasche als Hingucker 
Zuletzt darf natürlich die Handtasche nicht fehlen. Schließlich geht kaum eine Frau ohne Tasche für Smartphone, Geldbeutel, Hygieneartikel und weitere Dinge aus dem Haus. Zudem setzen immer mehr Männer auf stylische Taschen, um ihr Outfit abzurunden. Auch hier gilt somit, dass Sie durch eine auffällige Tasche jedes dezente Kleidungsstück aufwerten können. Wählen Sie beispielsweise die Glitzer-Handtasche zur schlichten Bluse oder ein Modell aus elegantem Krokodil-Leder zum einfarbigen Etuikleid und schon haben Sie den perfekten Glamour-Look. 

Die Haare glamourös stylen 

Zuletzt ist die passende Frisur entscheidend. Schließlich hat Ihre Frisur einen großen Einfluss darauf, wie Sie von anderen Personen wahrgenommen werden. Folgende Tipps helfen Ihnen dabei, die Haare perfekt an den Glamour-Look anzupassen oder sie selbst zum Hingucker zu machen:

Tipp 15: Für natürlichen Glanz sorgen 
Offene Haare können unglaublich glamourös wirken, wenn sie gesund und gepflegt aussehen. Ein schöner Glanz ist dafür das A und O. Diesen erreichen Sie einerseits durch die richtige Pflege,. Dazu gehört regelmäßiges Schneiden beim Friseur, wöchentliche Haarkuren und eine Auffrischung der Farbe, falls Sie die Haare färben. 
Außerdem können Sie für einen besonderen Anlass nachhelfen, indem Sie eine spezielle Glanzspülung verwenden oder mit Hausmitteln wie Apfelessig arbeiten. Klingt seltsam, bringt aber einen wundervollen Glanz in die Haare. Um den Geruch müssen Sie sich keine Sorgen machen, denn dieser verschwindet nach dem Ausspülen wieder. Alternativ gibt es spezielle Glanzsprays, die ähnlich wie ein Haarspray aufgetragen werden und das Haar für einige Stunden glänzen lassen. 

Tipp 16: Auf glattes Haar setzen 
Während lockige Haare oft eher verspielt, mädchenhaft oder wild wirken, sind glatte Haare glamouröser. Eine perfekte Gelegenheit also, um zum Glätteisen zu greifen und Ihre Haare entweder offen zu tragen oder zu einer Frisur im „Sleek-Look“ zu stylen.

Tipp 17: Eine glamouröse Frisur wählen 
An der Auswahl für solche Frisuren mangelt es jedenfalls nicht. Ein tief im Nacken getragener Dutt mit streng zurückgekämmten Haaren oder einem tiefen Seitenscheitel wirkt beispielsweise sehr glamourös. Aber auch der „Wet-Look“ wird von Stars gerne auf dem roten Teppich getragen. 
Sollten Sie doch Wellen bevorzugen, so können Sie auf elegante Styles setzen, welche an die 1930er-Jahre erinnern. Beliebt sind auch große sowie voluminöse und glänzende Locken wie auf den Laufstegen der berühmten „Victoria’s Secret“-Shows. So finden Sie gewiss eine Frisur nach Ihrem Geschmack, die Ihnen gut steht und den Glamour-Look perfekt abrundet.

Tipp 18: Glanz-Schimmer-Spray für den letzten Schliff 
Fehlt nur noch der letzte Schliff: Falls Sie beim Outfit und Makeup dezent mit Glitzer umgegangen sind, dürfen Sie diesen gerne als Hingucker in die Frisur integrieren. Neben den bereits erwähnten Glanzsprays gibt es nämlich Glanz-Schimmer-Sprays, die Ihre Haare funkeln lassen. Vor allem bei schlichten Frisuren wie dem Dutt zaubern Sie dadurch einen zusätzlichen „Wow-Effekt“ in das Styling und wirken garantiert noch glamouröser. 
Sie sehen: Es gibt viele Möglichkeiten, um den perfekten Glamour-Look zu kreieren. Wenn Sie sich für einige der Ideen entscheiden und diese so umsetzen, dass sie ein stimmiges Gesamtbild ergeben, werden Sie gewiss zum Hingucker auf jeder Feier. Zudem können Sie frei nach Lust und Laune abwechseln zwischen unterschiedlichen Styles vom glitzernden Glamour bis hin zum wilden Glamrock – so wird Ihr Look niemals langweilig. Viel Spaß beim Kreieren und Ausprobieren!