Natürliche Lösungen für häufige Schönheitsprobleme

Hausmittel

28. Oktober 2020

Hausmittel sind wieder voll im Trend, sei es gegen lästige Fieberbläschen oder bei Schönheitsproblemen wie Schuppen oder trockener Haut. 

Auch wenn es sich meist um die Anwendung von natürlichen Substanzen, Kräutern oder Ölen handelt, sollten Sie Vorsicht walten lassen und die Hausmittel nicht unterschätzen. Testen Sie bei unbekannten Substanzen und Neigungen zu Allergien, ob sie empfindlich darauf reagieren. Geben Sie dafür eine kleine Menge auf die Innenseite des Unterarms. Wenden Sie Hausmittel auch bei Kindern und Tieren nur vorsichtig und wohldosiert an. Wenn ein Versuch fehlschlägt, geben Sie nicht gleich auf. Es gibt immer mehrere Alternativen.

Generell kann man sagen, dass es vorteilhaft ist, sich mit Hausmitteln und natürlichen Schönheitslösungen zu beschäftigen. Die Suche nach der Ursache ist jedoch der entscheidende Punkt. Habe ich einfach trockene Haut, weil die Heizungsluft sie austrocknet, oder hängt es mit meiner Ernährung zusammen? Habe ich diese Pickel aus hormonellen Gründen oder bin ich gestresster, als mir bewusst ist? 

Sollte es eine bestimmte Ursache geben (was nicht immer der Fall ist), dann kann man sie suchen und an dieser Stelle ansetzen, um sie auszumerzen. Die Mittel zur Unterstützung lindern dann dennoch die Symptome.

Häufige Schönheitsprobleme sanft behandeln

Bevor Sie in der Drogerie nach einer Lösung suchen, schauen Sie in Ihre Speisekammer und den Medikamentenschrank. Möglicherweise haben Sie bereits alles, was Sie als natürliche Gegenmittel gegen diese allzu häufigen Erkrankungen benötigen.

Sehr häufig kommen Hautprobleme vor. Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Sie dient unter anderem zur Entgiftung, auch wenn das nicht ihre hauptsächliche Aufgabe ist. Mit der Haut stehen wir in Verbindung zur Umwelt, grenzen uns ab oder suchen Kontakt. Es ist immer sinnvoll, die Haut zu schonen und zu schützen, zum Beispiel vor intensiver Sonneneinstrahlung, reizenden Substanzen und künstlichen Materialien. Wer Probleme mit der Haut hat, setzt auf natürliche Kleidung und geht vorsichtig mit ihr um.

Das Problem: Rissige Lippen

Die natürliche Lösung: Verwenden Sie für eine einfache Lösung braunen Zucker und einen feuchten Waschlappen, um die schuppige Haut sanft zu peelen. Tragen Sie dann Kokosöl auf, um die Lippen tief zu befeuchten. Für eine Lippenbehandlung, die Ihre Lippen weich und geschmeidig macht, mischen Sie 1/2 Teelöffel Honig und 1 Teelöffel Olivenöl und tragen Sie das kurz vor dem Schlafengehen auf.

Das Problem: Akne

Die natürliche Lösung: Verwenden Sie eine Mischung aus drei Esslöffeln Aloe Vera Saft oder Gel und vier Tropfen Teebaumöl, um Problembereiche zu behandeln. (Sie können dies bis zu zweimal täglich anwenden.) Aloe enthält bestimmte Stoffe, um die Bakterien zu hemmen, von denen bekannt ist, dass sie Akne verursachen; sowie entzündungshemmende Mittel, um schlimme Haut zu beruhigen, Narben zu heilen und neues Hautwachstum zu stimulieren. Teebaumöl ist bekannt für seine starken antibakteriellen und antimikrobiellen Verbindungen. Es sollte immer verdünnt verwendet werden, da es stark ist und reizend wirken kann. Vorher testen!

Das Problem: Trockene Haut

Die natürliche Lösung: Mischen Sie den Saft einer Zitrone mit fünf Esslöffeln Zucker und einem Esslöffel Olivenöl und tragen Sie ihn dann unter der Dusche mit einem Luffa oder den Handflächen auf, bevor Sie ihn gut abspülen. Zitrone enthält natürliche Alpha-Hydroxy-Fruchtsäuren, um den "Kleber" zu lösen, der abgestorbene Hautzellen zusammenhält, während Zucker ein sanftes Peeling ist, das die Poren reinig. Olivenöl ist reich an Vitamin E, um die Haut zu nähren und zu pflegen.

Das Problem: Schuppen

Die natürliche Lösung: Geben Sie einige Teelöffel Apfelessig auf die Kopfhaut und lassen Sie sie zehn Minuten einwirken. Dann ausspülen, aber keine weitere Spülung oder Ähnliches mehr benutzen. Apfelessig reguliert den pH-Wert der Haut und bringt die Haare zum Glänzen, weil er auch Kalkreste aus dem Wasser entfernt.
Je nachdem, ob man trockene oder fettige Schuppen hat, gibt es noch weitere Hausmittel gegen Schuppen.

Das Problem: Trockene Nagelhaut

Die natürliche Lösung: Geben Sie ein paar Tropfen Kokosöl in einen erbsengroßen Tropfen Ihrer Lieblingshandcreme und reiben Sie jede Ihrer Nagelhäute großzügig ein. Tragen Sie für eine halbe Stunde oder über Nacht Handschuhe, um die Wirkung zu verbessern.

Das Problem: Eingewachsene Haare

Die natürliche Lösung: Lösen Sie vier Aspirin-Tabletten in 1/2 Teelöffel warmem Wasser und mischen Sie das mit einem Teelöffel Honig zu einer Paste. Tragen Sie die Zubereitung auf die betroffene Stelle auf und lassen Sie sie 10 Minuten ruhen, bevor Sie sie mit lauwarmem Wasser abspülen. Aspirin enthält Salicylsäure, ein starkes Peeling. Außerdem wirkt es entzündungshemmend und reduziert Schwellungen. Hinweis: Wenn Sie besonders empfindliche Haut haben, meiden Sie diese Behandlung.

Das Problem: Verfärbte Zähne

Die natürliche Lösung: Mischen Sie drei Teelöffel Backpulver mit einem Teelöffel Wasser, um eine Paste zu bilden. Nehmen Sie etwas von der Mischung mit Ihrer Zahnbürste auf und putzen Sie sie gründlich. Wiederholen Sie zwei bis drei Mal pro Woche. Backpulver poliert die Zähne und entfernt Flecken, obwohl es für den täglichen Gebrauch nicht empfohlen wird, da es auf dem Zahnschmelz zu abrasiv wirken kann.

Das Problem: Krauses Haar

Die natürliche Lösung: Eine halbe Avocado und zwei Teelöffel Olivenöl zusammen pürieren und dann in das saubere, feuchte Haar einmassieren. 15-20 Minuten einwirken lassen, bevor es gründlich ausgespült und anschließend mit einem leichten Conditioner behandelt wird. Beide Inhaltsstoffe sind tief feuchtigkeitsspendend und helfen dabei, krauses Haar zu zähmen.

Datum: 28.10.2020