So bleibt die Haut schön – ganz ohne OP

Alternativen zur Chirurgie

Schöne Haut, ein Traum, den die meisten Frauen hegen. Denn das Gesicht, ein glatter, strahlender Teint, dass alles beeinflusst das Aussehen ganz massiv. Und so wundert es nicht, dass Schönheitsoperationen boomen und immer mehr Frauen ab 40 eine Operation zur Wiederherstellung der Faltenfreiheit in Anspruch nehmen. Doch was ist mit Patienten, die nicht auf einen chirurgischen Eingriff zurückgreifen möchten? Für diese Menschen gibt es Alternativen! 

Junge Haut ohne chirurgischen Eingriff beim Profi




In Drogerien, Apotheken und Fachmärkten für Schönheit stehen unzählige Produkte zur Verfügung, die einen jugendlichen Teint bis ins hohe Alter versprechen. Dem entgegen steht die natürliche Hautalterung, denn auch Kosmetik hat ihre Grenzen. 



Eine Alternative, bei der kein operativer Eingriff nötig ist, der Effekt aber dennoch höher ist als bei einer rein kosmetischen Behandlung, sind oberflächliche Eingriffe und Verjüngungseffekte. Die Hautverjüngung ohne OP ist mittels Microneedling, einer Kollagenbooster Behandlung, die speziell auf die Verjüngung der Haut ausgelegt ist. Darüber hinaus gibt es weitere Behandlungen wie Gewebefüller (Hyaluronsäure, Calcium, Hydroxylapatit Filler, Milchsäure Filler), die Unterspritzung von Falten mittels Nano-Eigenfettbehandlung oder den Skinbooster mit Hyaluronsäure.



All diese Arten von Behandlungen haben den Vorteil, dass es kein chirurgischer Eingriff in den Körper ist und somit gänzliche Nebenwirkungen, die eine plastische Operation haben können, entfallen. Mehr Sicherheit, mehr Schönheit, mehr Effekt lautet die Devise. 



Der strahlende Teint von innen




Befragungen haben bereits nachgewiesen, dass ein Großteil aller Frauen (und sicher auch viele Männer), unzufrieden mit ihrem eigenen Körper und ihrem Aussehen sind. Während sich der wache und intensive Blick mit einem hochwertigen Augen-Make-up korrigieren lässt, ist das bei grauer, fahler Haut schon schwieriger. 



Häufig sind es gar nicht die Falten, sondern viel eher der Gesamtanblick, der das optische Selbstbild stört. Die Haut ist gräulich verfärbt, wirkt blass, es sind Pickel und Unreinheiten vorhanden – kein schönes, strahlendes Bild. 


Die Ursachen sind nicht nur in der natürlichen Hautalterung zu finden, sondern sehr oft in der falschen Ernährung! Denn: Wer dem Körper mit Fast-Food und verarbeiteten Lebensmitteln seine Energien zuführt, gibt genau diese Stoffe auch an seine Haut weiter. Die Haut benötigt zur Bildung neuer Zellen viele Bestandteile aus unserer Nahrung.



Dazu gehören Vitamine wie C, D und E, aber auch B6 und B12. Über Fertigprodukte und minderwertige Nahrung können diese nicht aufgenommen werden. Die Folge: Fahle, blasse und wenig straffe Haut, die zu einem getrübten Gesamteindruck führt. Daher ist es in der Kosmetik schon längst bekannt, dass Schönheit nicht nur von außen, sondern auch von innen kommt. Gesunde Ernährung wird automatisch mit einem attraktiven Hautbild assoziiert. 



Die eigene Haut unterstützen




Behandlungen, wie die oben genannten Möglichkeiten, sind ein effektiver Weg, das Hautbild nachhaltig zu verjüngen. Um den Effekt hoch und die Hautalterung aufzuhalten, ist eine aktive Unterstützung nötig. 


Das beginnt bereits bei der Wahl der richtigen Kosmetik. Immer mehr Frauen setzen, glücklicherweise, auf wenig Zusatzstoffe und stattdessen auf mehr Natur. Natürliche Kosmetik ist aber nicht zwingend natürlich, daher kommt es umso mehr darauf an, immer das richtige Präparat zu wählen. 


Je weniger chemische Schadstoffe in Cremes, Waschlotionen und Make-up enthalten sind, desto gesünder kann sich die Haut entfalten, frei atmen und leben. Eine gesunde Haut profitiert von Behandlungen wie dem Skinbooster noch deutlich besser!