Queen Elizabeths 95. Geburtstag: Harry doch abgereist?

Die Queen allein zu Haus

Das wird heute ein trauriger Geburtstag für Queen Elizabeth II, denn erst vergangenen Samstag hat sie ihren geliebten Mann, Prinz Philip, zu Grabe getragen. Mit welchen Traditionen die Queen zu ihrem 95. Geburtstag nun bricht und was mit Prinz Harry ist.

Keine Feierstimmung zum 95. Geburtstag der Queen 

Nach dem Tod von Prinz Philip, der stolze 99 Jahre alt wurde, ist Queen Elizabeth nicht nach Feiern zumute. Das Paar war 73 Jahre lang verheiratet, er war ihr engster Vertrauerter in allen Lebenslagen. Obwohl die Queen ihr Leben stets in den Dienst der Monarchie gestellt hat und Traditionen das Fundament sind, wird sie an ihrem heutigen Geburtstag, den 21. April, mit einigen Regeln aufgrund der besonderen Umstände brechen.

Die Beisetzung von Prinz Philip

Keine Salutschüsse

Dieses Jahr wird es keine Salutschüsse zu Ehren von Queen Elizabeth geben. Jährlich werden 41 Salutschüsse im Hyde Park und 21 am Tower of London abgefeuert. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde allerdings zum letzten Geburtstag der Queen auch schon darauf verzichtet.

Kein neues Foto von Queen Elizabeth

Wirklich bedauerlich ist, dass es kein neues Foto von der Queen geben wird – normalerweise wird jedes Jahr zu ihrem Geburtstag ein neues Bild veröffentlicht. 

Geburtstag ohne Harry

Nachdem nun vieles darauf hingedeutet hat, dass Prinz Harry zum Geburtstag der Queen in London bleibt, soll er laut RTL nun doch abgereist sein. In Amerika warten seine schwangere Frau Meghan und Sohn Archie auf ihn. Man hatte inständig gehofft, dass er nicht nur seine traurige Oma tröstet, sondern dass nach dem Skandalinterview mit Oprah Winfrey die Wogen wieder geglättet werden. Hat Harry nun sämtliche Türen hinter sich zugemacht? 

Herzogin Catherine und Prinz William: Die schönsten Bilder der Royals