Die KFZ-Versicherung: Fallstricke, Hürden und Dinge, die nicht fehlen dürfen

Die KFZ-Versicherung: Fallstricke, Hürden und Dinge, die nicht fehlen dürfen

Der Gesetzgeber schreibt für alle Autofahrer eine KFZ-Versicherung vor. Die Police können Interessierte innerhalb weniger Minuten über das Internet abschließen. Obwohl der Vorgang einfach ist, sollten sich Autofahrer im Vorfeld über mögliche Fallstricke und Hürden Gedanken machen. Zwar lässt sich die Versicherung zum 30. November nach einem Schadensfall oder einem Fahrzeugwechsel kündigen, kluge Entscheidungen vor dem Abschluss helfen jedoch viel Geld zu sparen.

© Pexels/JESHOOTS.com

Welche Fallstricke lauern beim Abschluss einer Versicherung?

Vor dem Abschluss einer Police sollten Verbraucher Versicherungen bei tarifcheck.de vergleichen. Nicht immer ist ein Wechsel zu einer vermeintlich günstigeren Versicherung vorteilhaft. Vor allem die Höhe der Deckungssumme ist wichtig. Die vorgeschriebenen Mindestbeträge von 7,5 Millionen Euro bei Personenschäden, 1,2 Millionen bei Sachschäden und 50000 Euro bei Vermögensschäden reichen nicht immer aus, um sämtliche Schadensansprüche abzudecken.

Den Schadenfreiheitsrabatt übernimmt die neue Versicherung. Sind Schäden im aktuellen Kalenderjahr vorhanden, stuft der neue Vertragspartner diese mit seinen eigenen Tabellen ein. Hier kann es zu einer schlechteren Einstufung kommen, weil die Gesellschaften unterschiedliche Tabellen verwenden.

Manche Verträge sehen einen Rabattschutz für das nächste Jahr vor. Diesen übernimmt die neue Versicherung nicht, sodass es trotzdem nach einem Unfall zu einer Höherstufung kommen kann.

Manche KFZ-Versicherungen schließen Wildschaden bei der Teilkasko aus. Da dieser sehr häufig vorkommt, sind solche Versicherungen mit einem erheblichen Risiko behaftet. Autofahrer sind gut beraten, diese Gesellschaften zu meiden.

Hürden bei der KFZ-Versicherung

Für Autofahrer in Deutschland ist der Abschluss einer KFZ-Versicherung Pflicht. Grundvoraussetzung ist ein Mindestalter von 18 Jahren. Zwischen 18 und 25 Jahren ist es wichtig, dass Alter anzugeben, da viele Versicherungen aufgrund der geringeren Erfahrung einen Risikozuschlag berechnen.

Eine weitere Voraussetzung ist ein eigenes Konto, denn Versicherungsgesellschaften akzeptieren keine Barzahlung und eine Rechnung ist ebenfalls nicht üblich.

Probleme bereitet oft ein negativer Schufaeintrag. Autofahrer bekommen dann nur den Mindestschutz und die niedrigste Deckungssumme. Manche Gesellschaften lehnen den Antrag sogar ab. Besser ist es, einen Vertrag über einen nahen Verwandten mit besseren Konditionen abzuschließen.

Für die Anmeldung ist eine Kopie des Fahrzeugscheins notwendig. Die anderen Fragen (zum Beispiel Kilometerstand, Anzahl der Fahrer, Alter des Fahrers, voraussichtlich gefahrene Kilometer) gewissenhaft beantworten. Anschließend stellt die Gesellschaft einen EVB-Schein zu, der für die Zulassung wichtig ist.

Was muss eine Versicherung unbedingt enthalten

Bei neuen Autos ist eine Vollkaskoversicherung sinnvoll, bei älteren reicht eine Teilkaskoversicherung aus. Letztere bezahlt Schäden am eigenen Auto aufgrund von

  • Glasbruch
  • Diebstahl
  • Sturm und Hagel
  • Brand
  • Überschwemmung
  • Wildschaden

Wer häufig im Ausland unterwegs ist, sollte eine sogenannte "Mallorca-Police" abschließen. Anders als der Name vermuten lässt, gilt diese nicht nur auf Mallorca, sondern an jedem Urlaubsort. Kommt es zu einem Unfall, wird dieser so behandelt, als wäre er in Deutschland passiert. Andernfalls berechnet die Gesellschaft die übliche Deckungssumme am Unfallort, die deutlich niedriger sein könnte.

Immer wieder kommt es zu Defekten aufgrund von Marderbissen an wichtigen Leitungen. Diese Schäden sollte eine gute Versicherung ebenfalls übernehmen.

Fazit

Manche Dinge, wie die 7-2-1 Regel, vereinfachen das Leben, andere Dinge sind unverzichtbar, wie die KFZ-Versicherung. Um sich auch hier das Leben leichter zu machen, ist eine Checkliste sinnvoll, mit deren Hilfe Interessenten die passende Versicherung auswählen können. Die oben angegebenen Punkte sollten dabei beachtet werden.

Lade weitere Inhalte ...