Vulva-Typen: So unterschiedlich kann die Vagina aussehen

So unterschiedlich kann der Intimbereich sein

Warum sehen andere Frauen unten herum anders auch als ich? Die Vulva ist bei jeder Frau unterschiedlich – wir sagen, welche verschiedenen Vulva-Typen es gibt!

Diese unterschiedlichen Vulva-Typen gibt es

Kurz vorweg gesagt: Die Vagina wird häufig als das gesamte weibliche Geschlechtsteil bezeichnet, dabei ist die Vagina nur der innere, schlauchartige Bereich (Scheide). Die Vulva dagegen ist der äußere Bereich, zu dem Schamlippen, Schamhügel, Klitoris und Scheidenvorhof gehören. Und weil jede Frau anders ist, sieht auch der Intimbereich unterschiedlich aus. Wir stellen die verschiedenen Vulva-Typen einmal vor: 

Vaginismus: Was hinter schmerzhaften Krämpfen der Vagina steckt

Vulva-Typ 1: Die äußeren Schamlippen umschließen gänzlich die inneren, kleinen Schamlippen sowie den Klitorismantel. Der Vula-Typ 1 wird vornehmlich von Frauen als perfekt bezeichnet, weil man bei geschlossenen Beinen nur die Vulva-Falte sieht. Kurios, denn dieser sehr symmetrische Vulva-Typ ist am wenigsten verbreitet.

Vulva-Typ 2: Die inneren Schamlippen sind größer als die äußeren, sodass diese inklusive Klitorismantel von außen sichtbar sind – auch bei geschlossenen Beinen.

Vulva-Typ 3: Die Schamlippen sind größer und dicker und ummanteln die inneren Schamlippen. Der innere Bereich ist also komplett geschützt.

Vulva Typ 4: Die Klitoris ist leicht zu sehen, weil diese größer ausgebildet ist oder die äußeren Schamlippen etwas kürzer sind.

Vulva Typ 5:  Die Klitoris ist auch bei geschlossenen Beinen zu sehen, weil die äußeren Schamlippen deutlich schwächer ausgebildet oder geformt sind als die inneren.  

Beeindruckende Bilder: Mit ihrem Account The Vulva Gallery feiert Hilde Atalanta das weibliche Geschlechtsorgan auf eine ganz sympathische Weise. Sie will damit sexuelle Aufklärung auf eine besondere Art betreiben und auf die verschiedenen Vulva-Typen als Zeichen für die Diversität der Frau hinweisen. Mittlerweile kann Atalana sich über knapp 700.000 Abonnenten freuen. 

Was ist die Vulva eigentlich genau?

Die Vulva ist das erogene Zentrum der Frau. Besonders die Stimulation der Klitoris führt beim Liebesspiel zum Höhepunkt. Leider wurde der Intimbereich lange Zeit tabuisiert, sodass selbst Frauen oft nicht wissen, was eine Vulva ist. Wie bereits eingangs erwähnt, wird daher oft auch die Vagina fälschlicherweise als das komplette weibliche Geschlechtsorgan.

Die verflixten Vaginafürze: Fünf vermeintliche Tipps