Meghan Markles Schwester greift George Clooney an

Peinlicher Zoff in der Öffentlichkeit

Was man auch von ihr halten mag, Meghan Markle kann einem schon leidtun. Während die ehemalige „Suits“-Darstellerin versucht, sich voll auf ihre großen, neuen Aufgaben als Herzogin von Sussex und werdende Mutter zu konzentrieren, scheint ihre Familie ihr immer wieder Steine in den Weg legen zu wollen.

„Sie wird auf die gleiche Weise wie Diana gejagt“

Niemand Geringeres als George Clooney ergriff nun Partei für seine Schauspielkollegin und Freundin. „Meghan Markle wird überall gejagt, sie wurde verfolgt und beschimpft“, so der 57-Jährige in einem Interview mit „Who“. Der zweifache Vater, der gemeinsam mit Ehefrau Amal auch bei der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan zu Gast war, zeigt sich besorgt: „Sie ist eine Frau, die im siebten Monat schwanger ist, und wurde auf die gleiche Weise wie Diana gejagt, verunglimpft und verfolgt und die Geschichte wiederholt sich. Wir haben gesehen, wie das endet.“

Thomas Markle veröffentlicht persönlichen Brief

In der aufregenden Zeit seit ihrer Verlobung bis hin zu ihrer Schwangerschaft machte ausgerechnet es ihr ausgerechnete ihre Familie immer wieder schwer. Kein Wunder, dass letztendlich nur ihre Mutter zur Hochzeit mit Prinz Harry erschien. Vater Thomas Markle ließ zuletzt einen herzergreifenden, fünfseitigen Brief seiner Tochter an ihn in der englischen Zeitung Daily Mail veröffentlichen, in dem sie ihn bittet, nicht mit der Presse zu sprechen. 

Clooney zeigt sich im Interview schockiert über dieses Verhalten: „Ich kann gar nicht sagen, wie frustrierend es ist, zu sehen, wie ein Brief einer Tochter an ihren Vater veröffentlicht wird. Sie wird unfai behandelt und das ist verantwortungslos.“

Samantha Markle geht George Clooney an

Nun meldet sich Meghans Schwester Samantha zu Wort und geht George Clooney direkt via Social Media an. „Hey verrückter Clooney! Deine Anwaltsfrau hätte dir beibringen sollen, keine Aussagen zu treffen, ohne alle Fakten zu kennen. Halt den Mund“, schreibt sie laut EOnline auf ihrem Twitter-Profil. Dass Clooney auf diese niveaulosen Postings reagieren wird, ist eher unwahrscheinlich.