Prinz Harry & Meghan: So verzaubern sie Australien

Ihre erste offizielle Reise nach den Baby-News

Es ist ein gutes Jahr für Prinz Harry (34) und Meghan Markle (37). Nach ihrer Traumhochzeit am 19. Mai 2018 verkündete das royale Paar nun, dass es erstmals Nachwuchs erwarte. Der Zeitpunkt für diese freudige Nachricht scheint nicht zufällig gewählt, denn nur einen Tag später traten der Herzog und die Herzogin von Sussex ihre 16-tägige Australien-Reise an und begeistern dort die Massen. Alle Infos und die schönsten Bilder haben wir hier.

Zur Übersicht
Sportlich, sportlich: Im Hochseilgarten in Neuseeland beweisen die Royals auf einer schwingenden Brücke, dass sie keine Höhenangst haben.  Ganz verzückt bestaunen Harry und Meghan die kleinen Kiwi-Küken beim Besuch des Kiwi-Zuchtprogramms von Rainbow Springs in Rotorua, Neuseeland. Beim Besuch von Te Papaiouru Marae in Rotorua zieht Meghan sogar, wie es sich gehört, die Schuhe aus.  Zum Dahinschmelzen: Als ein kleines Mädchen sie beim Begrüßen der Fans umarmen möchte, scheint selbst die Herzogin ganz gerührt. Im traditionellen Maori-Umhang, dem Korowai, geht es zum Mittagessen. Beim Posieren für ein Gruppenfoto mit gruselig kostümierten Schauspielern beim Besuch der Coutenay Creative Produktionsfirma lächeln Harry und Meghan ganz professionell in die Kamera. Dass sie einmal als Herzogin mit Gummistiefeln werfen würde, hätte Meghan Markle wohl auch nie zu träumen gewagt. In Jeans, Regenjacke und derben Gummistiefeln macht sie aber eine eben so gute Figur wie im Abendkleid und scheint am typischen Gummistiefelweitwurf in Auckland, Neuseeland, richtig Gefallen zu finden. Ganz im edlen cremefarbenen Look begrüßt sie am Dienstagabend die wartenden Fans in Auckland. Während ihr Liebster ihre eine Hand hält, legt sie die andere schützend auf ihren Babybauch. Die beiden Royals scheinen mit einem Schrecken davon gekommen zu sein, denn wenige Stunden zuvor erschütterte ein Erdbeben der Stärke 6,2 die Stadt Taumarunui, nur 280 Kilometer von Auckland entfernt. Am dritten Tag in Neuseeland geht es in schicker Abendgarderobe zum Empfang bei der Premierministerin von Neuseeland im Auckland War Memorial Museum. Nach ihrer ereignisreichen Reise nach Tonga ging es für Harry und Meghan zu den Australian Geographic Society Awards. Die Herzogin strahlte in einem Traumkleid von Oscar de la Renta. In einem olivfarbenen, knielangen Kleid und gewagten Highheels hielt Meghan bei der Abschlusszeremonie der Invicus Games 2018 eine Rede. Spaß am Spielfeldrand: Prinz Harry und seine Meghan feuern beim Rollstuhl-Baskeball-Finale an. Nach dem Spiel gratuliert die Duchess dem amerikanischen Rollstuhl-Basketball-Team zum Gewinn der Goldmedaille bei den Invictus Games in Sydney. Und weiter geht die Reise nach Neuseeland, wo die jungen Royals bei der Willkommenszeremonie im Regierungsgebäude in Wellington mit einer traditionellen Maori-Begrüßung in Empfang genommen werden. Und auch Prinz Harry wird mit dem traditionellen „Hongi“ begrüßt. Weiter geht es für die beiden zur Enthüllung eines Kriegsdenkmals im Pukeahu National War Memorial Park, in Wellington. Tag 2 in Tonga: Hach, warten auf das Herzogenpaar kann aber auch langweilig sein. Ein kleiner Junge hält es einfach nicht mehr aus und legt sich vor der Ankunft von Harry und Meghan zum Treffen mit dem Premierminister von Tonga auf den Boden. Als die beiden Royals endlich das St George Regierungsgebäude in Nuku'alofa betreten, sitzt der kleine Junge dann aber wieder ganz brav und hält ein Schild mit der Aufschrift „Kostenlose Umarmungen“ hoch. Dort treffen sie sich mit dem Premierminister von Tonga, Akilisi Pohiva, und einem Kabinettsmitglied. Bei einer Ausstellung für tonganische Handarbeit im Fa'onelua Convetion Center bekommen Herzog und Herzogin zur Begrüßung Kette und Röckchen umgelegt. Beim Besuch des Tupou College in Tonga schauen sich Harry und Meghan begeistert einen Papagei an – und halten dabei Händchen.  Die Schwangerschaft scheint Meghan Markle super zu bekommen. In ihrem blauen Blusenkleid sieht die Herzogin einfach toll aus. Dann heißt es auch schon wieder „goodbye, Tonga“. Auf geht's zum nächsten Stop ihrer großen Reise. Stürmisch geht es bei der Ankunft am Fua'amotu Airport in Tonga zu.  Die Begrüßung fällt dafür umso wärmer aus. Ganz verzückt plaudern Meghan und Harry mit einem kleinen Mädchen in Tracht, das die beiden am Flughafen empfängt. Gleich nach ihrer Ankunft in Tonga, am 25. Oktober 2018, geht es für das Herzogenpaar zur offiziellen Begrüßung im Konsulat. Dresscode: elegante Abendgarderobe. Tag 9: Ganz schön aufregend –  von Bodyguards wird die Herzogin durch einen Markt in Suva geschleust. Auch für die Mini-Fans nimmt sich die 37-Jährige immer gerne Zeit. Beim Besuch der University of the South Pacific bekommen die beiden Royals als Willkommensgeschenk traditionelle Blumenketten umgehängt und haben sichtlich Freude daran. Na, ob die Amerikanerin auch guten Tee machen kann? Als Wahl-Britin sollte sie es können. Bei einer morgendlichen Tee-Zeremonie in der Residenz des britischen Hochkommissars in Suva darf sie mithelfen. An ihrem letzten Tag auf den Fidschi-Inseln nehmen die jungen Royals an einem Event zur Enthüllung der Statue von Sergeant Talaiasi Labalaba am Nadi Flughafen teil. Prinz Harry bekommt während der Zeremonie einen traditionellen Trank überreicht. Meghan schaut ihrem Gatten beeindruckt zu. In einem zauberhaften, elfenbeinfarbenen Kleid mit passendem Hut steigt die Herzogin bei der Ankunft in Suva, der Hauptstadt von Fidschi,  aus dem Flugzeug. Prinz Harry glänzt in einem graumelierten Anzug und dunkler Krawatte. Ganz schön stürmisch: Während Meghan sich die Haare ums Gesicht wehen lässt, gibt der Premierminister von Fidschii, Frank Bainimarama, Anweisungen, den roten Teppich auszulegen. Wie auf einem Thron: Für die Willkommenszeremonie in Suva darf Meghan auf einem Sessel auf einem Podium Platz nehmen. Männer in traditionellen Baströcken tragen ein gegrilltes Schwein während der Zeremonie im Alberts Park Schöne Geste: Die First Lady überreicht Meghan eine wunderschöne Perlenkette als Geschenk. Vom Balkon des Grand Pacific Hotels in Suva, Fidschi, winkt das royale Paar den Fans und Schaulustigen zu. Beim Staatsbankett am Abend strahlt die Herzogin in einem traumhaften blauen Cape-Kleid, das süß ihren wachsenden Babybauch umspielt. In offizieller Uniform für den Prinzen und zugeknöpftem Kleid für die Herzogin geht es an Tag 5 ihrer großen Reise zur Eröffnungszeremonie des Anzac Denkmals im Hyde Park, Sydney. Prinz Harry und Ehefrau Meghan mit dem Gouverneur von New South Wales David Hurley in der „Hall of Memory“ bei der Eröffnung des Anzac Memorial at Hyde Park. Etwas lockerer ging es da doch bei der Jaguar Land Rover Driving Challenge zum Auftakt der Invictus Games auf Cockatoo Island in Sydney zu, wo Prinz Harry an einem Rennen mit ferngesteuerten Autos teilnahm. Die Duchess durfte dafür eine Medaille überreichen. In seinem Element: Harry plauderte und scherzte mit den Butchulla People während einer Gedenkzeremonie in den Wädern von K'gari auf Fraser Island, Queensland. Danach gab's natürlich noch ein Gruppenfoto. Schützend hält Meghan, im hochgeschlitzten Sommerkleid, die Hand auf ihren Babybauch beim Besuch von Fraser Island am Montagmorgen (22. Oktober 2018). Tag 4 ihrer Australienreise begann für die jungen Royals mit einem farbenfrohen Treffen mit den Mitgliedern der OneWave Surf-Schule, die sich für positive Psychische Gesundheit einsetzen – am berühmten Bondi Beach. Gruppenumarmung: Für das Freitags-Event der Gruppe „Flouro Friday“ zogen Herzog und Herzogin sogar die Schuhe aus.   Prinz Harry und seine Meghan haben sichtlich Spaß bei dem Treffen und wirken verliebter denn je. Nach einem schnellen Outfit-Wechsel geht es weiter zur Macarthur Girls High School in Sydney, wo sie begeistert eine Tanz-Performance der Schüler verfolgen durften. Nicht für schwache Nerven: Bei diesem Termin setzte die schwangere Duchess dann doch lieber aus. Prinz Harry hingegen bewies, dass er keine Höhenangst hat. Gemeinsam mit Australiens Premierminister Scott Morrison und einem Team erklomm er die Sydney Harbour Bridge – mit mehr als 1.300 Stufen. Etwas entspannter ging es dann beim Treffen mit Premierminister Scott Morrison und Ehefrau Jenny beim signieren des Gästebuchs im Kirribilli House zu. Das Babybäuchlein kann und muss Meghan nun nicht mehr verstecken. Sie strahlt im Mutterglück. Sportlich, sportlich: Die schwangere Herzogin ist sich nicht zu schade, einen Football beim Event im Regierungsgebäude in Melbourne zu spielen.  Prinz Harry und Meghan in Australien Oktober 2018 im Bus mit Schülern Prinz Harry und Meghan in Australien Oktober 2018 mit Liveguards am Strand Prinz Harry und Meghan in Australien Oktober 2018 Formel 1 Prinz Harry und Meghan in Australien Oktober 2018 Tag 2: Als er sich kaum noch von dem 34-Jährigen lösen will, muss auch Meghan herzhaft lachen. Tag 2: Rührender Moment: Ein kleiner Fan namens Luke eroberte die Herzen der beiden Royals im Sturm. Der kleine Junge, der am Down Syndrom leidet, zeigte keine Berührungsängste und wuschelte Prinz Harry durch den Bart. Tag 2: Die Schwangerschaft scheint nicht nur Meghan gut zu bekommen, immer wieder tauschte das Paar innige Blicke aus. Tag 2: Welch passendes Thema: Während ihres Termins mit dem Royal Flying Doctor Service am Flughafen von Dubbo erhielten die beiden einen Crash-Kurs zum Thema Schwangerschaft und was in Notfällen zu tun ist. Tag 2: Süße Geste: Während Prinz Harry eine Rede an bemühte Bauern richtete hielt schützte seine Frau ihn mit einem großen Schirm vor dem prasselnden Regen.  Tag 1: Sogar einen stacheligen Ameisenigel traute sich die Herzogin zu streicheln. Tag 1: Beim Besuch des Taronga Zoos in Sydney machten Harry und Meghan Bekanntschaft mit der Koala-Dame ruby. Tag 1: Alte Bekannte: Vor dem Opernhaus von Sydney traf Harry die Kriegswitwe Daphne Dunne wieder. Für den jungen Royal und die 98-Jährige war es bereits das dritte Treffen seit Harry bei seinem Besuch in Sydney vor drei Jahren die höchste britische Ehrenmedaille, da Victoria Kreuz, am Blazer der Frau bemerkte. Ihr Ehemann Albert Chowne erhielt die Auszeichnung nach seinem Tod in Papua-Neuguinea 1945. Tag 1: Freudige Nachrichten verbreiten sich schnell: Bei der Begrüßung durch Gouverneur General Peter Cosgrove in Sydney durften sich die werdenden Eltern über ein Kuscheltier-Känguru und Baby-Gummistiefel freuen.