Simone Thomalla in „Frühling“: Exklusiver Clip „hinter den Kulissen“

Das ZDF zeigt vier neue Filme der Herzkino-Reihe

Als Katja Baumann ist Simone Thomalla am Sonntagabend, 13. Mai 2018, um 20.15 Uhr, in einer neuen Folge von „Frühling“ zu sehen. Judith Kleinke (Adina Vetter, r.) macht sich auf den Weg zu einem Vorstellungsgespräch in München, das Katja (Simone Thomalla) ihr vermittelt hat. Nach dem tödlichen Unfall von Judith Kleinke versucht Katja gemeinsam mit Pfarrer Sonnleitner (Johannes Herrschmann, 2.v.l.) Ehemann Tom (Jan Sosniok, 2.v.r.) und seine beiden Töchter Marie (Lara Tabea Günzel, M.) und Nora (Aniya Wendel, r.) zu unterstützen. Fassungslos stehen Jan (Christoph M. Ohrt) und Katja (Simone Thomalla) in ihrem von Marienkäfern eingenommenen Keller. Bei Kaffee und Kuchen im Garten lernt Adrian (Kristo Ferkic, r.) endlich Lala (Birge Schade), die Freundin seines Vaters Jan (Christoph M. Ohrt), kennen.

Am Sonntagabend, 13. Mai 2018, 20.15 Uhr, ist Simone Thomalla wieder in einer neuen Folge der ZDF-Herzkino-Reihe „Frühling“ zu sehen. Als Dorfhelferin Katja Baumann unterstützt sie die kleine Alpengemeinde Frühling bei den täglichen Herausforderungen des Landlebens. In einem exklusiven Clip dürfen wir gemeinsam mit Sophia Thomalla und Jungschauspieler Kristo Ferkic einen Blick hinter die Kulissen der Serie werfen.

Darum geht’s in der nächsten Folge „Frühling — Am Ende des Sommers“

Erstmals werden vier Episoden von „Frühling“ in Folge gezeigt. In Folge 18 der beliebten Serie um Protagonistin Katja Baumann wird diese vor eine besonders große Herausforderung gestellt. Auf dem Weg zu einem Vorstellungsgespräch kommt Zweifach-Mutter Judith Kleinke bei einem tragischen Unfall ums Leben. Nun muss die Dorfhelferin, gespielt von Simone, der kleinen Marie und ihrer Schwester Nora beibringen, dass ihre Mutter gestorben ist und der Familie erneut beistehen. Und was bedeutet der schreckliche Verlust für die junge Romanze, die sich zwischen Nora Kleinke und Adrian (gespielt von Kristo Ferkic) anbahnte?

Während Katja Judiths Unfalltod auf den Grund geht und dabei an ihre Grenzen stößt, ist über Frühling auch noch eine Marienkäferplage hereingebrochen, die sich ausgerechnet ihren und Jans Keller zu ihrem Hauptquartier gemacht haben.

Happy End in Frühling?

Seit mittlerweile acht Jahren ist Simone Thomalla in der Hauptrolle der Katja in der „Frühling“-Reihe zu sehen. Den Erfolg der Serie erklärt sie sich die 53-Jährige so:

Das liegt vor allem an Katja und ihrem Kosmos, angesiedelt in einer wunderschönen Gegend. Und natürlich an den immer wieder großartig erzählten und sehr heutigen Geschichten um Menschen, die an ihre Grenzen kommen und Hilfe brauchen.

Doch neben all den Dramen, die sich in Frühling so abspielen, ist der Schauspielerin und ihrer Crew eines besonders wichtig. „Wir entlassen die Zuschauer am Sonntagabend immer mit einem guten Gefühl in die Nacht“, so Thomalla.

Exklusiver Blick hinter die Kulissen

Wer die Ausstrahlung der nächsten Episode am Sonntag, den 13. Mai, um 20.15 Uhr, im ZDF nicht mehr erwarten kann, dem gewährt Simone Thomalla in einem exklusiven Video einen Blick hinter die Kulissen und plaudert ein wenig mit ihrem jungen Schauspielkollegen Kristo Ferkic. Alle Folgen von „Frühling“ stehen auch in der ZDF-Mediathek zur Verfügung.