Trotz Tod von Lisa Martinek: „Die Heiland – Wir sind Anwalt“ soll weitergehen

Trotz Tod von Lisa Martinek: „Die Heiland – Wir sind Anwalt“ soll weitergehen

Die Nachricht kam wie ein Schock, als Lisa Martinek (†47) Ende Juni im Italien-Urlaub tragisch ums Leben kam. Die Schauspielerin war zuletzt in „Die Heiland – Wir sind Anwalt“ zu sehen. Nun soll die Serie in eine neue Runde gehen – mit neuer Hauptdarstellerin.

Zweite Staffel von „Die Heiland – Wir sind Anwalt“

Kurz vor Lisa Martineks tragischem Tod hatte die ARD angekündigt, es würde eine zweite Staffel der Serie „Die Heiland – Wir sind Anwalt“ geben. Die 47-Jährige hatte die Hauptrolle gespielt. „Lisa Martinek hat sich die Rolle der blinden Anwältin Romy Heiland nach dem Vorbild von Pamela Pabst perfekt zu eigen gemacht“, so Daria Moheb Zandi, Redakteurin beim Rundfunk Berlin-Brandenburg. Nach dem plötzlichen, tragischen Unfall der beliebten Schauspielerin war zunächst unklar, wie es mit dem Format weitergehen soll. 

„Ihr plötzlicher Tod hat alle Beteiligten zutiefst getroffen. Dennoch glauben wir – die Beteiligten aufseiten der Produktionsfirma und der Redaktion –, dass es möglich und richtig ist, die Serie unter Beibehaltung der Figur und des etablierten Serienkosmos' fortzusetzen.

Neue Hauptdarstellerin steht fest

Wer die Rolle der Anwältin Romy Heiland künftig übernehmen soll, steht bereits fest. Schauspielerin Christina Athenstädt habe Redaktion und Produktion mit ihrer Anlage der Figur, ihrem präzisen, facettenreichen und schnörkellosen Spiel nachhaltig beeindruckt, erklärte Das Erste im Statement. Ab 19. November soll die 40-Jährige, die unter anderem aus TV-Produktionen wie „Der Bergdoktor“ oder „Familie Dr. Kleist“ bekannt ist, in Berlin für die zweite Staffel vor der Kamera stehen.

Lade weitere Inhalte ...